Skip to Content

Inspirierende spirituelle Sprüche für den Aufstieg der Seele

Inspirierende spirituelle Sprüche für den Aufstieg der Seele

Spirituelle Sprüche helfen dir dabei, dich auf das Wesentliche zu konzentrieren, Wahrheiten zu erkennen, Zufriedenheit zu erlangen und zu einem höheren Bewusstseinszustand zu kommen.

Spirituelle Menschen arbeiten daran, sich selbst, die Welt und den Sinn des Lebens zu verstehen. Es gelingt ihnen, im gegenwärtigen Moment zu leben und belastende Erfahrungen und Gedanken hinter sich zu lassen.

Diese Auswahl an spirituellen Sprüchen, Zitaten und Lebensweisheiten aus verschiedenen Ländern und Zeiten kann dich zum Nachdenken bringen, inspirieren und auch bei der Stressbewältigung unterstützen.

Schöne Sprüche über die Menschen, die Welt und das Leben können den ersten Schritt zur neuen Einstellung oder Bewusstseinsänderung anstoßen.

Oder sie bringen Trost und Frieden in einer chaotischen, lauten Welt.

Nimm dir Zeit, um die Lektüre in dir wirken zu lassen!

Spirituelle Sprüche zum Nachdenken – Weisheiten über das Leben

Die folgenden Sprüche und Zitate über das Leben sind so einfach wie weise. Man braucht nicht immer besondere Metaphern, wie das beispielsweise bei den motivierenden Regenbogen-Sprüchen der Fall ist, um Wahrheiten auf den Punkt zu bringen.

Alle diese Zitate, die sich übrigens prima als Status-Nachricht bei WhatsApp oder einer anderen Plattform eignen, werden im weiteren Verlauf dieses Beitrags noch vertieft.

1. “Ansprüche machen das Leben schwer. Das glückliche Leben beginnt, wenn man sie aufgibt.”
– Nicolas Chamfort (1741 – 1794), französischer Schriftsteller

Ansprüche machen das Leben schwer

2. “Freiheit: die Möglichkeit, so zu leben, wie du willst.”
– Marcus Tullius Cicero (106 – 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

3. “Leben ist ein Feuerprozess. Je reiner der Geist, desto reiner und feuriger das Leben, die Säuerung oder Animierung.
– Novalis (1772 – 1801), deutscher Dichter

4. “Genaugenommen leben sehr wenige Menschen in der Gegenwart, die meisten bereiten sich gerade vor, demnächst zu leben.
– Jonathan Swift (1667 – 1745), anglo-irischer Schriftsteller und Theologe

5. “Das einfache Leben ist eine schwierige Angelegenheit.”
– William Cowper (1731 – 1800), englischer Dichter

Das einfache Leben ist eine schwierige Angelegenheit

6. “Wer nur weise ist, führt ein trauriges Leben.”
– Voltaire (1694 – 1778), französischer Philosoph

7. “Ein gewisses Maß an Begehren gibt dem Leben erst seinen Schwung.”
– Samuel Johnson (1709 – 1784), englischer Sprachforscher, Lehrer und Journalist

8. “Alles trifft im Leben ein, sogar das, was man sich wünscht.”
– Bernard Le Bovier de Fontenelle (1657 – 1757), französischer Schriftsteller

9. “Wollen wir in Frieden leben, muss der Friede aus uns selbst kommen.”
– Jean-Jacques Rousseau (1712 – 1778), Genfer Schriftsteller, Philosoph und Pädagoge

Wollen wir in Frieden leben, muss der Friede aus uns selbst kommen

Spirituelle Sprüche für jeden Tag über ein glückliches Leben

Bist du mit deinem Leben nicht zufrieden? Oder gaukelt dir das vielleicht sogar dein Umfeld vor, obwohl du anders fühlst? Dann lass dich von den folgenden spirituellen Sprüchen über ein glückliches Leben leiten und beruhigen.

Diese Lebensweisheiten suggerieren, dass man keine außergewöhnlichen Erfahrungen und Güter braucht, um glücklich zu sein.

So wie unsere Familien Sprüche und schönen Sprüche über Schmetterlinge fordern sie zu mehr Bescheidenheit auf.

1. “Um im Leben glücklich zu sein, brauchen wir etwas zu arbeiten, etwas zu lieben und etwas, auf das wir hoffen können.”
– Joseph Addison (1672 – 1719), englischer Diplomat, Gelehrter und Essayist

Um im Leben glücklich zu sein, brauchen wir etwas zu arbeiten

2. “Es gibt niemanden, den das Glück nicht mindestens einmal in seinem Leben besucht. Aber wenn es ihn nicht bereit findet zum Empfang, kommt es zur Tür herein und geht zum Fenster hinaus.”
– Giuseppe Renato Imperiali (1651 – 1737), italienischer Theologe Kardinal

3. “Es gibt kein glückliches Leben, nur glückliche Tage.”
– Andre Theuriet (1833 – 1907), französischer Schriftsteller

4. “Nach meiner Meinung ist es das glückliche Leben und nicht das glückliche Sterben, worin die menschliche Glückseligkeit beruht.”
– Michel de Montaigne (1533 – 1592), französischer Philosoph und Essayist

5. “Nimm das Leben wie es ist und du wirst glücklich sein.”
– Khalil el Khatib (*1955), palästinensischer Schriftsteller und Aphoristiker

Nimm das Leben wie es ist und du wirst glücklich sein

6. “Lebe im Augenblick und achte darauf, dass er dich glücklich macht.”
– Gabriele Ende (*1950), deutsche Lyrikerin und Autorin

7. “Die Fähigkeit, glücklich zu leben, kommt aus einer Kraft, die der Seele innewohnt.”
– Marc Aurel (121 – 180), römischer Kaiser und Philosoph

8. “Glücklich über dein Schicksal wirst du dein Leben weise gestalten.”
– Horaz (65 – 8 v. Chr.), römischer Satiriker und Dichter

9. “Ein Leben ist dann glücklich, wenn es dem Menschen gelingt, seine Liebesfähigkeit neu zu entfalten.”
– Peter Lauster (*1940), deutscher Psychologe und Autor

Ein Leben ist dann glücklich, wenn es dem Menschen gelingt, seine Liebesfähigkeit neu zu entfalten

Spirituelle Sprüche und inspirierende Zitate für inneren Frieden

Vielleicht wirst du darüber staunen, wie sehr diese spirituellen Sprüche mit den Botschaften aus der Bibel übereinstimmen.

Ohne Frieden gibt es kein Glück. Starke Gefühle und außergewöhnliche Situationen bringen uns zwar auf gewisse Höhen des Erlebens, aber dauerhafte Zufriedenheit ist das Resultat von Milde, Stille und Gleichgewicht, aber auch Arbeit an sich selbst.

Das lehren uns auch die folgenden Zitate.

1. “Verwirklichung ist nicht der Glaube an sich selbst, sondern die stetige Arbeit an sich selbst.” – Gerhard Ortner (*1969), Philosoph

Verwirklichung ist nicht der Glaube an sich selbst, sondern die stetige Arbeit an sich selbst

2. “Nur Glaube, der spirituelle Wachheit einschließt, bewahrt vor einem Archiv unbeantworteter Gebete.” – Peter Horton (*1941), österreichischer Musiker und Autor

3. “Warum neigt der Satiriker dazu, alles Spirituelle ins Lächerliche zu ziehen? – Dissonanz ist sein Brot, Einklang sein Tod!”
– Andreas Tenzer (*1954), deutscher Philosoph und Pädagoge

4. “Ändern kann man immer nur sich selbst, sich selbst aber immer.”
– Elisabeth Lukas (*1942), österreichische Psychologin, Dozentin und Logotherapeutin

5. “Solange du einen einzigen Menschen weniger lieb hast als dich selbst, so hast du dich selbst nie wahrhaft lieb gewonnen.”
– Meister Eckhart (1260 – 1327), deutscher Mystiker und Provinzial der Dominikaner

Solange du einen einzigen Menschen weniger lieb hast als dich selbst, so hast du dich selbst nie wahrhaft lieb gewonnen

6. “Die Menschen dieser Welt haben ein vorbestimmtes Schicksal. Aber die spirituell Fortgeschrittenen erhalten, was außerhalb ihres Schicksals liegt.”
– Abu al-Hassan al-Kharaqani (963 – 1033), Sufi-Heiliger

7. “Friede und Güte allem Lebendigen.”
– Buddha, auch: Siddhartha Gautama (560 – 480 v. Chr.), Gründer des Buddhismus

8. “Die Krone der Weisheit ist die Güte.”
– Euripides (480 – 407 v. Chr.), griechischer Tragödiendichter

9. “Wo keine Güte ist, sind immer Hindernisse.”
– Östliche Weisheit

10. “Erst wenn jeder Mensch seinen Seelenfrieden gefunden hat, ist der Weltfrieden nicht mehr weit.”
– Helmut Glaßl

Erst wenn jeder Mensch seinen Seelenfrieden gefunden hat, ist der Weltfrieden nicht mehr weit

11. “Der Mensch schreitet nicht vom Irrtum zur Wahrheit, sondern von Wahrheit zu Wahrheit, von einer niedrigen zu einer höheren Wahrheit.”
– Swami Vivekananda (1863 – 1902), indischer Anhänger und Urheber der Ramakrishna-Bewegung

12. “Wahrheit ist gesünder als Erfolg. Von der Wahrheit schwindelt einem nicht der Kopf.”
– Vytautas Karalius (1931 – 2019), litauischer Dichter, Aphoristiker und Übersetzer

13. “Unser Lebensweg steht auf beiden Seiten so voll Bäumchen und Ruhebänke, dass ich mich wundere, wenn einer müde wird.”
– Jean Paul (1763 – 1825), deutscher Dichter, Publizist und Pädagoge

14. “Die Seele atmet durch den Geist, der Geist atmet durch die Inspiration, und die ist das Atmen der Gottheit.”
– Bettina von Arnim (1785 – 1859), deutsche Schriftstellerin

15. “Heilen kann nur der eigene Körper, die Seele und der Geist. Andere Menschen oder Dinge können dazu helfen.”
– Ebo Rau (*1945), deutscher Mediziner

Heilen kann nur der eigene Körper, die Seele und der Geist

Spirituelle Sprüche über Erleuchtung

Wir kennen alle dieses besondere Erlebnis der plötzlichen Erkenntnis. Als ob man in einem dunklen Tunnel unverhofft helles Licht erblickt, aus einem Labyrinth auf einen geraden Weg kommt oder sich seiner Irrtümer bewusst wird.

Diese Lebensweisheiten-Sprüche über besondere Erkenntnisse lassen mich unwillkürlich an unsere vielen Sprüche über Engel denken.

Vielleicht ist die Erleuchtung ja ein Engel, der einen besucht und auf besondere Gedanken bringt, die das ganze Leben verändern können?

1. “Erleuchtung ist die erwartungsfreie Hingabe an den Augenblick.”
– Richard Ginnow (*1970), Schweizer Philosoph

2. “Andere erkennen ist weise. Sich selbst erkennen ist Erleuchtung.”
– Laotse (vermutlich 6. Jh. v. Chr.), chinesischer Philosoph und Begründer des Taoismus

Andere erkennen ist weise. Sich selbst erkennen ist Erleuchtung

3. “Manches, was man für Erleuchtung hält, ist nur Verblendung.”
– Unbekannt

4. “Erleuchtung findet in dem Augenblick statt, wo wir sie wahrnehmen.”
– Andreas Tenzer (*1954), deutscher Philosoph und Pädagoge

5. “Schon ein kleiner Blitz einer Erleuchtung bringt Klarheit in die Dunkelheit.”
– Ebo Rau (*1945), deutscher Mediziner

6. “Die mich verleumden und die mich verspotten, mögen alle die Erleuchtung erlangen.”
– Shantideva (7./8. Jh. n. Chr.), Mönch und Königssohn aus Südindien

7. “Wer zum Mond gelangen will, muss die Schwerkraft überwinden. Wer Erleuchtung erlangen will, muss den Verstand überwinden.”
– Peter Bermes

Wer zum Mond gelangen will, muss die Schwerkraft überwinden

8. “Unsinnig ist die Behauptung, wir könnten ohne gelehrte und fromme Lehrer keine Erleuchtung finden. Die Weisheit ist angeboren, und wir können uns alle selbst erleuchten.”
– Huineng (638 – 713), chinesischer Meister des Chan-Buddhismus

Spirituelle Zitate für die Seele

Schon Aristoteles, ein antiker griechischer Philosoph, war davon überzeugt, dass die Pflege von Tugenden zu einem guten Leben führt.

So ist das weltbekannte tibetische Oberhaupt Dalai Lama überzeugt davon, dass die Welt nur mehr Menschlichkeit braucht.

Es tut gut, solche Zitate für die Seele stets aufs Neue zu verinnerlichen.

Schließlich könnte man heute leicht den Eindruck bekommen, dass nur Dummköpfe Güte zeigen und praktizieren.

Was für ein trauriger und verheerender Irrtum!

1. “Was du erhältst, nimm ohne Stolz an, was du verlierst, gib ohne Trauer auf.”
– Marc Aurel (121 – 180), römischer Kaiser und Philosoph

Was du erhältst, nimm ohne Stolz an, was du verlierst, gib ohne Trauer auf

2. “Glück hängt von Bedingungen ab, die als positiv wahrgenommen werden; innerer Frieden nicht.”– Eckhart Tolle (*1948), deutscher spiritueller Lehrer und Autor

3. “Der Mensch: gleichsam das erste Gespräch, das die Natur mit Gott halte.”
– Johann Wolfgang von Goethe (1749 – 1832), bekanntester deutscher Dichter

4. “Alles, was wir brauchen, ist mehr Menschlichkeit.”
– Dalai Lama (*1935), 14. geistiges und politisches Oberhaupt der Tibeter, Friedensnobelpreis 1989

5. “Gefühle kommen und gehen wie Wolken am Himmel. Das achtsame Atmen ist mein Anker im Hier und Jetzt.”
– Thích Nhất Hạnh (1926-2022), vietnamesischer buddhistischer Mönch und Schriftsteller

6. “Fünf Dinge muss man überall unter dem Himmel üben, um wahrhaft zu sein – Höflichkeit, Großzügigkeit, Verlässlichkeit, Beflissenheit, Milde.”
– Konfuzius (551 – 479 v. Chr.), chinesischer Philosoph

Fünf Dinge muss man überall unter dem Himmel üben, um wahrhaft zu sein – Höflichkeit, Großzügigkeit, Verlässlichkeit, Beflissenheit, Milde

7. “Es beelendet mich immer, wenn eine feine Intelligenz nicht mit einem guten Charakter gepaart ist.”
– Albert Einstein (1879 – 1955), in Deutschland geborener theoretischer Physiker

8. “Der wahrhaft große Mensch ist der, der niemanden beherrscht und der von niemandem beherrscht wird.”
– Khalil Gibran (1883-1931), libanesisch-amerikanischer Schriftsteller und Künstler

9. “Deine menschliche Umgebung ist es, die das Klima bestimmt.”
– Mark Twain (1835 – 1910), US-amerikanischer Schriftsteller

10. “Sei in diesem Moment glücklich, das ist genug. Wir brauchen nicht mehr als diesen Moment.”
– Mutter Theresa, auch: Heilige Teresa von Kalkutta (1910 – 2016), albanisch-indische katholische Nonne und Missionarin

11. “Deine Miene spricht aus, was auch immer du verbirgst.”
– Lucius Annaeus Seneca (ca. 4 v. Chr. – 65 n. Chr.), römischer Philosoph, Stoiker, Schriftsteller, Naturforscher und Politiker

12. “Gott ist allmächtig und voll Mitleid, doch wenn du Gerste anbaust, hoffe bei der Ernte nicht auf Weizen.”
– Dschalal ad-Din Muhammad Rumi (1207 – 1273), persischsprachiger Dichter und Mitbegründer der islamischen Mystik

Gott ist allmächtig und voll Mitleid, doch wenn du Gerste anbaust, hoffe bei der Ernte nicht auf Weizen

Spirituelle Sprüche und Lebensweisheiten des Buddhismus und der Yoga-Tradition

Die Lebensweisheiten des Buddhismus und der Lehren aus dem fernen Osten sind nicht ohne Grund so beliebt.

Wir wissen, dass neue Wünsche auftauchen, sobald wir bestehende erfüllt haben. Die Lehren des Buddhas, die mehr als 2500 Jahre alt sind, helfen dabei, gegen diesen Teufelskreis anzukämpfen.

Eines Tages haben wir vielleicht nicht nur verstanden, sondern handeln auch entsprechend, um auch das Leiden zu überwinden…

1. “Was ist Güte? Zuerst und zuallermeist die Übereinstimmung des Willens mit dem Gewissen.”
– Buddha-Zitat (Siddhartha Gautama)

2. “Das Unglück ist es, worauf das Glück beruht. Das Glück ist es, was das Unglück birgt. Wer kennt das Ende?”
– Aus dem Zen-Buddhismus

3. “Die Wahrheit muss gelebt und nicht nur im Munde geführt werden.”
– Huineng (638 – 713), chinesischer Meister des Chan-Buddhismus

Die Wahrheit muss gelebt und nicht nur im Munde geführt werden

4. “Wirf deine Gedanken wie Herbstblätter in einen blauen Fluss, schau zu, wie sie hineinfallen und davontreiben – und dann: vergiss sie.”
– Aus dem Zen-Buddhismus

5. “Wenn Du die Wahrheit erkennen willst, dann sei nicht für, aber auch nicht gegen etwas. Der Kampf zwischen dem “Für etwas oder gegen etwas sein” ist die schlimmste Krankheit der menschlichen Vernunft.”
– Aus dem Zen-Buddhismus

Spirituelle Sprüche von Buddha für einen höheren Bewusstseinszustand

So wie auch Gedanken über Schutzengel bringen die folgenden Buddha-Zitate besondere Ruhe und tiefen Trost in dieser verrückten Welt.

Wenn ich an Buddha denke, stelle ich ihn mir immer wie das windstille Zentrum eines Tornados vor – von keinem äußeren Einfluss, auch nicht von sich selbst, aus der Ruhe zu bringen.

1. “Durch Nichtzürnen zwing den Zorn, den
Bösen durch der Güte Klarheit,
zwing den Geizhals durch Geschenke,
und den Lügner durch die Wahrheit.”
– Buddha, Dhammapada

2. “Was uns trifft, entsprießt dem Denken,
geht aufs Denken stets zurücke.
Was uns trifft, quillt aus dem Denken,
Denken regelt die Geschicke.”
– Buddha, Dhammapada

3. “Wie der Regen nimmer einbricht
in ein Haus, das wohl bedacht ist,
dringt kein Heer der Leidenschaften
in den Geist, der wohl bewacht ist.”
– Buddha, Dhammapada

Wie der Regen nimmer einbricht in ein Haus, das wohl bedacht ist

4. “Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklich-sein ist der Weg.”
– Buddha-Zitat (Siddhartha Gautama)

5. “Das, was du heute denkst, wirst du morgen sein.”
– Buddha-Zitat (Siddhartha Gautama)

Yoga-Sprüche und Zitate über Meditation

Yoga und Meditation haben den Westen erobert. Kein Wunder, denn diese Praktiken bringen Körper wie Seele zur Ruhe und stärken unsere Achtsamkeit.

Vielleicht findest du eines der folgenden Zitate sogar als Ergänzung deines Trauerspruchs für einen Angehörigen passend?

Ich komme auf diese Idee, weil eine gute Freundin von mir vor einigen Jahren ihren Vater bei einem Verkehrsunfall verloren hatte. Yoga, Meditation und das Studium östlicher Weisheiten haben ihr am meisten in ihrer Trauer geholfen…

1. “Die innere Freiheit des geistigen Suchens zu bewahren, führt zur ganzheitlichen, spirituellen Erfahrung.”
– Heiko Schulz-Kosel, Yoga und Meditations-Lehrer

Die innere Freiheit des geistigen Suchens zu bewahren, führt zur ganzheitlichen, spirituellen Erfahrung

2. “Vor der Erleuchtung fegst du den Boden, nach der Erleuchtung nimmst du den Staubsauger.”
– Yoga-Weisheit

3. “Niemand beraubt uns unserer inneren Freiheit – wir sind unsere eigenen Gefängnisaufseher.” – Georg Feuerstein (1947 – 2012), deutscher Indologe und Autor

4. “Leid, das noch bevorsteht, kann vermieden werden.”
– Patanjali (soll zwischen dem 2. v. Chr. und 4. Jh. n. Chr. gelebt haben) – indischer Gelehrter und Verfasser des Yogasutra

5. “Meditation ordnet die Gedanken und verleiht mehr Gelassenheit.”
– Franz Schmidberger (*1942), deutscher Publizist

Meditation ordnet die Gedanken und verleiht mehr Gelassenheit

6. “Wo es Frieden und Meditation gibt, da herrscht weder Sorge noch Zweifel.”
– Franz von Assisi (1182 – 1226), katholischer Heiliger, Stifter des Franziskanerordens

7. “Konzentration macht uns scharfsinnig. Meditation macht uns empfänglich. Kontemplation macht uns intuitiv.”
– Sri Chinmoy (1931 – 2007), eigentlich Chinmoy Kumar Ghose, spiritueller Lehrer, Friedensphilosoph, Sportler und Künstler

8. “Meere der Liebe schlummern in uns. Wenn sie durch die Meditation erweckt werden, beginnen sie zu wirken.”
– Kirpal Singh (1894 – 1974), indischer Meditationslehrer

9. “Bemühe nur dich um die Tat, doch niemals um Erfolg der Tat! Nie sei Erfolg dir Grund des Tuns, doch meide auch Tatenlosigkeit!”
– Bhagavadgita (entstand zwischen dem 5. und dem 2. Jhdt. v. Chr.), Offenbarungsschrift, wichtigster philosophischer Text des indischen Lehrgedichts Mahābhārata

10. “Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können.”
– Rabindranath Tagore (1861 – 1941), indischer Dichter und Philosoph, Literaturnobelpreisträger 1913

Am reichsten sind die Menschen, die auf das meiste verzichten können

Abschließende Gedanken

Es gibt so viele spirituelle Sprüche, dass mir die Auswahl in diesem Beitrag richtig schwergefallen ist. Ich habe mir Mühe gegeben, Lebensweisheiten aus Ost und West zu sammeln und sie gleichberechtigt für sich sprechen zu lassen.

Wie du gemerkt hast, sind inspirierende und weise Zitate von bekannten östlichen Geistesführern wie Rumi, Dalai Lama, Konfuzius, Siddhartha Gautama sowie westlichen Denkern wie Marc Aurel, Cicero, Meister Eckhart, Seneca, Albert Einstein und vielen anderen vertreten.

Spirituelle Sprüche über das Leben, den inneren Frieden, die Seele und die Erleuchtung sowie spirituelle Zitate aus der uralten indischen und Yoga-Tradition haben dich hoffentlich zum Nachdenken gebracht oder dich auf deinem Lebensweg inspiriert.

Anders als zum Beispiel die weisen Zitate aus dem westlichen Klassiker “Der kleine Prinz” sind sie eher hell als düster sowie hoffnungsvoll.

Auf ein glückliches Leben, das sehr wohl möglich ist!

Inspirierende spirituelle Sprüche für den Aufstieg der Seele Pinterest