Skip to Content

Russische Mädchennamen – 40 Vornamen, Aus Denen Die Russische Seele Spricht

Russische Mädchennamen – 40 Vornamen, Aus Denen Die Russische Seele Spricht

Egal, ob du Dostojewski, Gogol, Tolstoi oder Tschechow gelesen hast oder nicht, über russische Mädchennamen bist du bestimmt bereits gestolpert.

Ob es einfach an der russischen Sprache liegt oder dem Einfluss der russischen Literaten zu verdanken ist, russische Namen werden jedenfalls gern vergeben.

Es ist auch verständlich, denn Namen wie Olga, Tatjana oder Natascha klingen elegant, klassisch und außergewöhnlich zugleich.

Russische Vornamen weiblich – Hast du slawische oder direkt russische Wurzeln und bist auf der Suche nach dem perfekten Namen für deine Tochter, die du erwartest?

Oder bist du ausgesprochene Liebhaberin der russischen Literatur und möchtest deinem Kind deshalb einen russischen Namen geben?

Hat dich dein Urlaub in Moskau, Sankt Petersburg oder einer anderen Stadt im weiten Russland so begeistert, dass du nun bei deiner Suche nach russischen Vornamen einen Blick in die Namenskunde werfen möchtest?

Was zeichnet russische Namen aus und was solltest du bei der Namenswahl beachten?

Welche sind die beliebtesten Mädchennamen in Russland?

In diesem Beitrag findest du die Antworten.

Russische Mädchennamen – Herkunft und Eigenschaften

schöne Brünette Mädchen posiert

Russland ist für viele ein so großes und an Kultur reiches Land, dass die meisten Menschen erstmal ratlos sind.

Großer Adel, der russische Winter, Revolution und Stalin – das sind oft die ersten Assoziationen, die man mit dem riesigen Land verbindet.

Geografisch liegt es sowohl in Europa als auch in Asien und ist uns deshalb vertraut und fremd zugleich.

Auch russische Namen können uns sowohl vertraut als auch fremd vorkommen. Sie können beispielsweise den deutschen Namen manchmal ziemlich ähnlich sein.

So wie die polnischen oder tschechischen sind auch russische Namen slawische Ableitungen von ursprünglich hebräischen und griechischen Namen, so wie es in den meisten europäischen Sprachen der Fall ist.

Da russische Namen für viele elegant und klassisch klingen, überträgt sich der Eindruck auch auf die Namensträgerinnen.

Da Länder wie Tschechien und Polen unsere Nachbarn sind, kommen slawische Namen in Deutschland öfter vor, als man denken würde.

Übrigens sind die Sorben, eine slawische Minderheit, seit Langem und immer noch in bestimmten Gebieten Deutschlands sesshaft.

So sind weibliche Namen wie Anja, Katja und Tanja slawischen Ursprungs und sogar bei Städtenamen wie Berlin, Dresden und Leipzig ist das der Fall.

Wie du bestimmt bereits weißt, ist die am weitesten verbreitete Religion in Russland das orthodoxe Christentum, sodass viele Namen biblischen Ursprungs sind, so wie sehr viele europäische Namen, weshalb sich diese ähneln und verschiedene Formen eines Namens sind.

Auch ist es wie bei den meisten anderen Namen so, dass Mädchennamen von männlichen Formen abgeleitet werden, so wie es im Russischen beispielsweise Miroslawa von Miroslaw und Ruslana von Ruslan sind.

Russische Mädchennamen – Ein anderes Alphabet

entzückendes kleines Mädchen mit Hut, der im Sand neben dem Sonnenschutz sitzt

Da man in der russischen Sprachen das kyrillische Alphabet verwendet, das sich im Erscheinungsbild deutlich unterscheidet und bestimmte Laute hat, die es im lateinischen Alphabet nicht gibt, lassen sich auch nicht alle Buchstaben ins Deutsche übertragen und übersetzen.

Es unterscheidet sich zudem von Land zu Land, wie ein grundsätzlich gleicher Name buchstabiert wird, also kann der Name Anja im Englischen zum Beispiel zu Anya werden oder Wlada wird zu Vlada.

So kann es auch zu manchen Missverständnissen in Aussprache und Rechtschreibung kommen.

Deshalb ist es am besten, wenn man auf komplizierte Schreibweisen verzichtet und es so einfach wie möglich hält.

Der Lieblingsname lässt sich sowieso abwandeln und vereinfachen.

Russische Mädchennamen – Einige Besonderheiten

lächelndes kleines Mädchen, das Rucksack trägt und aufwirft

Manch einem Außenstehenden könnte es vorkommen, dass Menschen mehrere Namen haben, was teilweise auch stimmt, denn nach dem eigenen Vornamen wird auch der Name des Vaters genannt, zum Beispiel Aglaja Ivanovna oder Nastasja Filipovna.

Dafür gibt es in der russischen Sprache keine Doppelnamen, wie es vor allem in Deutschland üblich ist.

Die angehängten Namen des Vaters, mit denen man Menschen auch formell anstatt mit dem Nachnamen anspricht, sind dabei keine Doppelnamen.

Eine Besonderheit russischer Namen ist, dass es immer mehrere Formen eines Namens gibt, die verschiedenes ausdrücken können und vor allem etwas über die Beziehung aussagen, in der jemand zur Namensträgerin oder zum Namensträger steht.

So wird aus dem Namen Marija bzw. Maria in unterschiedlichen Situationen Maschenka, Marusja oder Maschea, was alles inoffizielle Abwandlungen desselben Namens sind, die im Familien- und Freundeskreis genutzt werden und Vertrautheit, Nähe und Zuneigung ausdrücken sollen.

So selbstverständlich, wie man verschiedene Formen in Russland nutzt, ist es wohl nirgendwo sonst.

So entsteht der Eindruck, als hätte eine Person gleich mehrere Namen, was eigentlich stimmt, wenn man die manchmal bedeutenden Unterschiede in den Formen bedenkt.

Die Koseform eines Namens ist in Russland also in der Regel kein eigenständiger Name. Zum Beispiel ist Sascha nur eine Form von Aleksandar oder Aleksandra und wird nicht offiziell vergeben, während in Deutschland zwischen Alexandra und Sascha keine direkte Verbindung besteht und die Formen als zwei eigenständige Namen aufgefasst werden.

Die meisten russischen Mädchennamen enden auf -ja oder -a, so wie übrigens auch die italienischen Mädchennamen.

Insofern ist es nicht nur eine Besonderheit der russischen Sprache und der slawischen Sprachen im Allgemeinen, aber tatsächlich gibt es nur sehr wenige weibliche russische Namen, die nicht auf -ja oder -a enden.

40 schöne russische Mädchennamen, ihre Herkunft und Bedeutung

junges Mädchen macht ihren Nagellack und sitzt mit ihrer Freundin

Wenn dir ein Mädchenname aus der hier aufgeführten Liste gefallen sollte, kannst du auch nach den kurzen Koseformen Ausschau halten, die dir vielleicht besser gefallen. Kurze Namen stehen ja immer noch im Trend.

Falls du nach russischen Jungennamen suchen solltest, dann findest du eine Auswahl mit Erklärungen zur Herkunft und Bedeutung hier.

Russische Vornamen alphabetisch – Hier kommen nun einige der schönsten Vornamen für Mädchen, die sich auch in Russland großer Beliebtheit erfreuen.

1. Alexandra – Александра – In der griechischen Mythologie war das der Beiname der Göttin Hera und ein weiterer Name der Prophetin Kassandra.

Er ist die weibliche lateinische Form des griechischen Namens Alexandros, der “Männer verteidigen” bedeutet. So hieß die Frau von Nikolaus II., des letzten Zaren Russlands.

2. Alina – Алина – Die kurze Form der Namen Adelina, Albina und sonst aller Namen, die auf -alina enden.

Adelina ist ein ursprünglich germanischer Name, der “vornehm” bedeutet, während Albina vom römischen Beinamen Albus stammt, der im Lateinischen “weiß, hell” bedeutet.

3. Aljona – Алёна – Weitere Schreibweisen und Formen sind Alyona und Alena und sind ursprünglich Ableitungen des Namens Yelena, Jelana oder Helena, die nun eigenständig genutzt werden.

Der Ursprung ist griechisch und kommt wahrscheinlich entweder vom Wort “Fackel” oder “Mond”.

4. Anastasia – Анастасия – So hieß die jüngste Tochter des russischen Zars Nikolaus II., die vermutlich der Hinrichtung ihrer Familie 1918 entkam. Der Name ist griechischen Ursprungs und wird vom Wort anastasis abgeleitet, was Wiederauferstehung bedeutet.

Der Name ist im orthodoxen Christentum üblich.

5. Antonina – Антонина – Weibliche Form des ursprünglich lateinischen Namens Antoninus, der auch im italienischen Sprachraum geläufig ist und vom römischen Familiennamen Antonius stammt, der wiederum unbekannten etruskischen Ursprungs ist und vielleicht “aus dem Geschlecht der Antonier” oder “die Freundliche” bedeutet. Die Kurzform im Russischen ist Tonja.

süßes kleines Mädchen posiert mit Hut im Freien

6. Darja – Дарья – oder Darya ist die russische, weißrussische und ukrainische Form des in mehreren europäischen Sprachen geläufigen Namens Daria, der von einer römischen und griechischen Form abgeleitet wurde, ursprünglich aber aus dem Persischen stammt und “Güte besitzend” bedeutet.

7. Dunja – Дуня – oder Dunya ist ein Diminutiv des Namens Avdotya oder Yevdokiya bzw. Jewdokja, der russischen Formen des ursprünglich griechischen Namens Eudokia, der “zufrieden” bedeutet.

8. Elena – Елена – Diese Form des Namens Helena ist in sehr vielen Sprachen anzutreffen, darunter im Italienischen, Spanischen, Rumänischen, Bulgarischen, Mazedonischen, Slowakischen, Finnischen, Griechischen, Deutschen und Englischen.

Aljona ist eine weitere Ableitung von Helena, siehe oben.

9. Faina – Фаина – Die Bedeutung dieses Namens ist eigentlich unbekannt, aber man vermutet, dass er aus der griechischen Mythologie stammt und von Phaenna abgeleitet wurde, vom griechischen Wort phaeinos, das “strahlend” bedeutet. Das war der Name einer der drei Grazien.

10. Galina – Галина – Russische und bulgarische Form des ursprünglich griechischen Namens Galenos, der “ruhig” bedeutet.

niedlichen kleinen Mädchen mit rosa Schleife auf dem Kopf auf dem Boden krabbeln

11. Irina – Ирина – In mehreren europäischen Sprachen eine Form des Namens Irene, der ursprünglich aus dem Griechischen stammt und “Frieden” bedeutet. Eirene ist in der griechischen Mythologie eine der Horen und die Göttin des Friedens.

12. Jana – Яна – oder Yana ist als Name noch im Tschechischen, Slowakischen, Niederländischen, Deutschen, Slowenischen, Katalanischen, Estländischen und Lettischen anzutreffen und ist die weibliche kurze Form des biblischen Namens Johannes, der über das Griechische übernommen wurde, aber aus dem Hebräischen stammt und “Yahweh ist großzügig” bedeutet.

13. Jekaterina – Екатерина – Russische Form des Namens Katherina oder Katharina, griechischen Ursprungs und eine Ableitung von Aikaterine.

Er könnte von einem anderen griechischen Namen abstammen und “eine der beiden” bedeuten oder vom Wort “qäulen” oder auch vom Namen der Göttin Hekate abgeleitet sein. Seit dem Christentum wird er mit dem griechischen Wort katharos in Verbindung gebracht, das “rein” bedeutet.

14. Jelena – Елена – Russische Form des Namens Helena, der griechischen Ursprungs ist. Vergleiche oben die Namen Aljona und Elena.

Helena ist in der griechischen Mythologie die aus einem Ei geborene Tochter von Zeus und Leda, die vom trojanischen Prinzen Paris entführt wurde, was den Trojanischen Krieg auslöste.

15. Jelisaweta – Елизавета – Russische Form des biblischen Namens Elisabeth, was die griechische Form des hebräischen Namens Elisheva ist, der “Gott ist mein Schwur” bedeutet.

Der Name kommt sowohl im Alten als auch im Neuen Testament vor. In letzterem Fall ist Elisabeth die Mutter von Johannes dem Täufer.

glückliches kleines Mädchen laut lachend auf dem bunten Spielplatz

16. Karina – Карина – Russische Ableitung des Namens Karin, der im skandinavischen und deutschen Sprachraum sowie in manchen slawischen Sprachen geläufig und die kurze Form des Namens Katherina ist, siehe Jekaterina oder Katharina

17. Katharina – Der Name kommt ursprünglich aus dem Griechischen und es gibt mehrere Interpretationen seiner Bedeutung.

Einerseits könnte er eine Ableitung von Aikaterine sein oder von einem anderen griechischen Namen abstammen und “eine der beiden” bedeuten, vom Wort “qäulen” oder auch vom Namen der Göttin Hekate abgeleitet sein.

Seit dem Christentum wird er mit dem griechischen Wort katharos in Verbindung gebracht, das “rein” bedeutet.

18. Kira – Кира – Dieser Name ist auch im Englischen üblich und stammt vom Griechischen Kyros ab, der wiederum eine Form des persischen Namens Kūrush ist und “weitsichtig” oder “jung” bedeutet.

Der Name wird auch mit dem griechischen Wort kyrios assoziiert, das “Herr” bedeutet. Mehrere persische Herrscher hießen so, einschließlich Kyros der Große, der Babylon eroberte.

19. Lana – Лана – Im englischen und slawischen Sprachraum üblicher Name, im Russischen eine Abwandlung des Namens Svetlana, der vom russischen Wort svet stammt und “Welt, Licht” bedeutet.

Er wurde bekannt durch das Gedicht “Svetlana” des Dichters Wassili Schukowski, das 1813 geschrieben wurde.

20. Larisa – Лариса – Wahrscheinlich stammt der Name von der antiken Stadt Larisa in der griechischen Region Thessalien ab, der übrigens “Zitadelle” bedeutet.

Der griechischen Mythologie zufolge ist die Nymphe Larisa entweder Mutter oder Tochter von Pelasgos, dem Stammvater der Pelasger.

glückliches blondes kleines Mädchen, das auf dem Bett liegt und eine Feder in der Luft fängt

21. Ljuba – Люба – Diminutiv des Namens Ljubow, der vom slawischen Wort abgeleitet wurde, das “Liebe” bedeutet.

22. Ljudmila – Людмила – Ein durchaus slawischer Name, der von den Worten lyudu, was “Leute” bedeutet, und milu, was “lieb” bedeutet, abgeleitet ist und als “Liebling der Leute” übersetzt werden kann.

23. Mascha – Das ist einer der Kosenamen, der vom Namen Maria abgeleitet ist.

Dieser ist hebräischen Ursprungs und könnte “See von Bitterkeit”, “Aufbegehren”, “Kinderwunsch” bedeuten oder sogar aus Ägypten stammen und demnach “Geliebte” bedeuten.

24. Marina – Марина – Der in mehreren europäischen Sprachen geläufige Name stammt vom römischen Nachnamen Marinus ab, der entweder “vom Meer stammend” bedeutet oder vom römischen Familiennamen Marius abgeleitet ist, der mit dem römischen Kriegsgott Mars in Verbindung gebracht wird oder vom lateinischen Wort mas stammt, das “männlich” bedeutet.

25. Milana – Милана – Weibliche Form des Namens Milan, der vom slawischen Wort milu stammt und “lieb, liebenswert” bedeutet und ursprünglich die kurze Form der Namen ist, die mit diesem Wort begannen.

Nettes kleines Mädchen in einem Prinzessinnenkostüm mit Krone auf dem Bett liegend

26. Mila – Мила – Gleiche Bedeutung wie Milana und ursprünglich ein Diminutiv von slawischen Namen, die das Wort milu beinhalten, das “lieb, liebenswürdig” bedeutet.

27. Nadeschda – Надежда – Bedeutet im Russischen und Bulgarischen schlicht und schön “Hoffnung”. Eine kurze Form dieses Namens ist auch Nadja.

28. Natalija – Наталья – Eine Form des späten lateinischen Namens Natalia, der vom lateinischen Ausdruck natale domini stammt, was “Weihnachten” bedeutet. Der Name war unter den orthodoxen Christen geläufig und wurde vor allem durch die Schauspielerin Natalie Wood (1938-1981) bekannt, der Tochter russischer Emigranten.

29. Natascha – Наташа – Ein Diminutiv des Namens Natalija, weitere Formen sind Nata und Tascha.

30. Oksana – Оксана – Eigentlich eine ukrainische Form des Namens Xenia, der vom griechischen Wort xenos stammt, das “Fremder, Gast” bedeutet. Demnach bedeutet der Name “Gastfreundschaft”.

lächelnd Baby Mädchen trägt weißes Kleid halten für Stuhl

31. Olga – Ольга – Ein durchaus internationaler Name, der in nahezu allen europäischen Sprachen Verwendung findet und eigentlich die russische Form des Namens Helga ist, den Waräger aus Skandinavien nach Russland brachten, aus dem Altnordischen stammt und “heilig, gesegnet” bedeutet.

32. Polina – Полина – Russische, bulgarische, ukrainische und griechische Form des Namens Paulina, der vom römischen Familiennamen Paulinus stammt, welcher wiederum von Paulus abgeleitet wurde und “bescheiden, klein” bedeutet.

Oder aber er ist eine kurze Form des Namens Apollinarija, der griechischen Ursprungs und vom Namen des griechischen Gottes Apollo abgeleitet ist.

33. Raja – Рая – Der Name ist eigentlich in mehreren asiatischen Ländern als männlicher Name üblich, außer im arabischen Sprachraum, wo er “Hoffnung” bedeutet. Im Russischen bedeutet der Name allerdings “Paradies”.

34. Swetlana – Светлана – Der Name bedeutet “Welt, Licht”, siehe Lana. Neben Lana sind Sveta und Svetka weitere kurze Formen des slawischen Namens, der auch im estländischen, lettischen und litauischen Sprachraum üblich ist.

35. Tamara – Тамара – Russische Form des hebräischen Namens Tamar, der “Dattelpalme” bedeutet.

Bekannte russische Persönlichkeiten sind Tamara Karsavina (1885-1978), Tamara Drasin (1905-1943), Tamara Geva (1907-1997) und Tamara Toumanova (1919-1996), sie brachten ihn in den englischsprachigen Raum.

schönes Mädchen mit blonden Augen trägt einen Hut an der Wand stehen im Freien

36. Tatjana – Татьяна – Russische Form des ursprünglich römischen Namens Tatianus, der wiederum vom Nachnamen Tatius abgeleitet und möglicherweise sabinescher Abstammung ist.

Titus Tatius war der Legende nach König der Sabiner und belagerte nach dem Raub der Sabinerinnen das Kapitol und herrschte dann mit Romulus über Rom.

37. Uljana – Ульяна – Russische und ukrainische Form des Namens Juliana, der vom römischen Namen Iulianus stammt, der wiederum vom Familennamen Julius abgeleitet und griechischen Ursprungs ist, wobei er “milchbärtig” bedeutet.

38. Wera – Вера – In slawischen Sprachen bedeutet der Name wörtlich “Glaube”, auch wenn er mit dem lateinischen Wort verus in Verbindung gebracht wird, das “wahrhaftig” bedeutet. Diminutive und weitere Formen sind Veruscha, Verusja, Veroschka.

39. Wasilisa – Василиса – Russische weibliche Form des Namens Basil, der vom griechischen Basileios stammt und “König” bedeutet.

40. Wlada – Влада – Weibliche Variante der alten, kurzen Form Vlad, das wiederum vom Namen Vladislav stammt.

Dieser ist mit den Namen Wladimir, Wladimira, Wladan oder Wladislawa verwandt und stammt vom slawischen Wort für “herrschen”.

Abschließende Gedanken

schöne kleine Mädchen spielen auf der blauen Couch zu Hause

Nicht jeder ist ein großer Literaturfan und hat die russischen Klassiker gelesen, in denen man natürlich die beste Inspiration für schöne russische Vornamen finden kann.

Deshalb gibt es in diesem Beitrag eine Auswahl an 40 Babynamen für Mädchen, die einerseits in Russland beliebt sind, anderseits auch in anderen europäischen Sprachen, meistens nur anders geschrieben, geläufig sind.

Schöne russische Mädchennamen – So kannst du sicher sein, dass deine Tochter einen eigentlich internationalen Namen trägt, der ziemlich überall bekannt sein und nicht befremdlich wirken wird.

Ich habe dich auch darauf aufmerksam gemacht, dass die russische Sprache mit dem kyrillischen Alphabet einhergeht und sich deshalb die Schreibweise russischer Namen in verschiedenen Sprachen unterscheidet, wie beispielsweise im Deutschen und im Englischen.

Natürlich kannst du auch die deutsche Form eines russischen Namens aussuchen, aber falls du möchtest, dass der Name deiner Tochter außergewöhnlich wirkt, dann ist dir das mit der russischen Variante garantiert.

Schau übrigens auch hier vorbei, um unter mehr als 400 Mädchennamen vielleicht den perfekten Namen für deine Tochter zu finden.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Entdecken und Staunen!

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram und Pinterest folgen.

Russische Mädchennamen – 40 Vornamen, Aus Denen Die Russische Seele Spricht Pinterest