Skip to Content

Burrata In Der Schwangerschaft – Darf Ich Sie Schwanger Genießen?

Burrata In Der Schwangerschaft – Darf Ich Sie Schwanger Genießen?

Bei so vielen verbotenen Lebensmitteln ist es kein Wunder, wenn du schon wieder überfragt bist.

Dieses Mal ist es Burrata!

In diesem Beitrag werde ich die Frage “Darf man Burrata in der Schwangerschaft essen?” klären.

Es gibt eine ungeschriebene Regel, dass man sich schon bei Kinderwunsch Gedanken über die gesunde und ausgewogene Ernährung machen sollte und somit den Körper auf die Reise namens “Schwangerschaft” vorbereitet.

Denn während der Schwangerschaft muss dein Körper einen neuen erzeugen und ihm wichtige Nährstoffe liefern.

Also ist es von Vorteil, wenn du schon vor der Schwangerschaft ausreichend Vorrat an Vitaminen, Mineralien und anderen Nährstoffen im Körper sammelst.

Doch meistens machen sich Frauen über die Ernährung erst dann Gedanken, wenn die ersten Schwangerschaftswochen (SSW) vergehen und die Gelüste Überhand nehmen.

Denn, wie du ja schon bestimmt gemerkt hast, sind die Schwangerschaftsgelüste manchmal wirklich gemein und total ausgefallen, da ist es auch gar nicht so selten, dass eine Schwangere auf komische Ideen kommt.

glückliche schwangere Frau essen gesunden Salat auf dem Bett

Da ist die Lust nach Büffelmozzarella oder Ziegenkäse zum Beispiel noch unter den harmloseren Varianten, wenn man bedenkt, dass es tatsächlich Frauen gibt, die ein Brot mit Marmelade und Gurken oder Mayonnaise genüsslich essen.

Um dir gleich eine Freude zu machen, Burrata ist in der Schwangerschaft erlaubt.

Da Burrata aus pasteurisierter Milch hergestellt wird, gilt sie in der Schwangerschaft als unbedenklich.

Da die Milch aber nur auf die Temperatur von 65 Grad erhitzt wird, solltest du sie nur sehr frisch konsumieren.

Eine Schwangerschaft ist ein Abenteuer, das 9 Monate dauert und danach bekommst du das schönste Geschenk direkt vom Himmel geschickt.

Doch damit diese 9 Monate problemlos verlaufen, musst du deine Ernährung umstellen und manche Lebensmittel sogar ganz aus dem Speiseplan streichen.

Bei so vielen Informationen ist es nun aber kein Wunder, dass du verwirrt bist und immer mit einer gewissen Dosis Angst bestimmte Lebensmittel isst.

Um dir auf die Frage “Darf ich Burrata in der Schwangerschaft essen?” zu antworten und dem Problem rund um Käsesorten auf den Grund zu gehen habe ich im folgenden Beitrag die wichtigsten Informationen dazu aufgeschrieben.

Wann ist Burrata in Schwangerschaft unbedenklich?

weiße Kugeln aus Burrata-Käse, hergestellt aus Mozzarella und Sahnefüllung

In der Schwangerschaft solltest du auf alle Rohmilch – Käsesorten verzichten und da die Burrata aus pasteurisierter Kuhmilch hergestellt wird, gilt sie als unbedenklich.

Als solche bringt sie keine Listeriose- oder Toxoplasmose-Infektionsgefahr mit sich.

Generell bist du mit Burrata auf der sicheren Seite, doch sie wird vereinzelt auch aus Rohmilch hergestellt, deswegen solltest du immer das Etikett lesen, denn Milchprodukte die aus Rohmilch hergestellt worden sind, sind in der Regel immer entsprechend gekennzeichnet.

Um auf Nummer sicher zu gehen, kannst du an der Käsetheke immer nachfragen, denn wie du ja schon weißt, sind Rohmilchprodukte in der Schwangerschaft ein No-Go!

Etwas anderes, was du beim Genießen der lieben und leckeren Burrata beachten solltest, ist die Frische.

Denn wie ich schon geschrieben habe, wird sie auf 65 Grad erhitzt und somit ist sie für Bakterien und andere Krankheitserreger anfällig, weswegen du auf die Frische der Burrata besonders achten solltest.

Wenn du dir nicht sicher bist, wie frisch oder nicht frisch die Burrata ist, dann kannst du es am Geschmack erkennen.

Wenn die Haltbarkeit überschritten wurde, dann schmeckt der sahnige Kern säuerlich und die Burrata hat eine stichige Note.

In der Schwangerschaft ist es nie gut, Lebensmittel auf Vorrat zu kaufen, vor allem nicht, wenn es um Käse geht, denn jeden Käse sollte man zeitnah genießen und verbrauchen, ohne die Reste lange im Kühlschrank aufzubewahren.

Denn Listeria-Bakterien können niedrige Temperaturen sowohl überleben und sich bei niedrigen Temperaturen sogar vermehren.

Und wenn du die Burrata-Reste nicht entsorgen möchtest, dann lagere sie bitte in einer fest verschließbaren Frischebox, damit Bakterien nicht Zugang haben.

Doch bei einer leckeren Burrata sollte es kein Problem sein, alles zu vernaschen, denn dieser herrliche Geschmack lässt jeden Gaumen tanzen, erst recht in der Schwangerschaft.

Wieso Burrata in der Schwangerschaft empfohlen wird

Frau isst gesunden Salat mit Burrata-Käse

Neben Gemüse und Obst zählt eine Käsesorte wie Burrata auf dem Speiseplan zu den Lebensmitteln, die in der Schwangerschaft unerlässlich sind. Der Grund dafür ist der hohe Eiweißanteil.

Als ein hervorragender Eiweißlieferant hat Burrata ganz oben auf dem Speiseplan einen Platz verdient.

Da wirst du dich als Käseliebhaberin bestimmt freuen, wenn ich dir sage, dass die Aminosäuren, die im Käse enthalten sind, als Bausteine des Lebens gelten.

Was bedeutet es, dass Burrata das neue Leben bzw. das ungeborene Baby delikat mit diesen wichtigen Makromolekülen versorgt.

Deine Aufgabe ist es, ständig für Nachschub dieser absoluten Alleskönner zu sorgen.

Aminosäuren sind für wichtige Aufgaben bei der Entwicklung verantwortlich. Sie sind für die Enzym- und Hormonbildung zuständig, sie regulieren den Kreislauf und das Herzsystem, während sie gleichzeitig das Immunsystem stärken.

In der Burrata sind viele Amino- und Omega-3-Fettsäuren, Vitamine, Spurenelemente, Proteine und Mineralstoffe enthalten und da du als Schwangere einen erhöhten Bedarf an all diesen Vitaminen, Mineralstoffen und anderen Nährstoffen hast, ist Käse somit ein wertvoller Nährstofflieferant.

In der Schwangerschaft wird die Zufuhr von 1 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht empfohlen. In einer Burrata-Kugel sind etwa 22 Gramm Eiweiß enthalten.

Wie viel Kugeln du nun essen solltest, um ausschließlich mit Burrata den Tagesbedarf an Eiweiß zu decken, ist reine Mathematik.

Vitamine, mit der dich die Burrata versorgt, sind in der Schwangerschaft wichtig, vor allem die Vitamine der B-Gruppe spielen für dich und dein ungeborenes Baby eine große Rolle.

Auch in der Zeit vor und nach der Schwangerschaft sind Vitamine der B Gruppe lebensnotwendig, denn ohne sie funktioniert in deinem Körper nichts.

Burrata ist reich an einer ganzen Reihe an B Vitaminen, wie B2 und B12m, die in der Schwangerschaft von großer Bedeutung sind.

1. Vitamin B2 in der Burrata

Lebensmittel, die Vitamin B2 enthalten, auf den Tisch stellen

Vitamin B2, auch als Riboflavin bekannt, ist am Kohlenhydrat-, Eiweiß- und Fettstoffwechsel beteiligt, was bedeutet, dass Burrata dir hilft, andere wichtige Nähr- und Inhaltsstoffe aus anderen Lebensmitteln zu verwerten.

Neben den lebensnotwendigen Stoffwechseln in deinem Körper ist Vitamin B2 auch für die gesunde Entwicklung deines Babys verantwortlich, denn es beteiligt sich an der Zellentwicklung und schützt das Ungeborene sozusagen vor Fehlentwicklungen.

2. Vitamin B12 in der Burrata

Lebensmittel, die Vitamin B12 enthalten, auf der weißen Tafel

Das Vitamin B12 ist ausschließlich in tierischen Nahrungsmitteln erhalten, was erklärt, dass ein Mangel dieses Vitamins gar keine Seltenheit ist.

Doch eine Burrata versorgt dich ausreichend damit und fördert dadurch die gesunde Entwicklung des Gehirns deines Babys.

Gerade in der Schwangerschaft solltest du auf eine ausreichende Zufuhr dieses Vitamins achten und somit die Entwicklung des Nervensystems deines Babys unterstützen.

Das heißt nun aber nicht, dass du jeden Tag Burrata in rauen Mengen genießen solltest, ein Salat mit einer Portion Burrata oder ein Ofengericht mit diesem leckeren Käse überbacken wird den Tagesbedarf an diesem Mikronährstoff decken.

Und noch zu erwähnen ist, dass sich B12 auch in anderen Lebensmitteln tierischer Herkunft befindet und du mit einer abwechslungsreichen und ausgewogenen Ernährung mit der Betonung auf Qualität nichts falsch machen kannst.

3. Mineralien in der Burrata

Lebensmittel, die Mineralien enthalten, auf dem weißen Tisch

Phosphor, Schwefel und Kalzium sind Mineralstoffe, die in einer Burrata enthalten sind.

Auch, wenn diese Namen alle unbekannt und komisch klingen, sind sie ein bedeutender Bestandteil zur Förderung unserer Knochen.

Ein wichtiger Bestandteil des Knorpelgewebes und der Sehnen ist Schwefel, was bedeutet, dass, während du die Burrata genießt, dein Baby mit wichtigen Bausteinen versorgt wirst, die dazu beitragen, dass es sich gesund entwickelt.

Käsesorten die Schwangere meiden sollten:

Holzbrett mit verschiedenen leckeren Käsesorten auf dem Tisch

Obwohl Käse ein wichtiger und wertvoller Nährstofflieferant für Schwangere ist, gibt es Ausnahmen.

Rohmilchkäse gilt daher als ein No-Go in der Schwangerschaft, da er, wie schon sein Name sagt, aus Rohmilch hergestellt wird.

Das bedeutet, dass bei der Erzeugung des Käses die Milch nicht ausreichend erhitzt wurde und somit gefährliche Krankheitserreger enthalten sein könnten wie Listerien oder Salmonellen.

Eine Infektion mit diesen Parasiten vergeht meistens problemlos, doch für Schwangere und ihr ungeborenes Baby stellt solch eine Infektion eine große Gefahr dar.

Zu den verbotenen Käsesorten gehören:

• Sauermilchkäse wie: Mainzerkäse, Harzer Rolle, Spitzkäse, Korbkäse.

• Verschiedene Käsesorten aus offenen Gefäßen an der Käsetheke oder in Restaurants wie: Mozzarella, Schafs- und Frischkäse, Feta.

• Weichkäse mit Rotschmiere wie: Münster, Romadur und Limburger

• Weich- und Schnittkäse wie: Camembert und Brie

• Hartkäse, der bereits gerieben wurde

• Weißschimmel- und Blauschimmelkäse wie: Gorgonzola, Bergader, Stilton und Roquefort

• Die Käserinde: egal, ob aus pasteurisierter Milch oder aus Rohmilch, die Gefahr von Listerien oder anderen Krankheitserregern besteht

Käsesorten, die Schwangere ohne Bedenken genießen können:

Frau nimmt Scheibe Käse für Brot in den Morgen Frühstück

Wenn du die italienische Küche liebst, dann bist du bestimmt erleichtert, dass Mozzarella, egal, ob aus Kuhmilch oder Büffelmilch hergestellt, erlaubt ist.

Auch andere Käsesorten können in der Schwangerschaft ohne Bedenken gegessen werden.

Bei den Milchprodukten, die “verboten” sind oder bei denen Vorsicht geraten wird, ist der entscheidende Grund, dass sie aus nicht pasteurisierter Milch hergestellt werden, was bedeutet, dass die Milch nicht ausreichend erhitzt wurde.

Denn erst ab 70 Grad sterben gefährliche Keime und Krankheitserreger ab, die für Schwangere und ihr ungeborenes Baby eine Gefahr darstellen.

Auch Käsesorten, bei deren Erzeugung pasteurisierte Milch verwendet wurde, sind nicht immer harmlos.

Vor allem die Käsesorten mit Rinde.

Da wird geraten, die Rinde großzügig abzuschneiden, denn sie ist ein idealer Nährboden für die Vermehrung der Krankheitserreger Listerien, Toxoplasmosen und sogar Salmonellen.

Doch zum Glück gibt es immer einen Weg, wie man bedenkenlos Käse genießen kann.

Entweder die Rinde abschneiden oder in einer Soße unterkochen oder das Gericht mit dem Käse deiner Wahl überbacken, die Genießer der italienischen Küche finden immer einen Weg, ihren Gaumen tanzen zu lassen.

Käsesorten, die als unbedenklich gelten, sind:

• Butterkäse

• Cheddar

• Koch- und Schmelzkäse

• gebackener Camembert

• Parmesan

• Gouda

• Tilsiter

• Edamer

• Bergkäse

• Emmentaler

• Ofenkäse, Raclettekäse und Fonduekäse

• Feta, Frischkäse, Schafskäse, Ricotta und Mascarpone (vorausgesetzt sie wurden industriell hergestellt und verpackt)

Abschließende Gedanken

drei Kugeln Burrata-Käse auf dem Schneidebrett

Liebe Mama, ich hoffe, ich habe dir in meinem Beitrag auf deine Fragen antworten können, sodass du nun ohne schlechtes Gewissen dein Lieblingsgericht mit Burrata oder Burrata alleine genießen und dich deinen Gelüsten hingeben kannst.

Burrata in der Schwangerschaft ist erlaubt unter der Bedingung, dass du sie frisch genießt und die Reste Artgerecht für später aufbewahrst.

Achte beim Kauf, dass die Burrata von hoher Qualität ist und dass sie aus pasteurisierter Milch erzeugt wurde, um auf der sicheren Seite zu sein.

Genieße deine Schwangerschaft und denke immer daran, auch wenn es schwer erscheint den Gelüsten zu widerstehen, es ist nur vorübergehend und schon bald kannst du deinen Gaumen mit all den Leckereien erfreuen, auf die du nun verzichten musst.

Falls du es bei manchen Lebensmitteln nicht schaffst zu widerstehen, dann denke daran, das Risiko einer Infektion möglichst zu minimieren, indem du das Gericht ausreichend erhitzt und artgerecht zubereitest.

Ich wünsche dir noch einen guten Appetit und eine schöne Schwangerschaft.

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram und Pinterest folgen.Burrata In Der Schwangerschaft – Darf Ich Sie Schwanger Genießen? Pinterest