Skip to Content

Sind Garnelen In Der Schwangerschaft Erlaubt?

Sind Garnelen In Der Schwangerschaft Erlaubt?

Das Begehren nach bestimmten Leckerbissen wie zum Beispiel Garnelen in der Schwangerschaft ist, denke ich, jeder Schwangeren oder Mama bekannt.

Wie es aber oft so ist, bekommt man von Bekannten rund um die Schwangerschaft gut gemeinte Ratschläge, die so manche Schwangerschaftsgelüste als ein Delikt bezeichnen.

Meeresfrüchte generell gelten während der Schwangerschaft als Tabu, könnte man meinen.

Doch nach ein bisschen recherchieren, sieht man eigentlich, wie geteilt die Meinungen darüber sind, ob es sicher ist, Meeresfrüchte während der Schwangerschaft auf den Speiseplan zu haben.

Dass Schwangere Meeresfrüchte während der Schwangerschaft begehren, ist nichts Neues, vor allem wenn du auch sonst eine Schwäche für Meerestiere hast.

Auch wenn sie sonst nicht auf deinem Speiseplan zu finden waren, möchtest du nun die wichtigen Vitamine und Nährstoffe deinem Kind nicht vorenthalten und machst dich auf die Suche nach Fischarten, die in der Schwangerschaft erlaubt sind.

Hast du Fischarten aus dem Meer oder Süßwasser lieber oder sind doch Krustentiere wie Krabben, Shrimps und Garnelen deine Schwäche?

Eins steht fest. Du bist unsicher und fragst dich, wenn so vieles während der Schwangerschaft verboten ist, was davon nun mit auf den Speiseplan darf.

Wenn du eine Genießerin der verschiedenen Fischarten und Meeresfrüchte bist, dann habe ich gute Neuigkeiten für dich.

Viele Fischarten und Krustentiere wie Garnelen in der Schwangerschaft sind erlaubt. Jedoch nur, wenn du sämtliche Hinweise beherzigst und dich daran hältst kannst du dir diesen Gaumenschmaus gönnen.

Darf man Garnelen in der Schwangerschaft essen?

leckere Garnelen mit Zitronenstückchen auf dem Holztisch

Liebe Feinschmeckerin, JA du darfst. Sie sind sogar eine sehr gute Wahl auf dem Menüplan in der Schwangerschaft, nicht nur, weil sie lecker und kalorienarm sind, sondern sie liefern auch deinem Ungeborenen gutes Protein und Jod, was dein Schatz für eine gesunde Entwicklung braucht.

Die Warnungen über den Verzehr von Garnelen und anderer Fischarten sind aber nicht ganz unberechtigt.

Es gibt einige Regeln, die du beherzigen und befolgen solltest:

– achte auf gute Qualität

– beachte die Herkunft der Garnelen

– Garnelen verderben schnell: sofort nach dem Kauf oder auftauen zubereiten und essen

– rohe Garnelen sind Tabu

– Räucherfisch wie Räucherlachs ist auch ein NO-GO

– verpackte gekochte oder vorgegarte Garnelen solltest du auch noch einmal thermisch behandeln, bevor du sie isst

– immer thermisch bearbeiten (erst ab 70 Grad sterben Bakterien und Keime ab)

– durchgebraten sind Garnelen, wenn das Fleisch nicht mehr glasig ist und eine rötliche Farbe annimmt

Gute Eigenschaften einer Garnele?

große Garnelen in Sauce, serviert im schwarzen Teller mit Olivenöl auf dem Tisch

1. Hoher Proteingehalt

Garnelen sind eine tolle Proteinquelle in der Schwangerschaft. Proteinhaltige Nahrung, wie in diesem Fall Garnelen, helfen den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und beugt Schwangerschaftsdiabetes vor.

Außerdem sind Garnelen kalorien- und fettarm, was ein zusätzlicher Bonus während der Schwangerschaft ist.

2. Reich an Vitaminen

Garnelen sind eine große Vitaminquelle, darunter sind Vitamin D, B12, Zink, B8, Jod, Kupfer und Phosphor.

Sie stärken die Abwehrkräfte, die Funktion der Schilddrüse und Gehirnentwicklung und sind auch für die Entwicklung gesunder Knochen und Zähne zuständig.

3. Bieten wichtige Nährstoffe

Garnelen sind reich an wichtigen Nährstoffen, die unser Körper leicht absorbiert und die bei der Abwehr von Krankheitserregern und der Heilung des Körpers unentbehrlich sind.

Selen ist ein Antioxidans, das die Beschädigung der Zellen in unserem Körper verringert und uns sogar vor einigen bösartigen Tumoren beschützt.

Die Aminosäure aus den Garnelen hilft bei der Regeneration der beschädigten Körperzellen und begünstigt ihre Erneuerung.

Astaxanthin hingegen wirkt entzündungshemmend und hat Anti-Aging Eigenschaften.

4. Kalorienarm

Garnelen in der SS sind eine tolle Speise, weil sie kalorienarm sind und während der Schwangerschaft ist eine ausgewogene Ernährung unentbehrlich, um die “richtigen” Kilos zu bekommen.

Garnelen sind kalorienarm und eine sehr gute fettarme Ergänzung zu anderen Fischsorten auf dem Speiseplan.

5. Omega-3-Fettsäuren

Das Fett in Garnelen besteht vorwiegend aus Omega-3-Fettsäuren, die bei der Entwicklung der Augen und des Nervensystems des Fötus beitragen.

Garnelen in der Stillzeit erlaubter Leckerbissen oder Tabu?

schöne Frau mit roten Haaren stillt Baby auf dem Bett

Garnelen auf dem Speiseplan während der Stillzeit zählen auf jeden Fall zu den empfohlenen Dingen in Sachen Lebensmittel. Sie enthalten einen hohen Anteil von Protein und Jod.

Jod ist während der Schwangerschaft und auch der Stillzeit für die gesunde Entwicklung des Kindes sehr wichtig.

Jod sollte man nicht nur in der Schwangerschaft und Stillzeit zusätzlich zu sich nehmen, weil sich der Bedarf steigert, sondern auch bei Kinderwunsch, um deinen Körper ausreichend mit diesem Spurenelement zu versorgen.

Der Jodbedarf wächst nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch in der Stillzeit, in der eine ausreichende Jodzufuhr von großer Bedeutung ist.

Der regelmäßige Verzehr von verschiedenen Fischarten und Meeresfrüchten unterstützt die Jodzufuhr.

Beim Stillen versorgst du dein Baby durch Muttermilch mit diesem Spurenelement, wodurch der zusätzliche Jodbedarf entsteht.

Um eine Jodunterversorgung zu vermeiden, solltest du schon bei Kinderwunsch deinen Körper mit einer jodreichen Ernährung täglich mit diesem Spurenelement versorgen.

Es ist sehr wichtig, deinen Körper in der Schwangerschaft und Stillzeit mit Jod zu versorgen, wobei du auf eine vielfältige und ausgewogene Ernährung achten musst.

Der Verzehr von Fisch aus dem Meer und Meeresfrüchten sollte nicht die wöchentlichen Empfehlungen von zweimal überschreiten.

Um an den “nicht-Fisch-Tagen” auf Jod nicht verzichten zu müssen, gibt es noch viele andere Lebensmittel, die jodreich sind.

Bei bekannten Allergien oder Verdacht auf eine solche solltest du dich auf jeden Fall vor dem Verzehr von bestimmten Fischarten und Krustentiere mit deinem Arzt absprechen.

Während der Stillzeit gilt die gleiche Regel wie während der Schwangerschaft. Roher Fisch und Krustentiere sind Tabu, wie rohe Fleischsorten und alle anderen rohen Lebensmittel, die in dieser Zeit als riskant eingestuft werden und nur thermisch behandelt gegessen werden dürfen.

Wie erkenne ich gute Qualität und die Herkunft bei Garnelen?

lebende Rotmeer-Garnelen auf den auf dem Tisch liegenden Eiswürfeln

Kaltwassergarnelen gelten unter den Feinschmeckern als die beste von den mittlerweile 20000 bekannten Garnelenarten.

Kaltwassergarnelen sind klein und haben einen Eigengeschmack, was sie unter den Kennern zur besten Qualitätskategorie katapultiert.

Für diejenigen, für die Größe ein Qualitätskriterium ist, ist die King Prawn aus der Massenzucht das Highlight schlechthin.

Doch im Geschmack kann es eine King Prawn mit den Eismeer Shrimps jedoch nicht aufnehmen.

Die Eismeer Shrimps werden vor den Küsten Grönlands gefangen und in Bezug auf Qualität ist das sicherlich ein Pluspunkt im Gegensatz zur Massenzucht.

Es gibt Süßwasser- und Brackwassergarnelen, doch bei uns sind meistens die Salzwassergarnellen zu finden.

Die Qualitätsunterschiede beziehen sich hier auf die Aquakultur, aus der sie stammen bzw. der Fangregion.

Garnelen werden umgangssprachlich auch Krabben genannt und wir kennen sie auch als Shrimps.

Obwohl die Massentierhaltung oft ein Anlass für Kritik ist, sind Garnelen-Farmen mittlerweile unausweichlich, weil so große Nachfrage besteht, die abgedeckt werden muss.

Sie stehen unter Verdacht wegen Belastungen mit Pestiziden und Medikamenten, die bei Massentierhaltung eingesetzt werden.

Nicht immer ist die Kritik auch gerechtfertigt, denn nach Stiftung Warentest gibt es auch Aquakulturen, die ihrem schlechten Ruf nicht gerecht werden.

In der Schwangerschaft solltest du unbedingt auf die Herkunft der Garnelen achten und das Qualitäts-Siegel suchen, sodass du sicher vor Nebenwirkungen bist:

– ASC-Siegel (Aquaculture Stewardship Council)

– Naturland Aquakultur

– EU-Bio-Logo

– MSC-Siegel (Marine Stewardship Council)

– Naturland-Logo

Sind abgepackte Garnelen erlaubt?

viele verpackte rote Garnelen in einem farblosen Beutel

Nicht immer sind uns frische, direkt aus dem Meer gefangene Garnelen zugänglich, doch die gute Neuigkeit ist, dass du in der Schwangerschaft auf abgepackte Garnelen auch nicht verzichten musst.

Abgepackte Garnelen sind von höchster Qualität und werden auf den Schiffen direkt nach dem Einfangen tiefgefroren und eingepackt.

Direkt aus dem Fischfang findet man Krustentiere nur in Fischmärkten in Küstennähe.

Am Fischstand werden auch meistens tiefgefrorene Garnelen, die kurz vor dem Verkauf ausgepackt wurden, verkauft.

Von Meeresfrüchten wird in der Schwangerschaft abgeraten, weil sie ein hohes Risiko vor Kontaminierung mit Mikroorganismen haben.

Kontaminierte Fische und Krustentiere, die in der Schwangerschaft roh gegessen werden, können der Mutter und dem Kind Schaden zufügen.

Wegen dieses Risikos werden Garnelen und andere Fischarten direkt nach dem Fang gegart und tiefgefroren oder anders lange haltbar und somit genießbar gemacht.

Abgepackte Garnelen bringen trotz Verpackung hohe Infektionsrisiken mit sich, den Mikroorganismen wie Salmonellen können sich trotz Verpackung und ohne Sauerstoffzufuhr vermehren.

Auch wenn sie vorher gegart und tiefgefroren wurden, musst du sie vor dem Essen nochmals thermisch behandeln.

Die Meeresfrüchte können auch von Listerien befallen sein, die eine Infektionskrankheit nämlich die Listeriose verursachen.

Obwohl Listeriose für gesunde Erwachsene kein großes Risiko sind und von grippeähnlichen Symptomen begleitet werden, können sie für Schwangere und das Ungeborene großen Schaden anrichten.

Rohen Fisch können auch Parasiten wie Bandwürmer befallen.

Bandwürmer sind Parasiten, die nach einer bestimmten Zeit und Größe deinem Körper unter anderem wichtige Nährstoffe entziehen, die deinem Ungeborenen unentbehrlich bei der gesunden Entwicklung im Mutterleib sind.

Keime und Parasiten wie Listerien oder Bandwürmer und auch andere Mikroorganismen, die in rohen und tiefgekühlten Meeresfrüchten lauern, werden erst durch Erhitzen und Braten abgetötet.

Ist Garnelen-Sushi eine Ausnahme?

japanische Sushi-Rollen mit Thunfisch, Lachs, Garnelen, Krabben und Avocado, serviert auf schwarzem Teller

Garnelen Sushi ist eine der beliebtesten Speisen der japanischen Küche. Garnelen-Sushi hat eine spezielle Qualitätsbezeichnung, die ausdrückt, dass die Tiere unbelastet und geschmacklich ausgezeichnet sind und roh verzehrt werden können.

Leider nicht von Schwangeren! Während der Schwangerschaft ist nicht nur die Mutter einem größeren Risiko ausgesetzt, sondern auch das Ungeborene.

Infektionen, die für einen gesunden Erwachsenen kein Problem darstellen und meistens mild verlaufen, können für Schwangere und das Ungeborene sehr problematisch werden.

Deswegen wird während der Schwangerschaft von Rohprodukten abgeraten.

Jedoch gibt es einen kleinen Trost, die Tempura Garnele. Sie ist ebenfalls eine japanische Spezialität und vollkommen sicher für Schwangere.

Bei Tempura Garnelen wird die Garnele in einem Teigmantel in heißem Öl frittiert.

Thermisch behandelt und mit Reis umhüllt ergibt sie ein Tempura Garnelen Maki, das es auch mit Sushi aufnehmen kann.

Obwohl du auf Garnelen-Sushi verzichten musst, gibt es doch eine leckere Alternative, wie es aussieht, die dir die Schwangerschaftswochen (SSW), wo dich unberechenbare Schwangerschaftsgelüste verrückt machen, erleichtert.

Ist Meeresfrüchtesalat auch vom Tisch?

frischer Meeresfrüchtesalat im weißen Teller serviert

Noch eine beliebte Speise auf deinem Speiseplan ist vielleicht Meeresfrüchtesalat.

Ein Klassiker unter den kulinarischen Schwangerschaftsgelüsten, der so oft als Tabu in der Schwangerschaft abgestempelt wird.

Doch eine gute Nachricht gibt es auch in diesem Fall.

Meeresfrüchtesalat ist nämlich unter bestimmten Bedingungen erlaubt.

Um das Infektionsrisiko zu unterbinden und einen Meeresfrüchtesalat sicher vorzubereiten, sollten Garnelen und alle anderen Meeresfrüchte vorher gekocht oder gegrillt werden.

Die Garnelen und andere Meeresfrüchte und Fischarten haben einen hohen Eiweißgehalt, weswegen sie auch sehr schnell verderben und ungenießbar werden.

Du solltest den Meeressalat nach der Zubereitung direkt essen, um womögliche Kontaminierungen zu verhindern, die für dich und dein Ungeborenes gefährlich werden könnten.

Meerestiere und Fische, die einmal aufgetaut worden sind, sollten auf keinen Fall nochmals tiefgefroren werden.

Was ist mit anderen Fischarten?

zwei gegrillte Fische auf dem Teller mit Gewürzen und Olivenöl und Zitrone auf dem schwarzen Holztisch

Andere Fischarten sind für Schwangere und Stillende ebenfalls erlaubt.

Vorausgesetzt, du beachtest alle Vorsichtsmaßnahmen bei der Zubereitung und beherzigst die verschiedenen Ratschläge, stellen viele Fischarten kein Infektionsrisiko für dich dar.

Forelle, Karpfen, Hering oder Makrele sind fetthaltige Fischarten. Wenn du den Verzehr nicht vermeiden kannst, dann begrenze ihn und überschreite nicht die empfohlenen zweimal pro Woche.

Obwohl Matjes und Kaviar in Salz eingelegte Fische sind, gelten sie trotzdem als Roh und sollten nicht gegessen werden.

Doch Fischkonserven wie Matjes, wie pasteurisierte und sterilisierte Fischereiererzeugnisse sowie marinierte sowie geräucherte Fischarten kannst du in aller Ruhe genießen.

Keine Beschränkungen gibt es bei Schellfisch, Kabeljau und Seelachs zum Beispiel, weil sie reich an Vitaminen und wichtigen Nährstoffen sind und durchgegart bestimmt die Schwangerschaft und die Entwicklung des Ungeborenen positiv beeinflussen.

Die beliebten Raubfische egal, ob gebraten, gegart oder gekocht wie Schwertfisch, Hai oder Thunfisch sollten nicht auf dem Teller der werdenden Mutter landen, denn sie haben einen hohen Quecksilbergehalt, der sich negativ auf die Schwangerschaft auswirkt.

Abschließende Gedanken

Liebe Mama, ich hoffe, dass dich deine Schwangerschaftsgelüste nicht um den Verstand bringen und dass du die Schwangerschaftszeit trotz dieser Herausforderungen gut überstehst.

Das sind süße Leiden und sie sind ein Teil der Schwangerschaft. Ich liebe auch Fischgerichte und kann dich verstehen, wenn dir der Verzicht auf diese schwerfällt.

Aber wie du ja gesehen hast, bist du nicht so eingeschränkt, solange du dich an die Vorsichtsmaßnahmen bei der Zubereitung hältst.

Wenn du diese Hinweise beherzigst, dann kannst du die Garnelen ohne schlechtes Gewissen schlemmen.

Ob gebratene, gekochte oder gegrillte Garnelen in der Schwangerschaft deine Schwächen sind oder doch eine andere Fischspezialität, wichtig ist, dass du sie nicht roh isst.

Auch wenn es dir vielleicht schwerfällt, kannst du dich ja deinem kleinen Schatz zuliebe eine Weile noch gedulden und zu Alternativen greifen.

Auch wenn Garnelen sehr reich an verschiedenen Nährstoffen sind, sollte man den Verzehr in Grenzen halten.

Wenn du schon am Schnuppern bist, vielleicht interessiert es dich auch wie es um den begehrten Crème brûlée steht und wie viel Joghurt dir nun gut tut? 

Ich hoffe sehr, dass du dich tapfer durch die Schwangerschaftsgelüste kämpfst und diese Zeit glücklich und zufrieden verbringst.

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Pinterest folgen.

Sind Garnelen In Der Schwangerschaft Erlaubt? Pinterest