Skip to Content

Zwillingskinderwagen – Was Beim Kauf Zu Beachten Ist

Zwillingskinderwagen – Was Beim Kauf Zu Beachten Ist

Du bist gleich mit einem doppelten Wunder des Lebens beglückt worden, machst dir Gedanken um die Babyausstattung und fragst dich, welcher Zwillingskinderwagen besonders gut geeignet ist?

Bei der letzten Untersuchung wurde festgestellt, dass du Zwillinge erwartest?

Zuerst einmal herzlichen Glückwunsch für dein doppeltes Glück!

Damit der Alltag nach der Geburt so gemütlich und reibungslos wie möglich ablaufen kann, spielt die richtige Ausstattung eine große Rolle.

Bei regelmäßigen Spaziergängen, aber auch bei alltäglichen Erledigungen, wird der passende Geschwisterwagen ziemlich unerlässlich sein.

Vielleicht hast du aber auch bereits ein Kleinkind und es wurde eine zweite Schwangerschaft festgestellt?

Dann wirst du dich bestimmt freuen, zu lesen, dass es für Geschwister mit geringem Altersunterschied auch praktische Geschwisterkinderwagen gibt.

Auch ein Zwillingswagen eignet sich in diesem Fall ganz gut.

An vielen glücklichen Momenten wird der Kinderwagen auf jeden Fall beteiligt sein, deshalb ist die richtige Auswahl des passenden Kinderwagens besonders wichtig.

Egal, ob du Zwillinge oder dein nächstes Kind erwartest, ein Geschwisterwagen wird beim Transport eine große Unterstützung sein, denn er bietet Platz für beide Babys oder Kleinkinder und da er nur aus einem Fahrgestell besteht, ist er eine gute Lösung, damit du auch alleine unterwegs sein kannst, denn so brauchst du nicht mit zwei Kinderwagen zu hantieren.

Laut Statistischem Bundesamt steigt der Anteil an Mehrlingsgeburten seit den 1980er-Jahren stetig an.

Im Jahr 2019 gab es 14.088 Zwillingsgeburten. Mittlerweile ist nahezu jede 5. Geburt in Deutschland eine Mehrlingsgeburt, was mit der sich entwickelnden Reproduktionsmedizin und dem steigenden Alter der Mütter zu tun hat.

Nicht immer waren Kinderwagen üblich. Erst im 19. Jahrhundert wurde es Mode, dass man mit den Babys im Kinderwagen spazieren ging.

Da es nach dem Zweiten Weltkrieg nicht nur einen Babyboom gab, sondern auch das sogenannte Wirtschaftswunder eintrat, entwickelte sich auch der Kinder- bzw. Zwillingskinderwagenmarkt.

Auch wenn es inzwischen zahlreiche Ausstattungen und Ausführungen von Kinderwagen gibt, ist die Zahl der Zwillingskinderwagen recht überschaubar.

Dabei ist wichtig, dass sie neben großer Sicherheit auch Komfort für die Kinder bieten und benutzerfreundlich sind.

In diesem Beitrag stelle ich dir Kriterien vor, an denen du dich bei der Wahl des passenden Geschwisterwagens orientieren kannst und stelle dir einige Produkte vor, die gute Bewertungen haben.

Zwillingskinderwagen – Die 5 Kaufkriterien im Überblick

zwei süße Babys sitzen in den Zwillings-Trollern draußen im Park

Der Kauf von einem Kinderwagen ist eine ziemlich kostspielige Angelegenheit und der Zwillingswagen sollte auch deshalb besonders gut auf die Bedürfnisse und Wünsche deiner Familie zugeschnitten sein.

Ungeachtet der Art und des Typs des Zwillingskinderwagens gibt es einige Punkte, auf die du achten solltest.

1. Achte bei der Auswahl darauf, für welches Alter der Zwillingskinderwagen geeignet ist.

Da es verschiedene Modelle gibt, sind die Kinderwagen in der Regel so ausgerichtet, dass sie den Fähigkeiten und Bedürfnissen von Kindern unterschiedlicher Altersgruppen gerecht werden können.

Sogenannte Jogger und Buggys sind für solche Kinder geeignet, die bereits selbstständig sitzen können, was ab einem Alter von etwa 6 Monaten der Fall ist.

Ein Kombikinderwagen ist hingegen auch für Neugeborene geeignet und kann frühzeitig nach der Geburt und bis zum dritten Lebensjahr zum Einsatz kommen.

2. Denk darüber nach, an welchen Orten der Zwillingswagen genutzt wird.

Es macht natürlich einen Unterschied aus, ob du den Kinderwagen für den Alltag in der Stadt oder für bestimmte Ausflüge in die Natur brauchst.

Wenn der Zwillingswagen hauptsächlich in der Stadt eingesetzt werden soll, reicht es, dass die Räder aus Hartgummi hergestellt sind.

Auf Feld- und Waldwegen allerdings eignen sich Lufträder besser.

3. Achte darauf, ob die Handhabung für den Alltag leicht und angenehm ist.

Freilich unterscheiden sich Modelle auch nach Gewicht und Größe.

Für den Alltag eignen sich am besten Zwillingskinderwagen, deren Maße sich im Rahmen halten und die ein leichteres Gestell haben. Darüber hinaus ist es praktisch, wenn man die Bezüge abnehmen und abwaschen kann.

4. Wie sieht es mit der Sicherheitsausstattung aus?

Es ist für die Sicherheit deiner Kinder äußerst wichtig, dass der Zwillingswagen über hochwertige Bremsen und ausgeklügelte Gurtsysteme verfügt.

Zudem sorgen Reflektoren dafür, dass der Kinderwagen auch dann sichtbar bleibt, wenn es dunkel wird.

5. Die Ausstattung bestimmt den Sitzkomfort der Kinder.

Wenn die Rückenlehne der Sitzeinheit verstellbar ist, wird es für die Kinder komfortabler, denn sie können während der Fahrt nicht nur bequem sitzen, sondern auch schlafen.

Bei ausreichend großer Liege- und Sitzfläche haben die Kinder auch Platz, die Muskeln zu bewegen.

Die 3 Typen der Zwillingskinderwagen

süße Zwillingsbabys schauen von den Zwillingskinderwagen im Freien auf

Zwillingskinderwagen sind im allgemeinen Transportmittel für zwei Kinder, die trotz unterschiedlicher Ausführungen vergleichbar sind mit herkömmlichen Kinderwagen.

Dabei entscheidet das Alter der Kinder, welche Ausführung gut geeignet ist.

Dabei unterscheiden sich drei Typen:

Der Kombi-Zwillingskinderwagen kann sowohl für Neugeborene genutzt, als auch für ältere Babys umgebaut werden.

Auf den Einsatz von einem Zwillingsbuggy muss man warten, bis die Kinder selbstständig sitzen können, was ungefähr ab dem sechsten Lebensmonat der Fall ist.

Das Gleiche gilt für den Zwillingsjogger, der robuster und sportlicher ausgestattet ist und, wie der Name sagt, beim Joggen verwendet werden kann.

1. Der Kombi-Zwillingskinderwagen ist ein Alleskönner

Mutter zu Fuß und schieben Babys in den Zwillingskinderwagen im Freien auf den sonnigen Tag

Dieser Geschwisterwagen besteht aus einem Fahrgestell, das man zusammenklappen kann und zwei Aufsätzen, die über klappbare Verdecke verfügen, um Sonne- und Regenschutz zu bieten.

Die Kleinen genießen beim Kombi-Modell einen hohen Liegekomfort, denn die großen Räder haben eine weiche Federung und die Sitz- und Liegeflächen schützen gut vor schlechtem Wetter.

Der Kombi-Zwillingskinderwagen weist eine hohe Flexibilität auf, denn er kann unterschiedlich genutzt werden, da sich zwei Arten von Aufsätzen einbauen lassen:

• Der Neugeborenen-Aufsatz: In so einem Aufsatz gibt es nicht sehr viel Platz und das Baby kann nur liegen, denn er verfügt über keine verstellbare Rückenlehne, weshalb sich dieser Aufsatz nur für Säuglinge eignet, die noch nicht gelernt haben, zu sitzen.

• Der Sportwagen-Aufsatz: Sobald die Babys jedoch das selbstständige Sitzen gemeistert haben, bevorzugen sie es, im Sitzen auch transportiert zu werden.

Dann ist die Zeit für Sportwagen-Aufsätze gekommen, die bis zum dritten Lebensjahr genutzt werden können und verstellbare Rückenlehnen und Gurtsysteme haben, die verhindern, dass die Kinder herausfallen.

Zudem verfügen manche Modelle über Adapter für Babyschalen, die im Auto genutzt werden.

Falls die Kleinen dann während der Autofahrt einschlafen und du etwas erledigen musst, kannst du die Babyschale aus dem Auto auf den Kombi-Kinderwagen stellen, damit die Kinder nicht geweckt werden.

Dazu kommt noch, dass sich die Aufsätze bei einigen Modellen in unterschiedlichen Blickrichtungen befestigen lassen.

Dies ist in der Regel mit wenigen Handgriffen erledigt.

Auch an die Größe der Kinder lassen sich die Aufsätze anpassen, was besonders praktisch ist, wenn die Kinder ein unterschiedliches Alter haben.

Im Vergleich zu herkömmlichen Kinderwagen, in denen Babys nur liegen können, haben sich Kombi-Kinderwagen aufgrund ihrer Flexibilität und der Vorteile, die diese mitbringen, gut auf dem Markt für Geschwisterwagen durchgesetzt.

Sie überzeugen auch mit einer langen Gebrauchsdauer, großer Stabilität und dem Liegekomfort, haben aber ein größeres Gewicht und auch die Tatsache, dass sie umgebaut werden müssen, empfinden manche Eltern als Nachteile, beispielsweise zum Buggy.

Der Kaufpreis von Kombi-Zwillingskinderwagen fällt je nach Ausstattung, Zubehör und Materialien unterschiedlich aus und variiert zwischen 250 € und 1500 €.

2. Der Zwillingsbuggy ist sehr handlich

zwei Babys trinken Milchflaschen in den Zwillingskinderwagen im Freien

Zwar ist der Zwillingsbuggy nicht so robust und stabil wie ein Kombi-Kinderwagen, aber er überzeugt viele Eltern dadurch, dass er ein geringeres Gewicht hat und zusammengeklappt werden kann, was unterwegs für Platz und Flexibilität sorgt.

Dank der kleinen Räder ist er zudem sehr wendig und kann in jede Fahrtrichtung gesteuert werden.

In einen Zwillingsbuggy gehören Kinder, die bereits eigenständig sitzen können und somit älter als sechs Monate sind, wobei natürlich Gurte dafür sorgen, dass die Kinder sicher sitzen.

Der Sitzkomfort ist jedoch nicht so groß wie bei einem Kombi-Kinderwagen, die Hinter- und Vorderräder sind nicht so gut gefedert und die Polsterung ist nicht so gut beschaffen.

Da der Zwillingsbuggy auch nicht so gut gegen schlechtes Wetter schützt wie andere Modelle, eignet er sich besser für kürzere, überschaubare Strecken.

Trotz der geringeren Stabilität und dem geringeren Sitzkomfort überzeugt der Zwillingsbuggy durch gute Wendigkeit, weniger Gewicht und die Tatsache, dass er zusammengeklappt werden kann.

Der Kaufpreis für Zwillingsbuggys bewegt sich zwischen 150 € und 700 €.

3. Der Zwillingsjogger ist sportlich

niedlichen Baby-Mädchen und ein Junge sitzen in einem Zwilling Kinderwagen mit Mutter im Park

Dieser Doppelkinderwagen verfügt, wie der Name schon erahnen lässt, über eine eher sportliche Ausstattung.

Eine sehr gute Federung, ausgezeichnete Bremsen und gepolsterte Schutzbügel gehören dazu.

Darüber hinaus ist der Zwillingsjogger gut schwenkbar und eignet sich auch für lange Spaziergänge in der Natur.

Allerdings ist Vorsicht geboten, weil sich nicht jeder Zwillingsjogger wirklich zum Joggen eignet.

Die Sportsitze müssen nämlich ergonomisch sein und hohe Rückenlehnen haben, die Reifen sollten groß und gefedert, das Gurtsystem hochwertig und die Handbremse ausgezeichnet sein.

Du ahnst wahrscheinlich, dass ein Zwillingsjogger nur für Kinder infrage kommt, die schon sitzen können.

Zudem ist anzuraten, dass die Kinder mindestens neun Monate alt sind, bevor sie in so ein Modell kommen, da sie im Sportsitz besser ihre Sitzposition halten können und dadurch beim Joggen nicht so sehr durchgeschüttelt werden.

Meistens lassen sich in einem Zwillingsjogger keine Neugeborenen transportieren, außer in Fällen, in denen die Hersteller die Ausstattung mit Adaptern für Aufsätze für die Liegeposition versehen haben.

Auch wenn der Zwillingsjogger schwerer und sperriger als ein Zwillingsbuggy ist, überzeugt er durch Stabilität und die Tatsache, dass er für längere Strecken und dank der guten Federung auch für Feld- und Waldwege geeignet ist.

Zwillingskinderwagen – Zwei mögliche Sitzpositionen

niedlichen Babys liegen in einem Tandem Zwillingskinderwagen neben der Bank im Park

Bei Zwillingswagen kommen zwei mögliche Anordnungen der beiden Sitze vor, und zwar der Doppelsitz und der Tandemsitz.

Im Falle eines Doppelsitzes stehen die Liege- bzw. Sitzflächen beim Zwillingskinderwagen nebeneinander, sodass beide Kinder frei umherblicken und sich miteinander beschäftigen können, was sehr vorteilhaft für die Kleinen ist.

Allerdings haben Varianten mit dem Doppelsitz den Nachteil, dass sie sehr breit sind und nicht durch jeden Gang oder jede Tür passen.

Bei Zwillingswagen mit Tandemsitz sind die Liege- bzw. Sitzflächen hintereinander angeordnet.

Das hat den Vorteil, dass der Zwillingskinderwagen nicht breiter als ein herkömmlicher Wagen ist und somit überall hindurchkommt.

Wenn sich die Aufsätze jedoch nicht drehen lassen, ist das Blickfeld des hinten sitzenden Kindes auf die Rücklehne des Vordersitzes beschränkt und die Kinder können sich nicht miteinander beschäftigen.

Zwillingskinderwagen – Was bei der Grundausstattung zu beachten ist

bezaubernde Zwillingsbabys in Winterkleidung, die im Zwillingskinderwagen sitzen

Wie hoch der Preis eines Zwillingswagens ist, hängt maßgeblich von der Qualität seiner Ausstattung ab, die aus verschiedenen Elementen besteht, und zwar: das Fahrgestell, der Aufsatz bzw. die Aufsätze, die Sitz- und Liegeflächen, die Federung, die Räder, die Rückenlehne, die Fußstütze, der Schieber und der Stauraum.

Hier gehe ich den möglichen Eigenschaften der einzelnen Elemente nach.

1. Das Fahrgestell

Damit du den Zwillingswagen länger nutzen kannst, solltest du beim Kauf darauf achten, dass das Fahrgestell gut verarbeitet und sehr stabil ist.

Wenn das gewünschte Modell sich zusammenklappen lässt, überprüfe, ob das schnell und einfach geht und ob der Zwillingswagen im zusammengeklappten Zustand in den Kofferraum des Autos passt.

Gibt es zudem einen Sicherungsmechanismus, der verhindert, dass der Kinderwagen ungewollt aufklappt?

Das ist wichtig, damit es nicht zu Schäden am Zwillingswagen oder im Auto kommt, falls so ein Missgeschick passiert.

2. Die Aufsätze

Es gibt verschiedene Aufsätze, mit denen Zwillingskinderwagen ausgestattet und die für Kinder unterschiedlichen Alters geeignet sein können.

• Babywannen: Diese Aufsätze überzeugen durch Stabilität und Geräumigkeit.

Eine Babywanne ist meist gepolstert und hat sogar eine dünne Matratze für das Kleine, während sie dank der Winddecke einen guten Schutz vor Kälte bietet.

Allerdings kann sie ziemlich schwer sein. Sie eignet sich nur für Neugeborene, die noch nicht sitzen können.

• Soft-Tragetasche: So ein Aufsatz ist leicht, weich und flexibel und somit sehr handlich.

Die Liegefläche ist gepolstert und bei Bedarf kann man auch eine Matratze hinzufügen.

Auch bei der Soft-Tragetasche sorgt eine Winddecke dafür, dass das Kind vor Kälte geschützt ist.

Sie ist ebenfalls für Säuglinge geeignet, die noch nicht sitzen können.

• Sportwagen-Aufsatz: Dieser Aufsatz ist für Kinder geeignet, die bereits selbstständig sitzen können und ist zwar nicht so gut gepolstert, lässt sich dafür aber meistens verstellen.

Solche Aufsätze sind mit Gurten und Schutzbügeln ausgestattet.

Da sie keinen Schutz vor Kälte bieten, kannst du einen Fußsack kaufen, der das Kleine warm hält.

3. Die Federung

Neugeborene entwickeln sich nicht nur rasch, sondern sind auch besonders empfindlich.

Besonders auf Kopf und Wirbelsäule muss man achten, weshalb eine gute, weiche Federung wichtig ist.

Wenn die Strecke holprig wird, sollte nämlich jede Erschütterung gut abgefedert werden.

Bei Kombi-Zwillingskinderwagen ist in der Regel eine weiche Federung vorhanden und auch bei Zwillingsjoggern gehört sie zur Ausstattung dazu, ist zudem besonders hochwertig und kann auch auf Wald- und Feldwegen guten Schutz vor Erschütterungen bieten.

Dagegen haben Zwillingsbuggy meistens harte Federungen und sind deshalb nur für ebene Untergründe gut geeignet.

4. Die Räder

Als maßgeblicher Faktor für den Fahrkomfort sind die Räder des Zwillingskinderwagens ein weiteres Element, das du ordentlich begutachten solltest.

Es macht einen Unterschied aus, wo du hauptsächlich mit dem Kinderwagen unterwegs sein wirst.

Breite und große Räder eignen sich nämlich sehr gut für unebene Flächen und für die Natur, denn sie bieten besseren Schutz gegen Erschütterungen.

Kleinere Räder sind hingegen umso wendiger, aber eignen sich nicht gut für unebene Flächen, sondern für Strecken in der Stadt.

Aber auch hier ist Vorsicht geboten, denn auf Pflasterstein kann es beispielsweise sehr holprig werden.

Bei Zwillingskinderwagen sind meistens die Vorderräder schwenkbar, die Hinterräder aber nicht.

In der Regel haben Zwillingswagen mindestens zwei Schwenkräder, während bei den wendigen Buggys oft alle Räder schwenkbar sind.

Süße Babys mit nackten Beinen im Zwillingskinderwagen sitzend

5. Die Fußstütze

Auch die Fußstütze für die Kinder trägt zu einem besseren Sitzkomfort bei, falls sie verstellbar ist und man sie der Länge der Beine anpassen kann.

Wenn die Kinder bereits gelernt haben, zu laufen, hilft die Fußstütze ihnen dabei, selbstständig in den Kinderwagen ein- und auszusteigen.

Auch für einen gemütlicheren Schlaf sorgt eine verstellbare Fußstütze, wenn die Rückenlehne umgeklappt wird.

6. Die Rückenlehne

Achte beim Kauf des Zwillingskinderwagens darauf, dass die Rückenlehnen verstellbar sind, denn so wird mit der Zeit des Wachstums der Kinder eine gesunde Körperhaltung ermöglicht.

Außerdem kannst du verstellbare Rückenlehnen in der Regel stufenweise einstimmen und in eine Ruhe- bzw. Schlafposition bringen.

Zudem haben solche Zwillingswagen, bei denen sich die Aufsätze getrennt voneinander einstellen lassen, gegenüber anderen einen klaren Vorteil, denn nicht immer möchten beide Kinder gleichzeitig ruhen.

7. Die Liege- und Sitzfläche

Die Liege- und Sitzflächen des Zwillingskinderwagens sollten einerseits nicht allzu breit sein, andererseits aber auch ausreichend Platz für die Kinder bieten, damit sie Beine und Arme gut bewegen können.

Bei Doppelsitzen kann es mit der Breite recht unhandlich werden, jedoch sollten die Sitze trotzdem mindestens 30 cm breit sein.

Falls dir besonders wichtig ist, dass du gut durch Türen und Gänge kommst, solltest du Zwillingswagen mit Tandemsitzen in Betracht ziehen.

8. Der Schieber

Damit der Kinderwagen leichter gelenkt werden kann, sollte die Schiebestange in Neigung und Höhe verstellbar sein, um sich der Größe der Eltern anpassen zu können.

Frag auch nach, ob sich der Schieber abknicken lässt.

Das trägt nämlich dazu bei, dass der Zwillingskinderwagen besser in Bus oder Bahn geparkt und verstaut werden kann.

Viele Kombi-Zwillingswagen verfügen über einen sogenannten Schwenkschieber, mit dem sich die Fahrtrichtung anpassen lässt, sodass die Kinder entweder dich oder die Umgebung im Blickfeld haben.

Auch bei starker Sonne und Wind kann ein Schwenkschieber hilfreich sein.

Jüngere Babys mögen es eher, die Eltern im Blick zu haben, was für ein Gefühl von Sicherheit sorgt, während etwas größere Kinder gerne das Umfeld erforschen.

Du solltest auf jeden Fall darauf achten, dass du den Schieber nicht mit Einkaufstüten und sonstigem Gewicht belastest, denn sonst könnte der Wagen kippen.

Dafür nutzt du am besten den Stauraum, den die meisten Kinderwagen unter den Sitz- und Liegeflächen haben.

Beachte zudem auch die Angaben des Herstellers bezüglich der maximalen Gewichtstoleranz des Kinderwagens, die meistens um die 15 kg pro Kind beträgt.

9. Der Stauraum

Mittlerweile kann man sich Kinderwagen ohne Stauraum kaum mehr vorstellen und bei Zwillingen benötigt man besonders viel Platz, um Baby-Utensilien zu verstauen.

Darüber hinaus ist es auch praktisch, wenn die Einkäufe in den Stauraum passen.

Zwillingskinderwagen – Was für die Sicherheit wichtig ist

zwei kleine Brüder in der gleichen Kleidung in einem Zwillingskinderwagen im Park

Natürlich ist das wichtigste Kriterium, das du beim Kauf eines Zwillingswagens beachten solltest, dass er genügend Sicherheit bietet.

Begutachte dafür genau die Bremsen, die Gurte und die Reflektoren.

Zwillingskinderwagen Test – Du kannst Ausschau danach halten, ob der Kinderwagen die in Europa geltende Sicherheitsnorm EN 1888 erfüllt, die mit ihren Anforderungen regelt, wie die Räder, der Schieber und die Verriegelungen beschaffen sind, wie beweglich der Kinderwagen ist, wie er aufgebaut sein sollte und wie es um seine Standsicherheit steht.

1. Das Gurtsystem

Sobald die Kinder im Zwillingskinderwagen selbstständig sitzen können, sind Gurte zu ihrer Sicherheit unumgänglich.

Zum einen kann es während der Fahrt auch mal holprig werden, zum anderen haben Kleinkinder einen großen Bewegungsdrang und dabei aber noch nicht genügend Gleichgewichtssinn.

Beim Gurtsystem hast du die Wahl zwischen einem 3-Punkt- und einem 5-Punkt-Sicherheitsgurt.

In beiden Fällen werden zwei Gurte über die Schultern gelegt, wobei ein Gurt zwischen die Beine kommt und das Ganze ungefähr in Höhe der Hüfte verschlossen wird.

Da das 5-Punkt-Gurtsystem zusätzlich noch einen Hüftgurt besitzt, gilt es als besonders sicher.

Damit der Verschluss nicht von den Kindern geöffnet werden kann, ist eine Kindersicherung sehr wichtig.

Achte darauf, dass die Gurte größenverstellbar sind, sodass du sie an die wachsende Größe der Kinder anpassen kannst.

Sie sollten zwar fest anliegen, jedoch nicht einschnüren.

Zusätzlichen Komfort bieten dabei Polstergurte.

Für noch besseren Schutz im Kinderwagen sorgt ein Sicherheitsbügel aus Plastik oder Metall, der meistens gepolstert ist und vor den Kindern befestigt wird.

Viele Zwillingsjogger besitzen so einen Sicherheitsbügel, der die Kinder zusätzlich vor dem Herausfallen schützt.

Dabei können sich Kinder darauf abstützen und du kannst Spielzeug, wie beispielsweise das Lieblingskuscheltier, Beißringe oder Bücher daran befestigen.

2. Die Bremsen

Die Bremsen des Zwillingskinderwagens sollten nicht nur äußerst zuverlässig, sondern auch leicht bedienbar sein.

Auf keinen Fall darf der Wagen versehentlich wegrollen, während du an der Ampel wartest oder dich in Bus oder Bahn befindest.

Damit eine Feststellbremse gut und kräftig ist, muss sie mindestens auf die Hinterräder einwirken und leicht, also mit nur einem Tritt einrasten.

Zwillingskinderwagen, die über einen Schwenkschieber verfügen, haben in der Regel an allen Rädern Bremsen, um ausreichende Sicherheit zu gewährleisten.

Ein Zwillingsjogger sollte zudem noch über eine Handbremse verfügen, die du beim Joggen problemlos bedienen kannst oder die auch in hügeliger Umgebung schnell zum Einsatz kommt.

3. Die Reflektoren

Leuchtstreifen bzw. Reflektoren auf dem Zwillingskinderwagen sorgen für eine gute Signalwirkung, wenn es dämmert oder dunkel wird.

Damit du besser von Fahrrad- und Autofahrern wahrgenommen wirst und eure Sicherheit erhöht wird.

Zwillingskinderwagen – Welche Materialien gibt es?

Eltern sitzen auf der Bank im Park mit Zwillingsbabys in einem Zwillingskinderwagen

Bei der Auswahl spielen natürlich auch die Materialien eine Rolle, die gut und stabil verarbeitet sein sollten.

Sie sollten idealerweise für die Kinder komfortabel, aber auch leicht zu reinigen sein.

Achte beim Kauf darauf, ob es bestimmte Zertifikate gibt, beispielsweise von TÜV oder Ähnliche, die darüber Auskunft geben, ob die Materialien frei von Schadstoffen sind.

Es gibt bestimmte Materialien, die häufig genutzt werden, um das Fahrgestell, die Aufsätze und die Räder herzustellen.

Hier stelle ich sie dir vor.

1. Der Aufsatz

niedlichen Baby Schwestern in einem Doppel-Kinderwagen mit Kinderwagen Decke im Wald bedeckt

Die Bezüge der Aufsätze sollten abnehmbar und am besten waschmaschinentauglich, auf jeden Fall aber einfach zu reinigen sein.

Meistens bestehen Aufsätze aus vier Materialien:

• Baumwolle: Dieses Material ist nicht nur weich und atmungsaktiv, sondern auch besonders hautverträglich.

Aus diesem Grund sind die Bezüge von Kinderwagenaufsätzen meistens mindestens zum Teil aus Baumwolle hergestellt, die sich bedenkenlos in der Waschmaschine reinigen lassen.

• Polyester: Aufgrund der Strapazierfähigkeit wird dieses Material am meisten verwendet, denn es ist auch einigermaßen feuchtigkeitsabweisend und wärmeisolierend und darüber hinaus trocknet es schnell.

Auch Polyester kann in der Waschmaschine gewaschen werden, aber kann zu Hautirritationen führen.

• Baumwoll-Polyester-Mischgewebe: Diese Mischung der Materialien sorgt dafür, dass die Vorteile von sowohl Baumwolle als auch Polyester zum Vorschein kommen.

Einerseits ist Baumwolle hautverträglich, andererseits weist Polyester Feuchtigkeit ab.

Zudem ist dieses Mischgewebe waschmaschinentauglich.

• Wolle: Dieses natürliche Material ist nicht nur atmungsaktiv, sondern speichert auch sehr gut Wärme.

Mit Wolle werden oft Polsterungen gefüllt.

• Leder: Dieses atmungsaktive und hautverträgliche Material braucht regelmäßige Pflege.

Meistens wird es an Schiebern und Sicherheitsbügeln eingesetzt.

2. Das Fahrgestell

Zwillingsbaby Brüder spielen und posieren in der Doppel-Kinderwagen im Freien

Je nachdem, aus welchem Material das Fahrgestell hergestellt ist, hat der Geschwisterwagen größeres oder geringeres Gewicht, ist mehr oder weniger stabil, robust und langlebig.

Meistens kommen Stahl und Aluminium zum Einsatz, aber auch Kunststoffe kommen vor.

Das Fahrgestell sollte keine spitzen Stellen oder Kanten haben, damit kein Verletzungsrisiko besteht.

• Stahl: Ein Fahrgestell aus Stahlrohr ist zwar besonders pflegeleicht, aber nicht so leicht, robust und witterungsbeständig wie Aluminium.

• Aluminium: Dieses Material punktet damit, dass es nicht nur besonders leicht, sondern auch stabil, robust und witterungsbeständig ist.

Auch die Schlag- und Kratzfestigkeit tragen dazu bei, dass es in der Regel teurer ist.

• Kunststoff: Für die Herstellung der Verbindungsstücke und der Griffe des Kinderwagens wird oftmals Kunststoff verwendet, das sich leicht abnutzt und Risse bekommen kann, also ist eine hochwertige Verarbeitung auf jeden Fall vorteilhaft.

3. Die Räder

Mutter schiebt Zwillingsbabys in einem Doppelkinderwagen im Freien

Von dem Material, aus dem die Räder des Zwillingswagens hergestellt sind, hängt ab, auf welchem Untergrund sich der Wagen gut fahren lassen kann.

Da gibt es drei Möglichkeiten:

• Luft-Räder: Da sie am besten abfedern, eignen sich Luft-Räder nicht nur für die Stadt, sondern auch für unebene Wege.

Allerdings sind sie schwerer und können einen Platten bekommen.

Deswegen sollte man regelmäßig den Luftdruck überprüfen und ggf. anpassen.

• Hartgummi-Räder: Diese Räder sind zwar leicht und robust, besitzen aber keine Federwirkung und sind deshalb weder für Feld- und Waldwege noch für Pflasterstein geeignet.

• Luftkammer-Räder: Diese Räder vereinen die guten Eigenschaften sowohl von Luft- als auch von Hartgummi-Rädern.

Sie haben eine gewisse Federwirkung, sind aber gleichzeitig robust und es besteht keine Gefahr vor einem Platten.

Sie zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie kein Ventil haben.

Grundsätzlich gilt zudem, dass größere Räder einen besseren Fahrkomfort ermöglichen.

Zwillingskinderwagen – Mit welchem Zubehör kann man rechnen?

Mutter schiebt Kinderwagen mit ihren Zwillingstöchtern

Wenn Hersteller im Lieferumfang des Geschwisterwagens noch Zubehör anbieten, dann trägt das nicht nur zu einem höheren Komfort bei, sondern rundet auch das Design ab. Unter den Extras findet sich meistens etwas von folgendem Zubehör:

• Wickeltasche: Sie ist natürlich praktisch, damit man alle Baby-Sachen unterwegs griffbereit hat und an den Schieber des Kinderwagens befestigen kann.

Gerade bei Zwillingen oder zwei Kindern sind die vielen Fächer für Feuchttücher, Windeln, Kleidung und Babyflaschen sehr nützlich.

• Fußsack: Das ist einem Schlafsack ähnlich und sorgt für Wärme bei niedrigen Temperaturen.

Er ist besonders deshalb praktisch, weil er nicht verrutscht und auch einen Kopfteil hat.

• Trittbrett: Dieses lässt sich hinten am Geschwisterwagen befestigen und ist dann praktisch, wenn ein Kind, das schon laufen kann, weder sitzen noch liegen möchte, aber dennoch müde ist, um zu laufen.

Dann kann es sich einfach aufs Trittbrett stellen und im Stehen mitfahren.

• Lammfell: Besonders für Säuglinge ist ein Lammfell besonders praktisch, weil sie noch nicht ihre Körpertemperatur regulieren können und warm halten, wenn es kühl und kalt ist, aber abkühlen, wenn es warm wird.

Ein Lammfell ist auch besonders pflegeleicht, da es sozusagen selbstreinigend ist und man es nur ausschütteln und lüften muss.

• Sonnenschirm: Mittlerweile haben die meisten Zwillingskinderwagen individuell verstellbare Sonnenverdecke.

Diese sind nicht nur als Schutz gegen die UV-Einstrahlung wichtig, sondern sorgen auch dafür, dass es bei Hitze etwas kühler wird.

• Insekten- bzw. Mückennetz: Das spannt man über den Rahmen des Geschwisterwagens und sorgt so dafür, dass die Kinder nicht von Wespen, Mücken und anderen Insekten gestochen werden.

• Regenverdeck: Ähnlich wie das Insektennetz wird eine Regenplane über den Rahmen des Kinderwagens gespannt.

Meistens ist das Regenverdeck aus Plastik und durchsichtig, damit die Kinder ein freies Blickfeld behalten können.

Es ist wichtig, dass ein Regenverdeck groß genug ist.

Zwillingskinderwagen – Produktempfehlungen

Der Kinderwagenmarkt hat jede Menge Produkte und Modelle zu bieten, jedoch ist das Angebot recht überschaubar, das speziell die Modelle angeht, die sich für Zwillinge und Geschwisterkinder mit geringem Altersunterschied eignen.

Ich habe einige Modelle, die recht beliebt sind, unter die Lupe genommen.

Über Amazon lassen sich die ersten drei Modelle kaufen (sind n, die ich dir sehr ans Herz lege. Viel Spaß beim Entdecken und ab in den Warenkorb mit deinem Favoriten!

1. Maxi-Cosi Dana for 2 Geschwisterwagen

Maxi-Cosi Dana for 2 Geschwisterwagen

Er eignet sich sowohl für Kinder ab der Geburt als auch für solche, die bereits selbstständig sitzen können, und zwar bis zum Alter von 3,5 Jahren.

Erhältlich ist er in den Farben Nomad Brown und Vivid Red und ist auf den Schadstoffgehalt geprüft und zertifiziert.



Dieses Modell aus der Kollektion aus dem Jahr 2018 ist sowohl für Zwillinge, als auch für Geschwister mit geringem Altersunterschied geeignet.

Der Wagen hat ein recht leichtes Gewicht von rund 16,2 kg und hält ein maximales Körpergewicht von je 15 kg aus.

Er eignet sich sowohl für Kinder ab der Geburt als auch für solche, die bereits selbstständig sitzen können, und zwar bis zum Alter von 3,5 Jahren.

Erhältlich ist er in den Farben Nomad Brown und Vivid Red und ist auf den Schadstoffgehalt geprüft und zertifiziert.

Der Maxi-Cosi Dana for 2 hat ein kompaktes und flexibles Travelsystem, das sich mit zwei Babyschalen verwenden lässt, die man mit einer Hand in die Liegeposition mit drei unterschiedlichen Stufen verstellen kann.

Zudem lassen sich die Maxi-Cosi-Babyschalen leicht mit nur zwei Klicks auf dem Kinderwagen befestigen, wenn es für die Kleinen nahtlos von der Autofahrt in den Kinderwagen und umgekehrt weitergehen soll, sodass die Kinder ungestört weiterschlafen können.

Mit einer Breite von 79 cm passt der Maxi-Cosi Dana for 2 auch durch viele Türen und Gänge.

Darüber hinaus kann man ihn zusammenklappen, sodass er in die meisten Kofferräume verstaut werden kann.

Dieser Kinderwagen punktet auch dadurch, dass er einfach zu manövrieren ist, unter anderem auch deshalb, weil die Räder nicht nur feststellbar, sondern auch schwenkbar sind.

So bietet er einen hohen Bedienkomfort.

Der Bezug ist abnehmbar und waschbar und setzt sich aus 90 % Baumwolle und 10 % Polyester zusammen.

Für die Sicherheit der Kleinen sorgen 5-Punkt-Sicherheitsgurte und ein zentrales Bremssystem.

Im Lieferumfang des Maxi-Cosi Dana for 2 sind auch Adapter für die Babyschalen, zwei Sonnenschirmclips, ein Sonnenverdeck, ein Regenschutz und ein Einkaufskorb enthalten.

2. Galapara Baby Kombi-Kinderwagen

Galapara Baby Kombi-Kinderwagen

Der Galapara Baby Kombi-Kinderwagen besitzt ein duales System.

Der ganze Kinderwagen ist klappbar und somit auch für den Transport im Auto geeignet.

Die Vorderräder sind gefedert und schwenk- und feststellbar und natürlich ist hinten eine Feststellbremse mit Fuß zu bedienen

Mit seinem Fahrgestell aus Stahl und Oxfordgewebe ist der Galapara Baby Kombi-Kinderwagen sehr robust und langlebig und hält ein maximales Körpergewicht von jeweils 15 kg aus und ist nur für Kinder geeignet, die bereits selbstständig sitzen können, also ab einem Alter von sechs Monaten.

Der Galapara Baby Kombi-Kinderwagen besitzt ein duales System, welches ermöglicht, dass ein Kind im Hintersitz liegen und schlafen kann, während das andere im Vordersitz sitzend die Umgebung erkunden kann.

Die klappbaren Sonnenverdecke bieten Sonnenschutz und die Körbe die Möglichkeit, nebenbei Einkäufe zu erledigen und Baby-Sachen zu verstauen.

Der ganze Kinderwagen ist klappbar und somit auch für den Transport im Auto geeignet.

Die Vorderräder sind gefedert und schwenk- und feststellbar und natürlich ist hinten eine Feststellbremse mit Fuß zu bedienen.

Dank der Kombi-Ausstattung, der schwenkbaren Räder und dem durchgehenden Schieber ist dieser Kinderwagen nicht nur leicht zu manövrieren, sondern passt auch problemlos durch alle Türen und Gänge.

Er ist in den Farben Rosa und Schwarz sowie Taupe und Schwarz erhältlich.

3. Baby Active “Twinni” Zwillingskinderwagen

Baby Active "Twinni" Zwillingskinderwagen

Marke: BabyActive

Farbe: Nr.01 Citiblue

Artikelgewicht: 29 Kilogramm


Mit einem stolzen Gewicht von 29 kg ist der Baby Active “Twinni” Zwillingskinderwagen mit seinem Fahrgestell aus Rohrstahl zwar auf den ersten Blick sehr schwer, lässt sich zu seinem Vorteil aber ohne Hauptadapter auch als herkömmlicher Kinderwagen nutzen.

Das Fahrgestell allein wiegt 8,5 kg.

Im Lieferumfang sind sowohl zwei Tragetaschen, die man in beide Fahrtrichtungen einstellen kann, als auch zwei Sportwagen-Aufsätze enthalten, sodass der Zwillingskinderwagen sozusagen mitwachsen kann.

Er ist also sowohl für Neugeborene als auch für etwas ältere Kinder geeignet.

Die Räder sind luftgefüllt, wobei die Vorderräder nicht nur schwenkbar, sondern auch fix einstellbar sind und somit eignet sich der Baby Active “Twinni” Zwillingskinderwagen auch für unebene Untergründe.

Die Hinterradbremse lässt sich komfortabel bedienen.

Neben den 5-Punkt-Sicherheitsgurten gibt es auch abnehmbare Sicherheitsbügel und auch ein Einkaufskorb ist dabei.

Der Hersteller gibt ausdrücklich an, dass der Zwillingswagen nach der europäischen Sicherheitsnorm DIN EN 1888 gefertigt ist.

Als Extras kommen noch insgesamt vier Fußsäcke dazu, jeweils zwei für die Kinder- und Sportwagenversion, zwei Regenverdecke und eine Wickeltasche.

4. Hauck Roadster SLX Geschwister- und Zwillingskinderwagen

Hauck Roadster SLX Geschwister- und Zwillingskinderwagen

Marke: Hauck

Farbe: Beige

Geschirrtyp: 5-Punkt Gurt

Empfohlenes maximales Körpergewicht: 30 Kilogramm

Artikelgewicht:14.25 Kilogramm

Der Zwillingsbuggy Hauck Roadster SLX ist mit einem Gewicht von 14,2 kg nicht nur leicht, sondern mit einer Breite von 76 cm zudem noch so schmal, dass Türen, Fahrstühle, Gänge und öffentliche Verkehrsmittel kaum eine Herausforderung darstellen.

Er hält das maximale Körpergewicht von je 15 kg aus und eignet sich sowohl für Neugeborene, die noch nicht sitzen können, als auch für etwas größere Babys und Kinder.

Dank verstellbarer Rückenlehnen in vier Stufen sowie verstellbarer Fußstützen und Sonnenverdecke sorgt er dafür, dass die Bedürfnisse der Kinder individuell erfüllt werden können und bietet einen guten Komfort.

Separat sind für Neugeborene 2 in 1 Tragetaschen erhältlich.

Die großen Räder sind gefedert, dabei sind die Vorderräder feststellbar und schwenkbar und sorgen dafür, dass der Hauck Roadster SLX wendig ist und sowohl in der Stadt als auch auf Feldwegen genutzt werden kann.

Zudem ist der Kinderwagen auch leicht und schnell zusammenklappbar.

Der Hauck Roadster SLX erfüllt die Anforderungen des Sicherheitsstandards EN 1888.

Die Sicherheit der Kinder ist sowohl mit einem gepolsterten 5-Punkt-Gurtsystem als auch mit einem Schutzbügel gewährleistet.

Die Feststellbremse ist leicht zu bedienen und wirkt doppelseitig.

Natürlich verfügt dieser Zwillingsbuggy auch über Einkaufskörbe und ist in den Farben Beige und Schwarz erhältlich.

5. ABC Design Kombi-Kinderwagen

ABC Design Kombi-Kinderwagen

Marke: ABC Design

Farbe: Woven-Anthracite

Material: Polyester, Legierter Stahl

Artikelgewicht: 15.7 Kilogramm

Der ABC Design Geschwisterwagen ist als Buggy aus legiertem Stahl mit seinen 15,7 kg Gewicht sehr handlich und vielseitig nutzbar, denn darin kann man sowohl das Kind, das bereits sitzen kann, als auch einen Säugling in einer separat erhältlichen Babywanne transportieren.

Aber Achtung: Dieser Kinderwagen eignet sich nicht für den gleichzeitigen Transport für zwei Säuglinge.

Der Zwillingsbuggy hat kugelgelagerte, gefederte Räder, die eine komfortable Fahrt auch über Pflasterstein ermöglichen. Dabei sind die Vorderräder schwenkbar und wendig.

Die Rückenlehnen und die Fußstütze können mehrfach verstellt und den Bedürfnissen der Kinder angepasst werden, sodass die Kinder während der Fahrt ein Nickerchen machen können.

Allerdings kann es für das Kind im Hintersitz ziemlich eng werden.

Natürlich hat auch dieser Kombi-Kinderwagen Einkaufskörbe und verstellbare Sonnenverdecke und auch er lässt sich zusammenklappen.

Der ABC Design Zwillingsbuggy überzeugt durch seine Melange-Optik und die schicke Farbe Woven-Anthracite.

Die Bezüge aus Polyester lassen sich abnehmen und mit 30 Grad waschen.

6. Bugaboo Donkey Twin

Bugaboo Donkey Twin

Nur für Zwillingskinder eignet sich der Bugaboo Donkey Twin in Schwarz-Grau Melange-Optik, der sich in drei Klicks aus der Duo- in die Mono-Konfiguration verstellen lässt.

Dabei ist die Duo-Version mit seinen 74 cm nur um 14 cm breiter und lässt sich gut durch Türen und Gänge bringen.

Der Bugaboo Donkey Zwillingskinderwagen eignet sich für Kinder ab der Geburt und hält ein maximales Gewicht von je 17 kg aus



Nur für Zwillingskinder eignet sich der Bugaboo Donkey Twin in Schwarz-Grau Melange-Optik, der sich in drei Klicks aus der Duo- in die Mono-Konfiguration verstellen lässt.

Dabei ist die Duo-Version mit seinen 74 cm nur um 14 cm breiter und lässt sich gut durch Türen und Gänge bringen.

Der Bugaboo Donkey Zwillingskinderwagen eignet sich für Kinder ab der Geburt und hält ein maximales Gewicht von je 17 kg aus.

Die Babywannen sind einhändig abnehmbar und können in unterschiedliche Fahrtrichtungen eingestellt werden.

Die Hinterräder sind luftgefüllt und die Vorderräder schwenkbar und ein höhenverstellbarer Schieber im Lederlook sorgt für einen guten Bedienkomfort.

Auch dieser Kinderwagen verfügt über Sonnenverdecke und Einkaufstaschen, ist aber nicht transportierbar.

7. Chicco Double Echo Kinderwagen

Chicco Double Echo Kinderwagen

Der Chicco Double Echo ist als Buggy mit seinen 13,4 kg in verschiedenen Farben erhältlich und kann das stolze maximale Körpergewicht von je 18 kg stemmen.

Die Rückenlehnen lassen sich in 5 Positionen einstellen und auch die Fußstützen sind verstellbar.

Der Chicco Double Echo ist als Buggy mit seinen 13,4 kg in verschiedenen Farben erhältlich und kann das stolze maximale Körpergewicht von je 18 kg stemmen.

Der Zwillingswagen eignet sich schon für Säuglinge, kann also bereits ab der Geburt eingesetzt werden.

Die Rückenlehnen lassen sich in 5 Positionen einstellen und auch die Fußstützen sind verstellbar.

Der Hersteller hat sich für ein 5-Punkt-Gurtsystem und für ein zentrales Bremssystem entschieden.

Der Chicco Double Echo lässt sich zusammenklappen und ein Regenschutz ist als Extra im Lieferumfang enthalten.

Darüber hinaus hat es ein Öko-Label, das versichert, dass die Materialien schadstofffrei sind.

Allerdings sind die Sonnenverdecke etwas zu kurz geraten und die Räder sind nicht gefedert, weshalb sich dieser Kinderwagen nur für ebene Untergründe eignet und keine Erschütterungen abfangen kann.

8. Joie Aire Twin Zwillingsbuggy

Joie Aire Twin Zwillingsbuggy

Marke: Joie

Farbe: Mehrfarbig

Material: Aluminium

Geschirrtyp: 5-Punkt Gurt

Empfohlenes maximales Körpergewicht: 15 Kilogramm

Aus Aluminium hergestellt ist der Joie Aire Twin Zwillingsbuggy nur 11,8 kg schwer und mitunter eines der leichtesten Modelle, die es auf dem Markt gibt.

Er ist bereits ab der Geburt einsetzbar und trägt das maximale Körpergewicht von jeweils 15 kg.

Sowohl Rückenlehnen als auch Fußstützen sind individuell verstellbar und die Wendesitzbezüge sind entweder einfarbig oder gemustert erhältlich.

Die dreifach höhenverstellbaren 5-Punkt-Sicherheitsgurte werden mit einem drehbaren und abnehmbaren Schutzbügel vervollständigt.

Der Joie Aire Twin Zwillingsbuggy besitzt eine Allradfederung, die Vorderräder sind schwenkbar und die zentrale Feststellbremse lässt sich mit einem Fuß bedienen.

Neben den verstellbaren Sonnenverdecken, die Sichtfenster haben, kommt noch ein Regenverdeck extra hinzu.

Auch zusammengeklappt kann der Zwillingsbuggy stehen.

9. TFK Twinner Twist Zwillingswagen

TFK Twinner Twist Zwillingswagen

Mit seinen 16,5 kg ist der TFK Twinner Twist Zwillingswagen ziemlich schwer, obwohl das Fahrgestell aus Aluminium hergestellt ist.

Er ist für Kinder ab sechs Monaten geeignet, die bereits selbstständig sitzen können.

Mit seinen 16,5 kg ist der TFK Twinner Twist Zwillingswagen ziemlich schwer, obwohl das Fahrgestell aus Aluminium hergestellt ist.

Er ist für Kinder ab sechs Monaten geeignet, die bereits selbstständig sitzen können.

Mit den richtigen Aufsätzen, die man dazukaufen kann, ist er auch ab der Geburt einsetzbar.

Im Lieferumfang sind zwei verstellbare Sportsitze, zwei verstellbare Sonnenverdecke mit Sichtfenster, ein abnehmbarer Schutzbügel und neben dem Einkaufskorb noch zwei kleine Seitentaschen enthalten.

Der Schieber ist nicht nur höhenverstellbar, sondern hat neben der doppelseitigen Feststellbremse auch eine Handbremse.

Dazu kommen die luftgefüllten, großen Räder auf Alufelgen, wobei die Hinterräder gefedert und die Vorderräder schwenkbar und auch abnehmbar sind, sodass der zusammengeklappte TFK Twinner Twist Zwillingswagen in jeden Kofferraum passt.

Die Rückenlehnen sind vierfach und die Fußstützen dreifach verstellbar und können waagerecht weggeklappt werden.

Dieser Zwillingswagen hat gepolsterte 5-Punkt-Gurte.

Das Material der Bezüge ist atmungsaktiv, abnehmbar und wasserabweisend.

10. Zekiwa Zwillingskinderwagen Sport Duo

Zekiwa Zwillingskinderwagen Sport Duo
  • formschöner Zwillingskinderwagen mit getrennten Liegeflächen
  • Ausstattung mit 2 Wannen und 2 Sportwagenaufsätzen
  • Gestell mit Federung und vorn sind die Räder um 360° drehbar
  • Sportwagenaufsätze beidseitig getrennt aufsetzbar, große Lufträder
  • Lieferung erfolgt in 2 Kartons


Das Komplettpaket des Zekiwa Zwillingskinderwagens Sport Duo erscheint verlockend.

Dieser Kinderwagen ist mit zwei Tragetaschen und zwei Sportwagen-Aufsätzen ausgestattet und hat mit den Babywannen ein Gewicht von 21,9 kg und mit den Sportsitzen 23,3 kg.

Das Fahrgestell ist aus Stahl und die Bezüge 65 % aus Polyester und 35 % aus Baumwolle.

Rückenlehnen und Fußstützen sind verstellbar. Die Räder sind luftgefüllt, die Vorderräder schwenkbar und feststellbar und es gibt eine Bodenzugbremse.

Auch ein abnehmbarer Schutzbügel ist dabei. Als Extras kommen noch eine Wickeltasche, ein Moskitonetz und zwei Regenverdecke.

Was die Qualität des Zekiwa Zwillingskinderwagens Sport Duo angeht, so scheiden sich die Geister.

Einige Kunden sind nämlich unzufrieden und beklagen sich über ein schlechtes Gurtsystem, Räder die leicht platzen und die Bremse, die sich schlecht bedienen lässt.

11. Baby Jogger City Mini GT Double

Baby Jogger City Mini GT Double

Marke: BABY JOGGER

Farbe: Grau

Material: Legierter Stahl

Geschirrtyp: 5-Punkt Gurt

Empfohlenes maximales Körpergewicht: 45 Kilogramm

Großer Beliebtheit bei den Eltern erfreut sich der 14,9 kg schwere Baby Jogger City Mini GT Double, der aus legiertem Stahl besteht, in den Farben Grau oder Purpur erhältlich ist und sogar ein maximales Körpergewicht von insgesamt 45 kg aushält.

Er eignet sich für Kinder, die älter als sechs Monate sind und selbstständig sitzen können.

Dieser sportliche Zwillingsbuggy hat stufenlos verstellbare, gepolsterte Rückenlehnen und auch die Sonnenverdecke sind dreifach verstellbar und haben Sichtfenster.

Darüber hinaus verfügt er auch über ein Belüftungssystem, das die Kinder vor Regen und Wind schützt und an warmen Tagen für frische Luft sorgt.

Für die Sicherheit der Kinder sorgen gepolsterte 5-Punkt-Gurte und schwenkbare Vorderräder, die sich auf unebenen Untergründen einfach feststellen lassen und somit den Erschütterungen besser standhalten.

Die Räder sind schaumgefüllt, bieten eine gute Federung und sind pannensicher.

Somit ist dieser Buggy auch für die Natur gut geeignet.

Der Baby Jogger City Mini GT Double lässt sich mit einem Handgriff zusammenklappen und verfügt über eine automatische Verriegelung, die ihn für den Transport sichert und verhindert, dass er versehentlich aufklappt.

Neben den Einkaufskörben bieten auch die Rückenlehnen Stauraum.

12. Kids Kargo Doppelkinderwagen für Zwillinge

Kids Kargo Doppelkinderwagen für Zwillinge

Marke: Kids Kargo

Farbe: Blaugrün

Artikelgewicht: 13 Kilogramm

Der 20,8 kg schwere Kids Kargo Doppelkinderwagen für Zwillinge kann in einen herkömmlichen Kinderwagen umgewandelt werden und hat ein Gewicht von insgesamt 20,8 kg, ist aus Aluminium hergestellt und nach BS EN 1888 und BS EN 1466 geprüft und zertifiziert.

Die Aufsätze liegen oben und unten. Im Lieferumfang ist eine Tragetasche fürs Neugeborene enthalten, die in einen Sitz umgewandelt werden kann, wenn das Baby wächst.

Auch der abnehmbare Kleinkindsitz ist dabei.

Das maximale Körpergewicht liegt bei je 15 kg.

Die Aufsätze sind in vier Sitz- und Liegepositionen verstellbar und auch der Schieber ist in seiner Höhe einstellbar.

Ohne Adapter passen auf den Doppelkinderwagen Kidz Kargo und Britax Babysafe Autositze und auch Maxi Cosi-Sitze mit Adapter.

Die Vorderräder sind schwenkbar und lassen sich feststellen, wenn die Fahrt über holprige Flächen geht.

Den Kids Kargo Doppelkinderwagen kann man zusammenklappen, wobei empfohlen wird, zuerst den unteren Kleinkindsitz abzubauen.

Als extra Zubehör sind ein Fußsack und ein Regenschutz dabei.

Zwillingskinderwagen – Worauf soll ich bei der Pflege achten?

junge Frau sitzt Babys in einem Zwillingskinderwagen im Park

Es ist ein aufwendiges Unterfangen für deine Zwillinge oder Kinder, den richtigen Geschwisterwagen auszusuchen und freilich möchtest du, dass er so lange wie möglich euer Begleiter bleibt. Dafür solltest du auf die richtige Pflege achten.

1. Der Doppelkinderwagen sollte stets gut trocknen.

Es wird ziemlich oft passieren, dass du bei Schnee oder Regen mit den Kindern im Geschwisterwagen unterwegs bist.

Wenn du zu Hause ankommst, solltest du den Wagen abwischen und an einem warmen Ort trocknen lassen.

Achte darauf, dass du ihn nicht zusammenklappst, während er noch nass ist.

2. Die Bezüge sollten regelmäßig gereinigt werden.

Egal, ob Babywannen oder Sportsitze, unterwegs werden die Bezüge nicht nur schmutzig, sondern kommen auch in Kontakt mit Bakterien.

Deshalb solltest du sie regelmäßig abnehmen und waschen. Das gilt besonders für die Babymatratze.

Achte dabei auf die Angaben des Herstellers und darauf, ob das Material waschmaschinentauglich ist.

3. Die Gelenke des Geschwisterwagens sollten auch gepflegt werden.

Die Gelenke des Fahrgestells werden mit der Zeit anfällig für Rost und Verschleiß.

Damit der Wagen langlebig und robust bleiben kann, ist es wichtig, dass du die Gelenke regelmäßig reinigst und ölst.

4. Achte auf die Räder.

Durch die stetige Belastung können die Räder schneller abgenutzt und beschädigt werden, falls du sie nicht regelmäßig reinigst.

Bei Luft-Rädern solltest du immer wieder den Druck überprüfen, damit es nicht zu einem Platten kommt.

Abschließende Gedanken

Wenn du Zwillinge erwartest oder ein weiteres Kind, das nicht so lange auf sich warten lässt, sodass der Altersunterschied gering ist, dann kann ein Doppelkinderwagen ein äußerst praktischer Begleiter sein.

Bei der Auswahl des passenden Modells solltest du darauf achten, wie alt deine Kinder sind, wie es um die Sicherheit des Geschwisterwagens bestellt ist, wo du hauptsächlich unterwegs sein wirst, welche Ausstattung der Zwillingswagen hat und wie es mit seiner Handhabung aussieht.

Es gibt drei verschiedene Typen von Doppelkinderwagen, und zwar den vielseitigen Kombi-Zwillingskinderwagen, den handlichen Zwillingsbuggy und den sportlichen Zwillingsjogger.

Dabei sind zwei Sitz- und Liegepositionen möglich, nämlich der Doppelsitz, bei dem die Kinder nebeneinander sind, und der Tandemsitz, bei dem sie entweder hintereinander oder übereinander Platz nehmen können.

In diesem Beitrag habe ich dargestellt, was bei der Sicherheits- und Grundausstattung zu beachten ist, welche Materialien zum Einsatz kommen können, welches Zubehör dabei sein kann, wie der Doppelkinderwagen zu pflegen ist und habe dir 12 Modelle vorgestellt, die beliebt sind.

Ich wünsche dir und deinen Kleinen viel Spaß und Freude an eurem neuen Zwillingskinderwagen.

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Pinterest folgen.

Zwillingskinderwagen – Was Beim Kauf Zu Beachten Ist Pinterest