Skip to Content

Mädchennamen mit L wie liebend, lebendig und leidenschaftlich

Mädchennamen mit L wie liebend, lebendig und leidenschaftlich

Egal, aus welchen Gründen du gezielt einen Mädchennamen mit L suchst, die Auswahl ist beachtlich und es sind sowohl seltene als auch klassische Vornamen vertreten.

Das “L” ist ein tönender Fließlaut, in den meisten Sprachen zwar ein Konsonant, aber so mit den Vokalen verwandt, dass er geradezu Silben bilden kann, was man bei uns zum Beispiel aus dem Bairischen kennt (Seidl, Ribisl, Haferl usw.).

Im Tschechischen kommt das “L” als Vokal vor und auch im Sanskrit gibt es das vokalische Ḷ.

Der lateinische Buchstabe, wie wir ihn heute kennen, hat sich aus dem Ochsenknittel der protosinaitischen Schrift über das hebräische Lamed למד und daraufhin das griechische Lambda λ bis zum etruskischen, nach links gewendeten l, das schließlich die alten Römer übernommen und nach rechts gedreht haben.

Der 23. Buchstabe des arabischen Alphabets Lām لام ist mit dem hebräischen Lamed, dem griechischen Lambda und dem lateinischen l verwandt, während es in der polnischen, sorbischen und weiteren Sprachen das druchgestrichene ł gibt, was einen besonderen Laut darstellt.

Vornamen mit L weiblich – Schauen wir uns in diesem Beitrag die schönsten Mädchennamen mit L an, ob beliebt und klassisch oder selten und außergewöhnlich.

Mädchennamen mit L – Klassische und seltene Vornamen

süßes kleines Mädchen in einem Kleid, das draußen steht

Manche Buchstaben und Laute haben auf uns eine besondere Wirkung. Mit dem Buchstaben L fangen so manche schöne Ortsnamen wie London, Leipzig und Lissabon an sowie solch positive und schöne Worte wie Liebe und Leidenschaft, Leben und Leichtigkeit, Licht und Lachen.

Doch was bedeuten weibliche Vornamen mit dem Anfangsbuchstaben L?

1. Laetitia – Dieser altrömische Name kommt aus dem Lateinischen und bedeutet “die Glückliche”. So heißt die in der römischen Mythologie die Göttin der Fröhlichkeit.

Laetitia Casta (* 1978), ein französisches Topmodel, Laetitia Hahn (* 2003), eine deutsche Pianistin und Laetitia Mazzotti (* 1977), eine französisch-italienische Schauspielerin sind bekannte Namensträgerinnen.

2. Laila – Als alternative Schreibweise von Layla ist dieser Name arabischer Herkunft und bedeutet “die Nacht” oder auch “die Königin der Nacht”.

Bekannt wurde dieser Name vor allem durch das Meisterwerk des Dichters und Mystikers Dschami (1414–1492) mit “Lailā und Madschnūn”, die im arabisch-persischen Raum ähnlich bekannt ist wie “Romeo und Julia” von Shakespeare im Westen.

Außerdem heißt auch die Tochter von Muhammed Ali so, die ebenfalls Boxerin ist.

3. Lana – Im Englischen wurde der Name von Alana und im Slawischen von Svetlana abgeleitet. Alana ist die weibliche Form von Alan und könnte “kleiner Fels” oder “stattlich” bedeuten, während Svetlana “leuchten” oder “die Welt” bedeutet.

Lana kommt als Name auch auf Laos und in Thailand vor und erfuhr vor allem dank der US-amerikanischen Schauspielerin Lana Turner (1921-1995) Verbreitung, die in den 40er- und 50er-Jahren große Erfolge erzielte.

4. Lara – Nicht nur als Kurzform von Larissa zu verstehen. Der Name kommt in mehreren Sprachen vor. Er kann vom griechischen λαλέω (laleo) und würde somit “die Gesprächige” bedeuten.

Eine berühmte Namensträgerin, die wahrscheinlich so einiges dazu beigetragen hat, dass sich der Name verbreitet, ist Lara Croft aus dem Computerspiel “Tomb Raider” (1994), der später mit Angelina Jolie in der Hauptrolle verfilmt wurde.

5. Larissa – Wie wäre es, wenn deine Tochter ihren Namen mit einem Mond von Neptun teilen würde? Er stammt wahrscheinlich von einem antiken Ortsnamen in Thessalien und bedeutet wahrscheinlich “Zitadelle”.

Auch im russischen und spanischen Sprachraum ist der Name in Gebrauch, tatsächlich noch bevor er ins Englische kam.

Der Name wurde weltweite populär dank der Figur Larissa Antipowa aus der US-amerikanischen Verfilmung des Romans „Doktor Schiwago“ (1965).

Süßes Mädchen mit roten Haaren, das Zaun mit der Hand hält

6. Laura – Dieser internationale und klassische Name wurde von Laurentia abgeleitet, der weiblichen Form des römischen Namens Laurentius, der vom lateinischen Wort laurus stammt und “der Lorbeer” bedeutet.

Implizit trägt er auch die Bedeutung “die Siegerin”, weil Lorbeeren ja nur an Sieger überreicht wurden.

Eine berühmte Namensträgerin war Laura Biagiotti (1943-2017), eine italienische Modedesignerin, die auch Düfte auf den Markt brachte.

7. Laureen – Das ist eine Variante des Namens Laura und ein klangvoller und immer noch recht seltenes Pendant.

Eine berühmte Namensträgerin war Lauren Bacall (1924-2014), eine US-amerikanische Schauspielerin und Oscar-Preisträgerin, die in der goldenen Ära Hollywoods spielte.

8. Lea – Alternative Schreibweise des hebräischen Namens לֵאָה Le’ah, der “die Ermüdete” bedeutet, wobei auch der Bezug zur “Wildkuh” wahrscheinlich ist, so wie bei anderen hebräischen Namen. Im Alten Testament ist Lea die erste Frau von Jakob.

Im Akkadischen hat der Name “die Herrscherin” bedeutet und im Lateinischen bedeutet Lea “die Löwin”.

Der Name kommt bereits in der “Göttlichen Komödie” von Dante (14. Jahrhundert) vor, wobei Lea die Personifizierung der Liebe ist.

9. Leandra – Kommt unter den italienischen, spanischen und portugiesischen Mädchennamen vor, und zwar als weibliche Variante des ursprünglich griechischen Namens Λέανδρος (Leandros), der so viel wie “Löwenmensch” bedeutet.

Hierzulande ist der Name recht selten. Unter den bekannten Namensträgerinnen sind Leandra Behr (* 1996), deutsche Florettfechterin, dreifache deutsche Meisterin und Zahnärztin und die deutsche Popsängerin Leandra Gamine (* 1994).

10. Leia – Diese portugiesische Variante des Namens Leah (siehe oben) kennst du wahrscheinlich aus der Star Wars-Saga von Georg Lucas? Seit 1977 sorgt die zweiterfolgreichste Reihe der Filmgeschichte für Begeisterung bei vielen Fans.

süßes kleines Mädchen mit gelbem Stirnband, das in einem Raum steht

11. Leila – Als alternative Schreibweise des arabischen ليلى Layla oder des persischen لیلا Leyla ist der Name, der “die Nacht” bedeutet, mittlerweile nicht nur in islamischen Ländern beliebt. So ziemlich jeder kennt den Song “Layla” von Eric Clapton.

Die Schreibweise Leila nutzte der britische Dichter Lord Byron (1788–1824) für seine Figuren in seinen Werken “The Giaour” (1813) und “Don Juan” (1819).

Bereits damals wurde der Name also durch ihn in den englischsprachigen Raum eingeführt.

12. Leni – Zuerst als Diminutiv oder Spitzname in Gebrauch, ist Leni mittlerweile ein häufiger, selbstständiger Babyname in Deutschland. Er stammt entweder vom Namen Helena oder auch von Magdalena ab.

Helena kommt aus dem Griechischen und bedeutet “die Fackel” oder “die Strahlende”, während der biblische Name Magdalena “aus Magdala stammend” bedeutet.

Magdala ist der Name eines Dorfs am See Genezareth und bedeutet im Hebräischen “der Turm”.

Das deutsche Supermodel Heidi Klum gab ihrer 2004 geborenen Tochter den Namen Leni und hat damit sehr zu seiner Verbreitung beigetragen.

13. Leona – Das weibliche Pendant zum Namen Leon, der wohl vom griechischen λέων leon abgeleitet ist und “der Löwe” bedeutet. Er wird auch als Abkürzung des Namens Leonhardt benutzt.

Bekannte Namensträgerinnen sind zum Beispiel die britische Sängerin Leona Lewis (* 1985) und die deutsche Schriftstellerin und Journalistin Leona Stahlmann (* 1988).

14. Leonie – Leon im Griechischen, Leo im Italienischen und Leonius im Spätlateinischen haben Einfluss auf den weiblichen Vornamen Leonie genommen. Da steckt wieder die Bedeutung “die Löwin” dahinter.

In der Sesamstraße kennen wir Leonie Löwenherz, während viele deutsche Schauspielerinnen und Sportlerinnen Namensträgerinnen sind, darunter Leonie Tepe (* 1995) und die Fußballspielerin Leonie Maier (* 1992).

15. Lena – Kommt vom Namen Helena, siehe oben.

Die meisten Menschen im Westen kennen den griechischen Mythos um die schöne Helena, Tochter von Zeus und Leda, die vom Prinzen Paris nach Troja entführt wurde, was den Trojanischen Krieg auslöste.

Lena ist auch der Name von Orten, Regionen, Flüssen und auch einem Asteroiden und kommt sogar als Nachname vor.

Eine prominente Namensträgerin ist zum Beispiel Lena Gercke (*1988), deutsches Model und Fernsehmoderatorin.

kleines Mädchen, das den Kopf auf die Hände stützt, während es auf dem Bett liegt

16. Levy – Das ist eigentlich ein weitverbreiteter jüdischer Familienname.

Auch als Jungenname ist dieser ursprünglich hebräische Name im Gebrauch, der “zugehörig” oder “gebunden” bedeutet.

Levi ist im Alten Testament der dritte Sohn von Jakob und Leah, nach dem die Leviten benannt wurden, einer der zwölf israelitischen Stämme.

Levy ist unter Mädchen ein sehr seltener Name. Im Manga “Fairy Tail” von Hiro Mashima ist Levy McGarden eine Figur, die geschriebene Wörter in dreidimensionale Objekte verwandeln kann.

17. Lia – Kann als Abkürzung von Namen verstanden werden, die auf -lia enden, wie Julia, Rosalia, Natalia, Cornelia usw. Andererseits kann der Name auch vom hebräischen Leah abgeleitet sein.

Was die Bedeutung angeht, gibt es also viel Spielraum.

In Venetien heißt ein Fluss Lia, während er auch unter Nachnamen vorkommt. Lia (*1981) ist eine bekannte japanische Singer-Songwriterin für Spiele und Animes.

18. Liliana – Wahrscheinlich eine abgewandelte Form des englischen Namens Lillian, der möglicherweise von Elisabeth (hebräisch “mein Gott ist ein Schwur”) abgeleitet wurde oder eine alternative Form von Lily darstellt.

Das lateinische Wort lilium bedeutet “die Lilie”, was einer der Symbole ist, die zur Heiligen Jungfrau gehören und Reinheit symbolisieren. Die Schreibweise Liliane kommt häufiger vor.

19. Lilith – Vom akkadischen Wort lilitu, das “aus der Nacht kommend” bedeutet, wird mit diesem Namen ein Dämon in der babylonischen Mythologie bezeichnet.

Lilith wird in verschiedenen Quellen als weibliches dämonisches Wesen dargestellt.

Heutzutage nutzen Feministinnen die Figur der Lilith gerne als Metapher für weibliche Emanzipation. Bekannte deutsche Namensträgerinnen sind die Schauspielerin und Hörspielsprecherin Lilith Häßle (* 1991) und die Schauspielerin Lilith Ungerer (1944–2000).

20. Lilly – Alternative Schreibweise von Lily, Lili oder Lilli mit derselben Bedeutung wie Liliana, siehe oben.

Manche kennen diesen Namen über den deutschen Fernsehfilm “Lilly unter den Linden” von Erwin Keusch aus dem Jahr 2002, der vom Leben im geteilten Deutschland handelt.

Lilly Becker (*1976) ist ein niederländisches Model, das mit Boris Becker verheiratet war.

kleines Mädchen mit unordentlichem Gesicht, das im Hinterhof Eis isst

21. Lina – Im Arabischen bedeutet Lina لينا “die Palme” oder auch “die Zärtliche”. Auch im Sanskrit kommt Lina लीना vor und bedeutet da “aufgenommen” oder “vereint”.

In Europa allerdings ist es wohl eine Abkürzung von Namen, die auf -lina enden, wie zum Beispiel Paulina oder Angelina.

Er könnte auch die weibliche Form des Namens Linus sein, der aus dem Griechischen kommt und demnach “der Lein” bedeutet.

Die italienische Filmregisseurin Lina Wertmüller (* 1928) war als erste Frau für einen Oscar nominiert.

22. Linda – Ein verbreiteter Name, der als mittelalterliche Kurzform von Namen entstand, die das germanische Wort lind beinhalten, das “flexibel”, “zart” oder auch “mild” bedeutet.

Sieglinde oder Gerlinde wären zum Beispiel solche Namen. Im Portugiesischen und Spanischen bedeutet Linda “die Schöne”.

Die deutsch-griechische Fernsehmoderatorin und Nachrichtensprecherin Linda Zervakis (* 1975) ist eine bekannte Namensträgerin.

23. Linn – Im Schwedischen und Norwegischen ist das ein üblicher Name, der sich als Abkürzung für Linnéa letztlich verselbstständigte. Im Beitrag zu über 400 Mädchennamen findest du diesen Namen ebenfalls.

Die norwegische Journalistin und Schriftstellerin Linn Ullmann (* 1966) ist eine bekannte Namensträgerin, während in den USA einige bekannte Politiker so hießen.

Überhaupt sind US-amerikanische Vornamen unisex und werden sowohl an Mädchen als auch an Jungs vergeben.

24. Lisa – Als Kurzform von Elisabeth ist dieser Name weitverbreitet und ist durch das Ölgemälde “Mona Lisa” des Universalgelehrten Leonardo da Vinci aus dem 16. Jahrhundert weltbekannt.

25. Lisanne – Eine Kombination von Lisa und Anne oder auch Elisabeth und Anna. Im Hebräischen bedeutet der Name Hannah “Anmut” oder “Gunst” und wird als Ursprung von Anna angesehen.

Lisanne Falk (*1964) ist zum Beispiel als US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin eine bekannte Namensträgerin.

kleines Mädchen, das getrocknetes Blatt auf dem Kopf hält

26. Liv – Die Ursprünge dieses Namens lassen sich im Altnordischen finden, wo hlif für “Schutz” oder “Verteidigung” steht und lief “das Leben” oder “lieb” bedeutet.

Nordische Mädchennamen mit L – Seit Ende des 19. Jahrhunderts ist Liv ein weitverbreiteter Name. Man versteht ihn aber auch als die kurze Form von Olivia, dann bedeutet er “die Olive”.

Eine berühmte Namensträgerin ist die US-amerikanische Schauspielerin Liv Tyler (* 1977), die in der Verfilmung von “Herr der Ringe” die Elbin Arwen spielt und mit der Rolle einem fiktiven, mystischen Namen zu Beliebtheit verhalf.

27. Lola – Das ist eine beliebte Koseform des Mädchennamens Leonore, der wiederum die Kurzform von Eleonore ist.

Im Spanischen und Englischen ist Lola wahrscheinlich ein Diminutiv des Namens Dolores, was ein Beiname der Heiligen Jungfrau ist. María de los Dolores bedeutet dabei “Maria, die Trauernde”.

Vor allem bekannt wurde der Name bei uns dank des Thrillers “Lola rennt” (1998) des Produzenten und Regisseurs Tom Tykwer mit Franka Potente und Moritz Bleibtreu in den Hauptrollen.

28. Lore – Im Baskischen bedeutet der Name “die Blume”, während er im Deutschen wahrscheinlich vom Namen Eleonore stammt.

Er wird aber auch als Kurzform von Namen verstanden, die mit diesem Bestandteil anlauten oder enden, wie zum Beispiel Hannelore oder Loreley.

Lore heißt die Hauptfigur im gleichnamigen, deutsch-australischen Spielfilm von Cate Shortland aus dem Jahr 2012. Ansonsten ist der Name weitverbreitet.

29. Lotte – Die Kurzform von Charlotte oder Liselotte. Die Ursprünge reichen bis zum germanischen Namen Karl zurück, der “Mann” bedeutet. Liselotte wurde aus Elisabeth und Charlotte kombiniert.

Seit dem 19. Jahrhundert ist Lotte ein beliebter Mädchenname. Auch dank Goethes Werk “Die Leiden des jungen Werther” erlangte er Beliebtheit.

30. Louise – Im Französischen übliche weibliche Form des Namens Louis, der eigentlich von Ludwig abgeleitet wurde, wobei dieser Name von den germanischen Worten hlud für “berühmt” und wig für “Schlacht” oder “Krieg” abstammt.

Altdeutsche Mädchennamen mit L – Im Deutschen ist wohl die Schreibweise Luise üblicher.

Eine bekannte Namensträgerin, die Louise als Künstlernamen verwendet, ist Louise Elizabeth Redknapp (*1974), eine britische Sängerin und TV-Moderatorin.

kleines lächelndes Mädchen, das mit Holzspielzeug spielt

31. Lucia – Die weibliche Form des Namens Lucius, der vom lateinischen Wort lux kommt und “das Licht” bedeutet, wird in Deutschland als alternative Schreibweise zu Luzia verwendet.

Hierzulande ist die Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin Lucia A. Reisch (* 1964) eine bekannte Namensträgerin.

32. Luisa – So wie Louise kommt auch dieser Name vom germanischen Ludwig, wie viele Kaiser und Könige hießen.

Als Alternative zu Luise ist er hierzulande ungewöhnlicher. In der Form wird er auch in Italien und Spanien häufig verwendet.

33. Lucy – Wieder steckt das lateinische lux für “Licht” im Ursprung. Lucy ist die englische Variante vom lateinischen Namen Lucius, der von drei Päpsten getragen wurde. Mittlerweile ist Lucy aber weit über England hinaus verbreitet.

Eine berühmte Namensträgerin ist die US-amerikanische Schauspielerin mit chinesischen Wurzeln Lucy Alexis Liu (*1968).

34. Lydia – Dieser Name wurde von der altgriechischen Bezeichnung einer Landschaft in der heutigen Türkei abgeleitet.

Er soll nach einem legendären König namens Lydos benannt sein. Auch viele Orte in den USA tragen diesen Namen.

Auch eine Figur aus dem berühmten Roman „Stolz und Vorurteil“ der englischen Schriftstellerin Jane Austen heißt so.

35. Lynn – Ein unisex Name, der ursprünglich ein Nachname war und vom walisischen Wort llyn für “See” abgeleitet wurde.

Eine berühmte Namensträgerin ist zum Beispiel die US-amerikanische Schauspielerin und Produzentin Linda Lowry (*1947).

Abschließende Gedanken

kleines Mädchen, das sich im Zimmer eine Krone auf den Kopf setzt

Unter dem Anfangsbuchstaben L lassen sich viele schöne Vornamen finden. Oft sind das verschiedene Schreibvarianten oder unterschiedliche Formen mit gleichem Ursprung.

Du allein kennst die Gründe, warum du dir für deine Tochter einen Vornamen wünschst, der mit “L” anfängt.

Über Buchstaben machen wir uns keine Gedanken, aber ihre Geschichte und Herkunft kann durchaus faszinieren.

So bin ich in diesem Beitrag kurz darauf eingegangen, wie sich der Buchstabe L entwickelt und die Form bekommen hat, die wir heute kennen und nutzen.

Hier findest du 35 seltene und auch beliebte Vornamen, die mit “L” anfangen samt ihrer Herkunft und Bedeutung.

Mit der Zeit haben sich in unterschiedlichen Ländern und Sprachen unterschiedliche Formen von Namen gebildet, die mehr oder weniger vom Ursprung abweichen.

Es gibt auch verschiedene Schreibvarianten zu beachten, die kleine, aber feine Unterschiede bringen.

Ich hoffe, du findest das, was du suchst! Viel Spaß beim Stöbern!

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram, Facebook und Pinterest folgen.

Mädchennamen mit L wie liebend, lebendig und leidenschaftlich Pinterest