Skip to Content

Stremellachs In Der Schwangerschaft – Darf Ich Oder Darf Ich Nicht?

Stremellachs In Der Schwangerschaft – Darf Ich Oder Darf Ich Nicht?

Gourmets und viele Schwangere schätzen die Textur, die Konsistenz und vor allem den Geschmack von Räucherlachs.

Den Räucherlachs gibt es schon lange und es wundert nicht, dass diese Delikatesse in jedem Feinkost-Regal zu finden ist.

Es gibt herkömmlichen Räucherlachs und Stremellachs und du fragst dich nun: “Darf ich Stremellachs in der Schwangerschaft essen?”

Der herkömmliche Räucherlachs gilt während deiner Schwangerschaft in der Regel als ein Tabu, doch wie sieht es mit Stremellachs aus?

Dieser Frage wollen wir nun nachgehen und ich möchte dir auch den Unterschied zwischen herkömmlichen Räucherlachs und Stremellachs erklären.

Denn auf einige Lebensmittel in der Schwangerschaft solltest du lieber verzichten, um einer Infektion vorzubeugen, die gefährlich für das Ungeborene werden könnten.

Neben Fast Food musst du Rohmilch, Rohmilchprodukte sowie rohes Fleisch aus dem Speiseplan während der Schwangerschaft streichen.

Zu den verbotenen Lebensmitteln gehören ebenfalls einige Fischsorten und Fischerzeugnisse wie lange eingelegte Fischspezialitäten z.B. Matjes oder Rollmops, da eventuelle Krankheitserreger immer noch enthalten sein könnten.

Bratheringe sind erlaubt und Krustentiere wie Garnelen, jedoch unter der Bedingung, dass sie gekocht, gegrillt oder gegart worden sind.

Auf große Fische z.B. Thunfisch und rohen Fisch, wie Sushi solltest du ebenfalls verzichten. Bei so vielen verschiedenen Empfehlungen und verboten stellt sich die Frage: “Wie sieht es nun mit dem Verzehr von Stremellachs in der Schwangerschaft aus?”

Für Verwirrungen sorgen vor allem verschiedene Empfehlungen, sogar von Fachleuten.

Denn geräucherter Lachs gilt deren Meinung nach als sehr gesund für Schwangere Frauen und gehört sogar zu den empfohlenen Fettfischen während der Schwangerschaft.

Den Ernährungsberatern nach sollte sich dieser Räucherfisch mindestens einmal pro Woche auf dem Menüplan befinden, denn er enthält essenzielle Inhaltsstoffe, die eine Schwangere braucht und die den Ungeborenen guttun.

Räucherlachs ist geräucherter roher Fisch und nun stellt sich die Frage, ob Stremellachs in der Schwangerschaft gegessen werden darf oder nicht, denn als geräucherter roher Fisch bringt er Infektionsrisiken mit sich. Er kann Krankheitserreger enthalten sowie andere Räucherfischsorten.

Doch wieso ist nun Stremellachs erlaubt, obwohl andere Räucherfischsorten auf die verbotene Liste gehören?

Was ist Stremellachs und wodurch unterscheidet er sich von anderem Räucherlachs?

geräucherter Lachs mit Zitrone und Gewürzen auf dem dunklen Tisch

Im Laden deines Vertrauens weißt du immer, was du bekommst, doch in Supermärkten sieht es ein bisschen anders aus, denn beim Feinkost-Regal im Supermarkt ist es nicht immer klar.

Im Handel kannst du zwischen zwei Arten von geräucherten Fischsorten bzw. Räucherlachs wählen.

Die eigentliche Delikatesse ist der kalt-geräucherte Lachs. Der “herkömmliche” Räucherlachs wird also reichlich gesalzen und danach bei einer Temperatur von 15 bis 20 Grad Celsius geräuchert bzw. vom kalten Rauch aromatisiert.

Im Gegensatz zum Räucherlachs wird der Stremellachs zuerst in Streifen bzw. “Stremel” geschnitten, gesalzen und anschließend bei einer Temperatur von 70 Grad Celsius heiß geräuchert.

Das bedeutet, dass heiß-geräucherter Stremellachs mehrere Tage lang gart.

Bei beiden Räucherlachsarten sorgt die sogenannte Salzgärung dafür, dass eventuell enthaltene Krankheitserreger und andere Mikroorganismen abgetötet werden und der Fisch haltbar wird.

Demnach sollte der Stremellachs in der Schwangerschaft eigentlich erlaubt sein? Oder doch nicht?

Ist Stremellachs in der Schwangerschaft erlaubt?

leckerer Bagel mit Räucherlachs und Kräutern auf dem Holzschneidebrett

Leider nicht, obwohl Stremellachs im Vergleich zu anderen Räucherfischen heiß geräuchert wird und von daher nicht mit auf die verbotene Liste gehören sollte, ist der Verzehr von Stremellachs in der Schwangerschaft trotzdem unsicher.

Zutreffend ist, dass Stremellachs keine größere Infektionsgefahr als andere Räucherfischsorten darstellt, doch man kann auch eine Belastung mit Listerien- oder Toxoplasmose-Erreger nicht ganz ausschließen.

Denn es kann sein, dass beim Erhitzen nicht der ganze Lachs-Stremel erhitzt worden ist und weil 50 % der Testprodukte bei regelmäßigen Qualitätstests durchfallen.

Den Qualitätstests nach beinhalten die meisten getesteten Produkte zu hohe Werte an Listerien- und Toxoplasmose-Erreger und da du in der Schwangerschaft gar keine Risiken eingehen solltest, ist auch solch eine geringe Gefahr an einer Infektion schon Grund genug, um auf Nummer sicher zu gehen und auf Stremellachs zu verzichten.

Die getesteten Produkte verdanken die kritischen Befunde der Qualitätstests den schlechten Hygienebedingungen bei der Herstellung, der falschen Lagerung und dem Transport.

Doch auch hier gibt es Qualitätsunterschiede und nicht alle Produkte drohen mit einer Toxoplasmose- oder Listerieninfektion (Listeriose).

Diese beiden Infektionen, die diese Parasiten und Bakterien auslösen können, sind für gesunde Erwachsene meistens gar kein Problem, doch für Schwangere Frauen und Ungeborene können sie kritisch werden.

Die Infektion bleibt auch oft unbemerkt von der Mutter, was zur Frühgeburt und sogar Totgeburt führen kann.

Auch wenn das Ungeborene solch eine Infektion mit diesen Mikroorganismen überlebt, können schwere geistige Behinderungen und andere Behinderungen die Folge sein.

In den ersten Schwangerschaftswochen (SSW) entwickelt sich dein Baby faszinierend schnell und um diese Entwicklung nicht negativ zu beeinträchtigen, solltest du auf Lebensmittel, die so eine Gefährdung für das Ungeborene darstellen, lieber verzichten.

Toxoplasmose in der Schwangerschaft

schwangere Frau in Schmerzen sitzen auf der Couch halten für Kopf

Toxoplasmosen sind einzellige Parasiten namens Toxoplasma gondil.

Dieser Parasit ist weltweit verbreitet und befällt meistens Katzen, doch auch andere Wirbeltiere und Menschen bleiben nicht verschont.

Im Darm des infizierten Körpers erreichen sie ihre Geschlechtsreife und durch Ausscheidungen der Parasitenträger gelangen sie in die Umwelt.

Toxoplasmose-Erreger sind so gefährlich, weil sie sich auch ungeschlechtlich vermehren können und ernsthafte Zellschäden verursachen können.

Den Gesundheitsämtern nach erkranken ca. 50 % der Bevölkerung an Toxoplasmose im Laufe ihres Lebens.

Bei gesunden Erwachsenen ist jedoch solch eine Infektion nicht spürbar und da sich deren Immunsystem um diese Erkrankung kümmert, kann solch eine Infektion auch unbemerkt bleiben.

Wenn man sich einmal mit dem Toxoplasmose-Erreger infiziert hat, ist man gewöhnlich immun gegen weitere Infektionen mit diesen Parasiten.

Man kann sich auf Toxoplasmose-Erreger testen lassen, doch leider ist solch ein Test in die Schwangeren-Vorsorge nicht zielführend.

Der Grund dafür ist, dass dieser Test Immunität gegen diesen Parasiten von einer akuten Infektion nicht unterscheidet.

Eine Infektion mit diesem Erreger stellt für das Ungeborene eine große Gefahr dar. Denn diese Parasiten können durch die Plazentabarriere ungestört zum Ungeborenen gelangen.

Da Ungeborene noch über kein eigenständiges Immunsystem verfügen, kann sich ihr kleiner Körper auch nicht wehren.

Eine Infektion mit diesem Parasiten ist für Ungeborene eine ernste Erkrankung, die ernste Folgen haben kann.

Aus diesem Grund sind erhöhte Hygienemaßnahme und bessere Lebensmittelkontrolle so wie der Verzicht auf gewisse Lebensmittel während der Schwangerschaft unvermeidlich.

Zu den Vorsichtsmaßnahmen gehören in der Schwangerschaft:

erhöhte Hygiene (regelmäßiges Händewaschen)

• Lebensmittelhygiene (waschen, schälen)

• Den Kontakt zu Katzen reduzieren (vor allem das Putzen des Katzenklos vermeiden)

• Unbedingter Verzicht auf rohes Fleisch, rohen Fisch und Rohmilchprodukte

Listeriose in der Schwangerschaft

Junge schwangere Frau fühlt sich krank in der Küche

Listerien sind Bakterien, die eine Infektionskrankheit namens Listeriose verursachen.

Diese Mikroorganismen werden durch verunreinigte Lebensmittel auf den Menschen übertragen und in der Regel verursachen sie keine größeren Schäden und eine Infektion an Listerien bleibt auch meistens unbemerkt.

Die Symptome einer Listerieninfektion ähneln den Symptomen einer Grippe, wie Muskelschmerzen, Fieber, Übelkeit und Durchfall, Hals- und Bindehautentzündungen.

Bei gesunden Erwachsenen ist diese Infektionskrankheit meistens folgenlos, jedoch kann sie für die Frau in der Schwangerschaft und ihr Ungeborenes gefährlich werden.

Bei einer Listerieninfektion in der Schwangerschaft besteht die Gefahr, dass diese Bakterien über die Nabelschnur zum Ungeborenen gelangen und ernsthafte Schäden verursachen.

Da dein Immunsystem in der Schwangerschaft abgeschwächt ist, bist du anfälliger für eine Listeriose.

Vorzeitige Wehen und ein erhöhtes Risiko an Früh- oder sogar Totgeburt sind neben einer Hirnhautentzündung oder Blutvergiftung beim Ungeborenen mögliche ernsthafte Folgen.

Vorbeugend solltest du die Lebensmittel sorgsam auswählen, sie gründlich waschen, thermisch verarbeiten und zuletzt auch ganz auf diese verzichten.

Vorsichtsmaßnahmen gegen eine Listerieninfektion:

Verzicht auf Rohmilchprodukte

• Verzicht auf rohes Fleisch wie Rohfleischerzeugnisse

• Verzicht auf rohen Fisch und rohe Fischerzeugnisse

• Salat unbedingt waschen

• Gemüse und Obst sorgfältig waschen und bei Bedarf schälen

• Angebrochene Mayonnaise und Konserven vermeiden

• Langes Lagern von Lebensmitteln im Kühlschrank vermeiden

Wie darf geräucherter Stremellachs in der Schwangerschaft gegessen werden?

gut durchgebratener Räucherlachs mit Pfeffer auf dem Schneidebrett mit Gabel

Eine Schwangerschaft ist nicht nur für dich, sondern auch für viele andere Frauen eine herausfordernde Zeit, vor allem, wenn die Gelüste verrückt spielen.

Neben so vielen Umstellungen macht dir der Verzicht auf gewisse Leckereien bestimmt am meisten zu schaffen und zerrt an deinen Nerven.

Doch, wenn dein Gelüst dir keine Ruhe gibt, gibt es doch einen rettenden Strohhalm, wie du den Stremellachs in der Schwangerschaft essen darfst.

Nämlich, Listerien und andere Mikroorganismen haben eine Schwachstelle und die ist, dass sie keine hohen Temperaturen vertragen, was wiederum bedeutet, dass man sie durch Erhitzen von Speisen unschädlich macht bzw. abtötet.

Eine Schwangerschaft ist ein außergewöhnlicher Zustand der auch außergewöhnliche Ideen fordert und wenn du es schaffst, dich von deinen alltäglichen Essgewohnheiten zu lösen und dich von traditionellen Gourmet-Vorgaben befreist, dann werden sich bestimmt neue Möglichkeiten auftun.

Wenn du bereit bist, den Genuss an der Konsistenz und Textur des Stremellachs zu opfern und dich lediglich auf den Geschmack fixierst, dann musst du auf das Aroma auf keinen Fall verzichten.

Wenn du den verpackten Stremellachs für wenige Minuten in den Backofen bei 150 Grad Celsius gibst, kannst du dir sicher sein, dass du eventuell enthaltene Krankheitserreger abgetötet hast.

Mit etwas Kreativität und Fantasie findest du vielleicht ein neues Lieblingsgericht mit gegartem Stremellachs oder herkömmlichen Räucherlachs, das du noch lange nach der Schwangerschaft herrichten und genießen wirst.

Denn wenn du möchtest, dass Stremellachs auch in der Schwangerschaft erlaubt für dich ist und dass dein Sicherheitsbewusstsein zufriedengestellt ist, dann musst du bereit sein, auch Kompromisse einzugehen.

Stremellachs in der Schwangerschaft – Die Vorteile

Leckeres hausgemachtes Räucherlachs-Canape garniert mit einem frischen Petersilienblatt auf einem Schneidebrett

Da Fisch generell als ein gesundes Lebensmittel gilt, braucht es einen nicht zu wundern, dass Stremellachs auch seinen Beitrag für eine ausgewogene Ernährung leistet.

In der Schwangerschaft bietet Lachs Vitamine, hochwertige Proteine, gesunde Fette und Mineralstoffe, die in dieser Zeit unentbehrlich für die gesunde Entwicklung des Ungeborenen sind.

Die in der Schwangerschaft unterstützenden Inhaltsstoffe im Lachs sind auch einer der Hauptgründe, wieso bei Stremellachs auch ein Auge zugedrückt wird.

In Lachs sind nämlich folgende vorteilhafte Inhaltsstoffe enthalten:

• Omega-3-Fettsäuren (hemmen Entzündungen)

• Hochwertige Proteine (stärkt Herz-Kreislauf-System)

• Gesunde Fette (regulieren den Blutfettspiegel)

• Mineralien (sorgen für eine optimale Entwicklung des Ungeborenen)

• Spurenelemente (fördern die Gesundheit der Körperzellen)

• Vitamine wie A, B1, E und Omega-3-Fettsäuren (wirken stresshemmend und fördern die Hirnaktivität)

Neben so vieler negativer Konnotationen ist Stremellachs in der Schwangerschaft eine wichtige Quelle verschiedener Inhaltsstoffe, die unentbehrlich für eine gesunde Entwicklung des Ungeborenen ist.

Schon lange Zeit ist Räucherlachs und Stremellachs nicht nur beliebt, sondern auch ein unverzichtbarer Teil jedes gesunden Speiseplans.

Konsumentenschützer beurteilen Räucherlachs und andere Fischsorten sowie Meeresfrüchte nur aus dem Grund als kritisch in der Schwangerschaft, weil es große Qualitätsunterschiede gibt und weil oft die Herkunft nicht bekannt ist.

Abschließende Gedanken

Scheiben von geräuchertem Lachs mit Zitrone und Dill auf dunklem Teller mit Gewürzen

Liebe Mama, ich hoffe, ich habe dir ein bisschen weitergeholfen und dich auch ein bisschen mit meinem Text über den Verzehr von Stremellachs in der Schwangerschaft erfreut.

Wie du ja siehst, ist nicht immer alles so schwarz und weiß, obwohl manche gutgemeinten Ratschläge in der Schwangerschaft auch richtig Angst einjagen können.

Ich bin kein “Dr.med” oder eine der unzähligen “Netmoms”, die es besser wissen, ich möchte dir lediglich die besten Tipps bieten, die mir persönlich am Herzen liegen und mithilfe welcher ich, während ich schwanger war und mich wie in den schlimmsten Wechseljahren gefühlt habe, mit den Herausforderungen und Einschränkungen fertig geworden bin.

Und allein aus diesem Grund möchte ich nicht, dass du dich während dem nächsten Familienurlaub oder generell im Alltag eingeschränkt fühlst und auf Speisen verzichtest, die du vielleicht doch auf eine andere Zubereitungsart genießen könntest.

Manchmal fühlen sich Schwangere leider wegen der vielen Einschränkungen wie in einem Lagerkoller, doch das muss wirklich nicht so sein.

Das ist für mich ebenfalls eine Anregung für Einstufungen weiterer Lebensmittel über die diverse Mythen im Internet kursieren.

Liebe Mama, ich wünsche dir guten Appetit und dass du mit noch vielen anderen leckeren Speisen deine Schwangerschaftsgelüste stillst.

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram und Pinterest folgen.

Stremellachs In Der Schwangerschaft – Darf Ich Oder Darf Ich Nicht? Pinterest