Skip to Content

Himbeeren Schwangerschaft – Die Gesunden Früchte Des Rosenstrauches

Himbeeren Schwangerschaft – Die Gesunden Früchte Des Rosenstrauches

Obst und Gemüse sind unverzichtbarer Bestandteil einer gesunden und ausgewogenen Ernährung, liefern wichtige Nährstoffe und tragen mit ihrer Vielfalt maßgeblich zur Abwechslung bei, wobei Himbeeren in der Schwangerschaft nicht nur erlaubt, sondern besonders gesund sind.

Du möchtest besonders genau wissen, welche Lebensmittel in der Schwangerschaft für deine Gesundheit und die Entwicklung deines Babys gut sind?

Hast du vielleicht warnende Stimmen gehört, die von der Himbeere abraten und bist verunsichert?

Besteht bei Himbeeren die Gefahr einer Toxoplasmose?

Darfst du gefrorene Himbeeren essen?

Und wie sieht es mit Himbeerblättertee aus?

Du wirst in diesem Beitrag nicht nur über die Inhaltsstoffe der gesunden Frucht erfahren, sondern auch über die Herkunft und Botanik, wann die Frucht Saison hat, wie du sie lagerst und zubereiten kannst und worauf du beim Verzehr achten solltest.

Himbeeren Schwangerschaft – Zur Herkunft, Botanik und Saison der Heilpflanze

Zweig mit reifen Himbeeren im Garten

Himbeeren solltest du in der Schwangerschaft auf jeden Fall auf deinem Speiseplan haben, ob als Snack für zwischendurch, als Nachtisch mit Quark oder im Obstsalat.

Die Himbeere hat ihre Ursprünge in Südosteuropa, während sie heutzutage nicht nur in Europa, sondern auch in Amerika und Asien beheimatet ist.

Man geht davon aus, dass Menschen bereits in der Steinzeit die Früchte dieser Pflanze gesammelt haben. Schon seit der Antike wurde sie nicht nur als Nahrungsmittel, sondern auch als Heilpflanze genutzt.

In Klöstern wurde sie im Mittelalter in den Gärten in großer Zahl gepflanzt.

Himbeeren sind streng genommen keine Beeren, sondern gehören zur Familie der Rosengewächse, sind Halbsträucher und werden mit den entsprechenden Hilfsmitteln bis zu zwei Meter hoch.

Die Pflanze gibt zwischen Mai und August geruchlose Blüten mit fünf weißen Kronblättern, die in Ständen zusammenstehen.

Schmetterlinge und Bienen mögen die Blüten und holen sich von dort den Nektar, wobei sie die Pflanze nebenbei auch bestäuben.

Es gibt zwei Sorten der Himbeere, und zwar die Sommerhimbeere, die in Europa im Juni Früchte trägt und die Herbsthimbeere, die bis zum Oktober Erntezeit hat.

Ansonsten werden Himbeeren in anderen Monaten aus dem Ausland importiert.

Es gibt auch gezüchtete Sorten, deren Früchte nicht rot, sondern schwarz oder gelb sind.

Die leckere Frucht ist bis zu drei Zentimeter groß, weich und besteht aus einer Vielzahl von kleinen Steinfrüchten, die behaart sind und harte Samen enthalten.

Himbeeren sitzen locker auf dem Fruchtboden, können leicht gelöst und sollen nur reif gepflückt werden, weil sie nicht nachreifen.

Während sich die Früchte gut einfrieren lassen, sollten sie frisch rasch verbraucht werden, weil sie schnell matschig werden und im Kühlschrank nur bis zu zwei Tage halten.

Himbeeren Schwangerschaft – Worauf du vor dem Verzehr achten solltest

Himbeeren im Holzkorb mit Blättern auf dem Tisch

Obst kann von Parasiten befallen sein, die Toxoplasmen genannt werden.

Allgemein bekannt ist, dass Katzen Hauptwirte dieser Parasiten sind und sie über den Kot ausscheiden und deshalb Schwangeren dringend davon abgeraten wird, die Katzentoilette selbst sauberzumachen.

Allerdings finden sich Toxoplasmen auch im Sand oder in der Erde, wo sie in feuchter Umgebung sehr widerstandsfähig sind und mehrere Jahre infektiös bleiben können.

Beim Kontakt mit kontaminierter Erde können Nahrungsmittel von Parasiten befallen sein.

In der Regel sind Toxoplasmen für Menschen harmlos, aber dem ungeborenen Kind im Mutterleib können sie ernsthaft schaden, wo sie die Plazentaschranke passiere und zu geistigen oder körperlichen Beeinträchtigungen, zur Erblindung oder zur Fehlgeburt führen können.

Es macht dabei keinen Unterschied, ob es sich um herkömmliche oder Bio-Erde handelt, denn Toxoplasmen sind ein natürlicher Bestandteil unserer Umgebung.

Auch wenn Himbeeren ja Sträucher sind und die Früchte daher eher nicht in Berührung mit dem Boden kommen, kannst du kaum nachvollziehen, wie es bei der Ernte zuging und solltest deshalb lieber vorsichtig sein und auch Himbeeren aus biologischem Anbau abwaschen.

Auch wenn Himbeeren kein Wasser mögen, sehr zierlich sind und beim Waschen an Geschmack verlieren können, kannst du sie behutsam in einer Schüssel baden und in einem Sieb abtropfen, anstatt sie unter einen Wasserstrahl zu stellen, weil sie so besser das Aroma und den Geschmack behalten.

Gefrorene Himbeeren Schwangerschaft – Tiefgekühlte Himbeeren kannst du übrigens ohne Bedenken essen, denn bei Temperaturen unter Minus 18 Grad Celsius sterben Parasiten ab

Himbeeren Schwangerschaft – Wichtige Nährstoffe für dich und dein Baby

Himbeeren sind nicht nur reich an Nährstoffen, sondern auch besonders kalorienarm.

Außerdem sind sie ein guter Lieferant von Folaten bzw. Folsäure, weshalb Frauen bereits bei Kinderwunsch gerne öfter zu diesen zarten Früchten greifen sollten.

1. Vitamin C

Lebensmittel, die Vitamin C enthalten und Schneidebrett mit Schild

Mit 25 mg Vitamin C pro 100 Gramm liefern dir Himbeeren nahezu einen Drittel des Tagesbedarfs an diesem wichtigen Vitalstoff.

Dieses Vitamin wirkt nicht nur fördernd auf das Immunsystem, sondern ist auch beim Knochenaufbau des Ungeborenen beteiligt.

Der menschliche Körper kann Vitamin C nicht speichern, weshalb es wichtig ist, dass wir das Vitamin regelmäßig über die Nahrung zu uns nehmen.

Zitrusfrüchte wie Zitronen, Orangen und Grapefruits sind bekannt dafür, viel Vitamin C zu enthalten, aber auch Ananas, Guave, Holunderbeeren, Kiwis und Stachelbeeren zählen zu den Lieferanten dieses Vitamins.

So kannst du mit diesen Obstsorten neben Himbeeren für Abwechslung sorgen und dein Vitamin C-Depot täglich auffüllen.

Dieses Vitamin ist übrigens auch Bestandteil von Kollagen, was sich positiv auf die Haut auswirkt und sie zum Strahlen bringt.

Außerdem hilft Vitamin C dabei, deinen Cholesterinspiegel ausgeglichen zu halten.

2. Eisen

Eisenhaltige Lebensmittel und Schneidebrett mit Hinweisschild

Das Spurenelement Eisen, das in Himbeeren enthalten ist, hilft dem Körper dabei, neues Blut zu bilden und es zu transportieren.

Außerdem besteht Blut auch aus Eisen, also ist es für dich als Schwangere, da du nicht nur dich, sondern auch dein Baby versorgen musst, besonders wichtig, auf einen guten Eisenhaushalt zu achten.

Eisen enthalten auch Zitrusfrüchte, Kiwis, Johannisbeeren und die exotische Maracuja.

Mit einer Portion von 150 Gramm Himbeeren kannst du ungefähr 10 % deines täglichen Eisenbedarfs während der Schwangerschaft decken.

Übrigens können dir ein paar Kapern, die das Spurenelement Kupfer enthalten, dabei helfen, das Eisen zu verwerten.

3. Folsäure

Lebensmittel, die Folsäure enthalten, auf dem dunklen Tisch

Folsäure ist die synthetisch hergestellte Variante von in manchen Lebensmitteln enthaltenem Folat und ist auch als Vitamin B6 bekannt.

Nicht nur in der Schwangerschaft ist dieses Vitamin ausnehmend wichtig, sondern sollte bereits bei Kinderwunsch mindestens ein halbes Jahr im Voraus in Form von Nahrungsergänzungsmitteln eingenommen werden.

Es wurde nämlich festgestellt, dass die meisten Menschen eine Unterversorgung dieses Vitamins aufweisen, das aber besonders in der Schwangerschaft wichtig ist, da es eine maßgeblich Rolle bei der Zellteilung erfüllt und dafür sorgt, dass sich die Zellen des Babys im Mutterleib gesund entwickeln und es nicht zu schwerwiegenden Fehlbildungen oder zur Fehlgeburt kommt.

Übrigens kann der Körper natürliche Folate schlechter verwerten als Folsäure, weshalb du in der Schwangerschaft auf jeden Fall weiterhin die Nahrungsergänzungsmittel einnehmen solltest, auch wenn 100 Gramm Himbeeren um die 30 mg Vitamin B9 liefern und dadurch hilfreich sind, deinen Tagesbedarf von 400 mg Folsäure zu decken.

Auch während der Stillzeit solltest du folathaltige Lebensmittel verzehren, weil Vitamin B6 auch nach der Geburt wichtig für das gesunde Wachstum deines Babys ist.

4. Kalzium und Phosphat

Lebensmittel, die Kalzium enthalten, mit Tafel mit einem Zeichen

Himbeeren liefern auch recht viel Kalzium, was für Knochen und Zähne von großer Bedeutung ist und das du ebenfalls in größeren Mengen einnehmen solltest, da es auch für die gesunde Entwicklung deines Babys wichtig ist.

Phosphat und Schwefel sind als für die Knochen ebenfalls wichtige Spurenelemente auch in Himbeeren enthalten und darüber hinaus Bestandteile von Muskeln und Knorpel.

Mit dem regelmäßigen Verzehr von Himbeeren in der Schwangerschaft hilfst du deinem Baby also, Skelett und Muskeln aufzubauen.

Wenn du Appetit auf Joghurt und Quark bekommst, füge einfach eine Portion Himbeeren für eine gesunde Kalziumbombe hinzu.

5. Kalium

Lebensmittel, die Kalium enthalten, auf der grauen Tabelle

Himbeeren sind besonders reich an Kalium, das zu den Elektrolyten zählt, wie beispielsweise Magnesium oder Natrium, und deinem Körper dabei hilft, den Wasserhaushalt zu regulieren, was den Blutdruck stabil hält.

Es passiert recht häufig, dass Schwangere an erhöhtem Blutdruck leiden, also können Himbeeren sowohl vorbeugend als auch heilend wirken.

Viel Kalium enthalten auch Kiwis, Bananen, Honigmelonen, Johannisbeeren, Rhabarber und Trockenobst, sowie nahezu alle frischen Gemüsesorten.

6. Ballaststoffe

 ballaststoffhaltige Lebensmittel auf dem Holztisch

Ballaststoffe sind pflanzliche Quell- und Faserstoffe, die größtenteils unverdaulich sind.

Den Namen verdanken sie der Tatsache, dass sie praktisch keine Kalorien enthalten, warum man sie früher für Ballast hielt.

Allerdings ist heute bekannt, dass Ballaststoffe für eine gesunde Ernährung eine ebenso wichtige Rolle spielen wie Mineralien und Vitamine und dass ein Mangel an Ballaststoffen nicht nur zu Verstopfung und Hämorrhoiden führt, sondern auch das Risiko für Bluthochdruck, Übergewicht, Diabetes und sogar Herzinfarkt steigert.

Wusstest du, dass der Darm unser wichtigstes Immunorgan ist?

Ballaststoffe, von denen wir täglich mindestens 30 Gramm einnehmen sollten, stimulieren die Darmtätigkeit, stärken die Darmflora und fördern so unser Immunsystem.

In der Schwangerschaft sind Verstopfungen und Darmbeschwerden keine Seltenheit, weshalb du umso öfter zu Himbeeren greifen solltest.

Reich an Ballaststoffen sind auch Kiwis, Trockenfrüchte wie Pflaumen und Aprikosen, Nüsse, Hülsenfrüchte, Pilze und Vollkornprodukte.

7. Antioxidantien

 Lebensmittel, die Antioxidantien enthalten, auf den Tisch bringen

Himbeeren haben auch deshalb den Ruf, besonders gesund zu sein, weil sie Flavonoide enthalten, die als Blütenfarbstoffe den Früchten nicht nur das schöne Rot verleihen, sondern auch zu den Antioxidantien zählen.

Der Körper bildet während verschiedener Stoffwechselprozesse sogenannte freie Radikale, die schädlich sind und auch durch UV-Einstrahlung und Umweltgifte entstehen können.

Wenn es zu viele davon gibt, dann leidet der Körper an antioxidativem Stress, was beispielsweise zu Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen führen kann und die Haut schneller altern lässt.

Im Körper wirken Antioxidantien nicht isoliert, sondern bilden ein Netzwerk, zu dem vor allem die Vitamine B2, C und E sowie die Mineralstoffe Selen und Zink gehören.

Antioxidantien nehmen wir durch Obst, Gemüse und Nüsse ein und der Körper kann sie auch selbst herstellen.

Von Nahrungsergänzungsmitteln diesbezüglich wird hauptsächlich abgeraten.

Himbeeren Schwangerschaft – Und was ist mit Himbeerblättern?

Himbeeren mit Blättern auf dem grauen Holztisch

​Mit Tees, die Himbeerblätter enthalten, solltest du in der Schwangerschaft vorsichtig sein und die Einnahme am besten vorher mit deiner Hebamme besprechen.

Himbeerblättertee in der Schwangerschaft wirkt nämlich wehenfördernd und wird zur Geburtsvorbereitung empfohlen, weshalb du ihn nicht vor der 37. Schwangerschaftswoche (SSW) trinken solltest.

Himbeerblättertee entschlackt und entgiftet nicht nur den Körper, sondern lockert auch die Beckenmuskulatur und den Muttermund, entspannt die Gebärmutter und hilft mit seiner krampflösenden Wirkung gegen Menstruationsbeschwerden.

Der Tee, der die Nährstoffe von Himbeeren besitzt, wirkt nicht nur beruhigend auf den Körper, sondern hilft Frauen auch dabei, den Zyklus zu regulieren und unterstützt bei Kinderwunsch den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut.

Im ersten Trimester leiden viele Frauen an Schwangerschaftsbeschwerden wie Übelkeit und Erbrechen, weshalb ihn manche Hebammen die morgendliche Himbeerblättertee auch in der Frühschwangerschaft gegen diese Beschwerden empfehlen.

Allerdings solltest du, wie beispielsweise bei Ingwer und Kurkuma, lieber vorsichtig sein.

Himbeerblätter fördern nämlich die Durchblutung der Unterleibsorgane und bei einer zu frühen Einnahme und Überdosierung können vorzeitige Wehen ausgelöst werden.

Himbeerblättertees sollten deshalb am besten nur dann getrunken werden, wenn die richtige Zeit für die Wehen gekommen ist und auch immer in Absprache mit der Hebamme.

Nach der Entbindung bringt der Tee übrigens durch seine Eigenschaften und entkrampfende und entgiftende Wirkung viele Vorteile im Wochenbett.

Ab der 37. SSW wird von Fachleuten empfohlen, eine Woche lang jeden Tag eine Tasse Himbeerblättertee zu trinken, dann eine Woche Pause zu machen, um in der 39. SSW schließlich täglich bis zu vier Tassen zu trinken und dann wieder eine Woche zu pausieren.

Die Pausen sind insofern wichtig, weil es dem Körper bei zu großen Mengen auch von den gesündesten Lebensmitteln zu viel werden kann, weshalb man mit Hausmittel ebenfalls vorsichtig umgehen sollte.

Himbeerblättertee wird einfach zubereitet: Für eine Tasse einen Teelöffel getrocknete Himbeerblätter mit kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen.

Wenn du magst, kannst du den Tee auch mit Honig versüßen.

Du kannst die Himbeerblätter auch mit anderen Kräutern kombinieren, um weitere positive Wirkungen zu erzielen.

So unterstützt beispielsweise Frauenmantel den Hormonhaushalt, Schafgarbe die Blutgerinnung, Zinnkraut und Brennnessel die Nierenausscheidung, Melissenblätter wirken beruhigend und Johanniskraut stärkt die Nerven.

Trinke ohne Absprache mit deiner Ärztin oder Hebamme nicht zu viel Tee.

Kräutertee wie Kamille und Fenchel ist unbedenklich, aber schwarze und grüne Tees enthalten Teein, das eine ähnliche Wirkung wie Koffein hat, weshalb du sie lieber meiden solltest.

Himbeeren Schwangerschaft – Überblick der Inhaltsstoffe pro 100 Gramm

frische Himbeeren in einer grünen Schale mit Blättern auf dem Holzbrett

• Vitamin B1 20 µg

• Vitamin B2 44 µg

• Vitamin B3 498 µg

• Vitamin B5 265 µg

• Vitamin B6 66 µg

• Vitamin C 25 mg

• Vitamin E 606 µg

• Folsäure 30 µg

• Calcium 40 mg

• Kalium 200 mg

• Eisen 1,0 mg

• Magnesium 30 mg

• Zink 0,5 mg

• Kupfer 0,1 mg

• Schwefel 17 mg

• Phosphat 45 mg

Abschließende Gedanken

junge lächelnde Frau beim Essen einer gesunden Mahlzeit aus Hafer und Himbeeren

Himbeeren sind in der Schwangerschaft sehr zu empfehlen, da sie dir und deinem Baby viele wichtige Nährstoffe, darunter Kalium und Calcium, Vitamin C und auch Folate liefern, die für eine gesunde Ernährung und ein gutes Wachstum wichtig sind.

In diesem Beitrag habe ich erklärt, dass Himbeeren eigentlich keine Beeren sind, sondern zu der Rosenfamilie gehören, wann die Saison der Früchte ist, dass du sie vor dem Verzehr besser waschen solltest (auch wenn es sich um Bio-Früchte handelt) und dass du gerne auch zu tiefgekühlten Himbeeren greifen kannst.

Um dir bei deinem abwechslungsreichen Speiseplan auf die Sprünge zu helfen, habe ich hier auch erwähnt, in welchen Obst- und Gemüsesorten du die in Himbeeren enthaltenen Nährstoffe noch finden kannst.

Schließlich rate ich dir bei Himbeerblättertee nochmal zur Vorsicht, da er eigentlich gut für die Wehenphase ist, indem der den Beckenboden und Muttermund weich macht und die Wehen fördert.

Wenn du den Tee also gegen Schwangerschaftsübelkeit trinken möchtest, halte bitte unbedingt zuerst Absprache mit deiner Frauenärztin oder Hebamme.

Ansonsten wünsche ich noch eine appetitliche Schwangerschaft und viel Spaß beim Schlemmen!

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram und Pinterest folgen.Himbeeren Schwangerschaft – Die Gesunden Früchte Des Rosenstrauches Pinterest

Basilikum In Der Schwangerschaft - Vor- Und Nachteile Des Königskrauts

Friday 11th of February 2022

[…] Ingwer, Zimt, Muskat, Eisenkraut, Kampfer, Salbei, Minze, Thuja, Kardamom, Anis und sogar Himbeerblätter während der Schwangerschaft und der Stillzeit mit Vorsicht genossen […]

Darf Man Brennnesseltee In Der Schwangerschaft Trinken

Friday 11th of February 2022

[…] • Himbeerblättertee […]