Skip to Content

Babytrage – Ab Wann Kommen Ihre Vorteile Zum Tragen

Babytrage – Ab Wann Kommen Ihre Vorteile Zum Tragen

Babytrage – ab wann?

Du bist schwanger und kannst es kaum erwarten, endlich dein Baby in den Armen zu halten und fragst dich nun, ab wann eine Babytrage für das zierliche Geschöpf infrage kommt?

Oder möchtest du deine Schwester oder beste Freundin, die ein Kind erwartet, mit einem tollen Geschenk überraschen, das für so ziemlich jede Trageweise geeignet ist?

Du bist zum ersten Mal Mutter und kennst dich weder mit Tragetüchern noch mit Babytragen aus?

Eine Tragehilfe gehört auf jeden Fall zu den Baby Must-haves und sollte fester Bestandteil deiner Erstausstattung sein, egal ob du dein Kind im Winter oder im Sommer erwartest.

Hast du ein mulmiges Gefühl dabei, ein Tuch zu wickeln und zu verknoten und du denkst, dass Schnallen dir ein besseres Gefühl von Sicherheit geben würden?

Bist du überfordert von dem Marktangebot an Tragehilfen und wünschst dir Hinweise und Empfehlungen?

Worauf solltest du bei der Auswahl der Tragehilfe achten? Was sollte ein gutes Tragetuch oder eine gute Babytrage erfüllen können und gibt es auch andere Möglichkeiten?

In diesem Beitrag findest du Antworten auf deine Fragen und einige Produktempfehlungen.

Ab wann Babytrage – Warum es wichtig ist, Babys zu tragen

Junge Mutter mit ihrem kleinen Baby Kind Mädchen in einem Träger draußen in der Natur

Babys sind Traglinge und tatsächlich helfen sie uns dabei, sie zu tragen, indem sie beim Hochheben den Körper anspannen und die Beinchen anziehen.

Seit es Menschen gibt, mussten Säuglinge auf Nahrungssuche mitgenommen werden und ihre Eigenschaften, Bedürfnisse und Verhaltensweisen blicken auf eine sehr lange evolutive Geschichte.

Es mag irritierend sein, dass die Natur nicht allein durch Instinkte vorgesorgt hat, dass wir unseren Nachwuchs sozusagen automatisch umsorgen, dass die Bereitschaft dafür nicht einfach gegeben ist und dass wir den Umgang mit Babys durch Beobachtung und Übung erst erlernen müssen.

Die körperliche Nähe zwischen Babys und Eltern tut nicht nur dem Baby gut, sondern sie beeinflusst auch die Zugewandtheit der Eltern positiv, indem sie den Säugling deutlich spüren und seine Reaktionen und Bewegungen wahrnehmen können.

Durch Körpersprache, Geräusche und Blicke kann ein Neugeborenes als anfangs sehr rätselhaftes Wesen den Eltern sein Befinden ausdrücken, die durch die unmittelbare körperliche Nähe einen besseren Zugang zu seinen Bedürfnissen haben und auf diese schneller reagieren können.

Es wurde erwiesen, dass Babys, die getragen werden, seltener weinen. Manche Kinder protestieren zum Beispiel, wenn sie in den Kinderwagen abgelegt werden und bestehen darauf, getragen zu werden.

Während sie im Kinderwagen unruhig sind, wirken sie beim Tragen ausgeglichen und aufmerksam.

Und es ist nicht nur einfacher, mit einem zufriedenen Säugling umzugehen, was auch die Eltern gelassener macht, sondern auch ein Zeichen, dass die Eltern es richtig machen, was eine positive Eltern-Kind-Bindung ermöglicht und verstärkt.

Getragen zu werden, regt bei Säuglingen sogar die Sinne an.

Das Gesicht der Eltern liegt in seinem optischen Wahrnehmungsbereich, es hört den Herzschlag und die Stimme der Eltern gut, und auch der taktile und der Gleichgewichtssinn werden auf Schritt und Tritt angeregt.

Man weiß mittlerweile, dass das proprio-vestibuläre Sinnessystem, das uns Informationen über die Stellung unserer Körperteile zueinander und unsere räumliche Stellung liefert, eine besondere Rolle bei der Entwicklung des kindlichen Gehirns hat und maßgeblich für die motorische Entwicklung ist.

Wahrscheinlich wirst du jetzt überrascht sein, zu lesen, dass das Babytragetuch, als es in den 1970er-Jahren Einzug hielt, als neumodisch abgetan und sogar als gefährlich betrachtet wurde.

Es gab bezüglich der Tragehilfen früher Befürchtungen, dass das Baby nicht genug Sauerstoff bekommen und dass es zu Wirbelsäulenschäden kommen könnte.

Langzeitstudien haben diese Befürchtungen allerdings widerlegt. Tatsächlich ist es so, dass das korrekte, aufrechte Tragen sogar Hüftschädigungen vorbeugen kann.

Zudem ist es auch besonders für kurze Wege einfach praktisch, dass Baby nah bei sich zu tragen und dabei die Hände freizuhaben.

Ab wann Babytrage – Was eine gute Tragehilfe ausmacht

Nicht alle Babytragen eignen sich auch für Neugeborene und fördern die richtige Körperhaltung. Bei einem Tragetuch sieht das anders aus, aber dazu komme ich noch zu sprechen.

Damit du keine Bedenken haben musst, ob die Entwicklung deines Kindes optimal in der Tragehilfe unterstützt wird, solltest du auf zwei Punkte besonders achten.

1. Blickkontakt ist sehr wichtig

Junge Mutter trägt Baby in einer Tragehilfe draußen im Park

Du solltest von Babytragen, bei denen der Blickkontakt nach vorne geht, bitte Abstand nehmen, weil sich dabei für die psychische und emotionale Entwicklung des Kindes bestimmte Risiken ergeben.

Säuglinge sind nicht nur auf den Ton, sondern auch auf die Mimik der Eltern angewiesen, um Rückmeldung zu ihrem Umfeld zu bekommen.

Die Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin Dr. Inés Brock macht darauf aufmerksam, dass diese Kommunikationsmöglichkeit dem Kind entzogen wird, wenn es nach vorne blickt.

Babys können anfangs in einem Abstand von 20 bis 30 cm schärfer sehen, was bedeutet, dass sie von der Brust auf das Gesicht der Mutter oder des Vaters aufblicken und dieses gut wahrnehmen können.

Augenkontakt zu den Eltern ist nicht nur für die Bindung wichtig, sondern ermöglicht dem Baby auch, Gefühle zu identifizieren und den Ton der Sprache einem Kontext zuzuordnen.

Gerade in der großen neuen Welt außerhalb der vertrauten Wohnung ist das für die Entwicklung von Babys sehr wichtig und schützt sie auch vor Reizüberflutung.

2. Die M-Position ist korrekt

Lächelnde Mutter mit neugeborenem Baby in Babytrage

Die Körperhaltung mit dem Blick nach vorne ist nicht nur aufgrund der drohenden Reizüberflutung nachteilig, sondern auch ungesund, da die Beine des Babys dabei einfach nur herunterhängen, weil der Tragsteg zwischen ihnen zu schmal ist.

Das ist nicht nur keine natürliche Beinstellung, sondern auch schlecht für die Hüftgelenke.

Bei der orthopädisch korrekten M-Position, die auch Anhock-Spreizhaltung genannt wird, sind die Beinchen des Babys bis ungefähr auf seine Nabelhöhe angewinkelt und nach außen gespreizt, sodass Beine und Po den Buchstaben M bilden.

Dabei rutscht die Hüfte des Babys nach vorne, der Rücken kommt in eine runde Stellung, was die ergonomisch richtige Haltung für Säuglinge ist, da ihre Muskulatur noch nicht entwickelt ist, um den Rücken gerade zu halten, und Hüfte und Wirbelsäule werden nicht unnötig belastet.

Wenn du dich für eine Babytrage entscheiden solltest, dann achte darauf, dass sie auch eine Kopfstütze hat, weil Neugeborene ja das Köpfchen nicht alleine halten können und auch später bei längeren Spaziergängen oder Touren, wenn das Baby in der Trage einschläft, so sein Kopf gut gestützt und geschützt wird.

Ab wann Babytrage – Das Tragetuch kann viel

Junge Mutter trägt ihr kleines Kind im Tragetuch

Ein Tragetuch ist vielseitig verwendbar und hat noch zusätzlich den Vorteil, dass in der Regel der Tragetuchstoff besonders weich und anschmiegsam ist.

Hebammen machen die Erfahrung, dass Familien oft Widerstände gegen Tragetücher haben, weil sie das Binden anfangs als ziemlich kompliziert empfinden, allerdings lässt es sich schnell lernen.

Wenn das Tragetuch ausreichend lang ist, dann wächst es mit dem Kind mit und passt jedem und da es dünn ist, kann es im Winter problemlos unter der Jacke oder dem Mantel getragen werden.

Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert, denn Babys lassen sich tatsächlich sehr angenehm in Tragetüchern tragen und besonders bei Frühchen sind sie sinnvoll, da sie sich toll den Körperkonturen des Babys anpassen.

Beim Stillen kann man mit einem Tragetuch das Baby gut abschirmen. Außerdem kann man es unterwegs auch als Decke oder Unterlage benutzen, Fenster damit abdunkeln und wenn mal wo kein ordentlicher Kinderstuhl vorhanden ist, kann man mit seiner Hilfe das Kind sicher festbinden.

Es gibt die unterschiedlichsten Farben und Muster im Angebot, darunter sind auch elastische Tragetücher, die sich allerdings am besten für ganz kleine Säuglinge eignen, da sie unter mehr Gewicht recht schwer zu binden sind und mit der Zeit auch ausleiern können.

Unter den Herstellern sind besonders Fidella und Didymos bekannt.

Ab welchem Alter ein Säugling ins Tragetuch kommen kann, hängt von der Wickeltechnik ab, wobei die Wickelkreuztrage und die Kängurutrage auch für Frühchen geeignet sind.

Darüber hinaus gibt es noch die doppelte Kreuztrage, die Hüftschlinge, den Hüftsitz, das seitliche Känguru, die Rucksacktrage, die Wickelkreuz-Rückentrage und den doppelten Hammock.

Im Netz findest du Anleitungen für die verschiedenen Wickeltechniken und kannst natürlich auch deine Hebamme um eine Trageberatung bitten.

1. Manduca Sling elastisches Babytragetuch

Manduca Sling elastisches Babytragetuch

Farbe: LittleStars slate

Marke: Manduca

Pflegeanleitung: Maschinenwäsche

Empfohlenes Mindestgewicht: 3.5 Kilogramm

Dieses Tragetuch hat einen Stretchanteil und ist aus 100 % atmungsaktiver und hautfreundlicher Bio-Baumwolle ohne Elasthan, sondern mit einem bi-elastischen Strickstoff hergestellt und bietet laut Anbieter hohen Tragekomfort.

Das Tragetuch ist einheitlich 5 m lang und 60 cm breit, kann auch ohne Kind vorgebunden werden und bietet genügend Möglichkeiten sowohl für Kopfstütze als auch für die M-Position.

Man kann es in der Waschmaschine bei 40 Grad Celsius waschen und es ist auch trocknergeeignet.

Die farbige Kontrastnaht ist dabei nicht nur optischer Anreiz, sondern soll auch eine Hilfe für das Binden sein, wobei das Label die Mitte anzeigt. Die Ende des Tragetuchs sind schmal zulaufend, um das Verknoten einfacher zu machen.

2. DIDYMOS Babytragetuch

Didymos Babytragetuch

verschiedene Tragepositionen, vor dem Bauch, seitlich oder auf dem Rücken

Diagonal elastisch für optimale Passform

Unterstützt die anatomisch erwünschte Körperhaltung des Babys

Diese Tragetücher werden aus Materialien aus kontrolliert biologischem Anbau und ohne bedenkliche Farbstoffe hergestellt, sind elastisch aber sollen auch unter Belastung stabil sein, sodass sie sich für das Tragen von Babys von Geburt bis zum Kleinkindalter eignen.

Bei diesem Anbieter kannst du zwischen acht Tuchgrößen wählen, wobei sich ab der Größe 6 grundsätzlich alle Wickeltechniken ausführen lassen. Die Tragetücher sind waschmaschinentauglich.

Im Lieferumfang des Produkts ist auch ein Heft mit Bindungsanleitungen enthalten sowie eine DVD, in der in Kurzvideos in englischer und deutscher Sprache die Bindetechniken veranschaulicht werden.

3. Fidella RingSling Tragetuch

Fidella Ring Sling Tragetuch


Farbe: Dancing Leaves Schwarzweiß

Material: 100% Bio Baumwolle

Marke: Fidella

Gurttyp: Auffächerbar

Pflegeanleitung: 30° Feinwäsche, nicht trocknergeeignet, liegend trocknen

Empfohlenes Mindestgewicht: 2 Kilogramm

Durch die enthaltenen Ringe lässt sich dieses Tragetuch vorbinden, ist aus Bio-Baumwolle hergestellt und lässt sich bei 40 Grad Celsius in der Waschmaschine reinigen.

Die Tragetücher dieses Anbieters haben eine einheitliche Größe, lassen sich aber individuell anpassen.

Es ist für Babys von 3,5 kg bis 15 kg einsetzbar und es ist möglich, drei verschiedene ergonomische Bindetechniken auszuführen, nämlich die Bauchtrage, die Rückentrage und die seitliche Trage.

Ringslinge sind gute Alternativen für Tragetücher, die erst gebunden werden müssen, allerdings wird beim Tragen hauptsächlich nur eine Schulter belastet, weshalb du für einen regelmäßigen Seitenwechsel sorgen solltest, damit die Schultern gleichmäßig beansprucht werden.

Ab wann Babytrage – Mei Tai oder Halfbuckle Carrier vereinen Elastizität und einfache Handhabung im Tragesystem

Babytrage ab 0 Monate – Die sogenannten Mei Tais sind in den asiatischen Ländern sehr verbreitet und erfreuen sich auch hierzulande einer wachsenden Beliebtheit.

Diese Tragehilfen sorgen dafür, dass das Kind von der Geburt an in der Anhock-Spreiz-Haltung sitzt.

1. AMAZONAS Babytrage Mei Tai

AMAZONAS Babytrage Mei Tai


Farbe: Lila

Marke: AMAZONAS

Empfohlenes maximales Körpergewicht: 15 Kilogramm

Die Mai Tai Tragehilfe von Amazonas ist aus 100 % Baumwolle hergestellt.

Sowohl die Gurte als auch der Kopfteil sind gepolstert und sorgen für einen angenehmen Tragekomfort, wobei die Taillen- und Schultergurte gebunden werden und sich die Trage dadurch individuell einstellen lässt.

Das Produkt lässt sich beidseitig tragen, sodass du zwischen der gemusterten und der einfarbigen Seite wählen kannst.

Es hat die Maße 33 x 45 cm und ist bis zu 15 kg belastbar. Übrigens kannst du das Baby sowohl vorne als auch hinten tragen.

2. Babytrage KOKADI Tai Tai

Babytrage KOKADI


Farbe: Grau, Weiß

Material: Jacquard Stoff

Marke: Kokadi

Pflegeanleitung: Handwäsche

Empfohlenes Mindestgewicht: 3.5 Kilogramm

Diese Tragehilfe ist sowohl für Neugeborene ab einem Gewicht von 3,5 kg als auch für Kleinkinder geeignet, denn sie wächst durch den stufenverstellbaren Steg in drei Größen mit dem Kind, wodurch laut Hersteller der Neugeborenen-Einsatz überflüssig wird und keine Stegverkleinerung nötig ist.

Die Kopfstütze, die man mit Druckknöpfen an den Schultergurten fixieren und die so als Sonnen- und Windschutz dienen kann, lässt sich einrollen und so als Nackenstütze nutzen.

Sowohl die Schultergurte als auch der Hüftgurt sind gepolstert, ergonomisch geschnitten und individuell verstellbar.

Die Materialien sind zu 100 % aus biologisch kontrolliertem Anbau und auf Schadstoffe kontrolliert.

Für eine leichte Handhabung und für Sicherheit in Bauch- und Rückenlage sorgt ein einfaches Schnallensystem und eine Dreipunkt-Sicherheitsschnalle am Hüftgurt.

3. Hoppediz Hop Tye Tragehilfe

HOPPEDIZ HOP-TYE


Farbe: London weiß-schwarz

Material: Baumwolle

Marke: HOP-TYE

Empfohlenes Mindestgewicht: 2.5 Kilogramm

Empfohlenes maximales Körpergewicht: 25 Kilogramm

Altersspektrum (Beschreibung): Neugeboren

Verschlusstyp: Schnalle

Diese Tragehilfe hat einen Hüftgurt, der mit einer Sicherheitsschnalle geschlossen wird.

Die Kapuze, die gerollt oder gerafft werden kann, sorgt dafür, dass Kopf und Nacken deines Kindes geschützt ist.

Das Rückenpanel kann für eine optimale M-Position verkürzt werden. Die Tragehilfe ist je nach Modell aus Baumwolle, Leinen, Bio-Baumwolle hergestellt und schadstoffgeprüft.

In der Waschmaschine ist die Tragehilfe bei 40 Grad Celsius waschbar. Es gibt eine Einheitsgröße für einen maximalen Hüftumfang von 160 cm.

4. LIMAS Plus Tragehilfe

LIMAS Plus Tragehilfe


Farbe: Blossom Summer Gold

Marke: Limas

Pflegeanleitung: 30° mit Feinwaschmittel, nicht trocknergeeignet, Schnallen vor dem waschen schließen

Empfohlenes Mindestgewicht: 3.5 Kilogramm

Der Bauchgurt dieser Tragehilfe ist ergonomisch geschnitten und lässt sich mithilfe einer Schnalle schnell und einfach an- und ablegen.

Am besten wartest du eine Weile, bis dein Baby etwas gewachsen ist, da sich diese Trage für die Babygrößen 62 bis 104 eignet und für ein Gewicht von 4 kg bis 18 kg vorgesehen ist.

Die Trage ist aus 100 % Bio-Baumwolle hergestellt und ermöglicht dir, dein Baby auf dem Bauch, auf dem Rücken und an der Seite zu tragen.

Sowohl der Rückenteil als auch der Steg sind in Stufen verstellbar, wodurch die Trage mitwachsen kann.

Die breit auslaufenden Schulterträger, die gebunden werden, sind gepolstert, wobei du die Schulterpolster herausnehmen kannst.

Die Kopfstütze kann ausgetauscht werden, wodurch du einen Spielraum beim Design bekommst.

5. Fidella FlyClick Babytrage

Fidella FlyClick Babytrage

KOMFORT: Fidella FlyClick sorgt mit dem Sicherheitsverschluss am Bauchgurt für ein sicheres Gefühl und ist sehr einfach anzulegen.

TRAGEPOSITION: Die Kombitrage kann als Bauchtrage und als Rückentrage verwendet werden.

Diese Halfbuckle-Trage ist der von Limas recht ähnlich und sorgt mit dem Verschluss am Bauchgurt für ein größeres Sicherheitsgefühl, wobei die Polsterungen sowohl an den Schultersträngen als auch am Bauchgurt einen guten Tragekomfort ermöglichen.

Die Tragehilfe kann in drei ergonomischen Tragpositionen genutzt werden, nämlich in der Bauchlage, in der Rückenlage sowie seitlich.

Für das Kind gibt es eine Kopfstütze und Kapuze und die Beinausschnitte sind gepolstert.

Diese Tuchtrage eignet sich sowohl für Neugeborene als auch für größere Babys, wächst also mit deinem Kind und ist für die Größen 56 bis 80 und für das Gewicht von 3,5 kg bis 15 kg geeignet.

Das pflegeleichte Material besteht aus 100 % Bio-Baumwolle und lässt sich bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine reinigen.

Ab wann Babytrage – Babytragen im engeren Sinne oder Fullbuckle Carrier

Auf dem Markt tauchen immer wieder neue Modelle von Babytragen auf, da ist es gar nicht so einfach, pauschale Empfehlungen zu geben.

Außerdem kann es sein, dass das gleiche Modell von verschiedenen Tragenden unterschiedlich bewertet wird, weil jedes Kind und auch jeder Erwachsene anders ist.

1. Manduca First Baby Carrier

Manduca First Baby Carrier

Einfach nur schwarz und ziemlich cool. Jetzt neu: Innenfutter in Kontrastfarbe. Natürlich in 100% Bio-Baumwolle (organic cotton)

Integrierter Sitz-Verkleinerer (Neugeborenen-Einsatz), patentierte Rückenverlängerung, verstaubare Kopfstütze

Manduca Babytrage ab wann – Diese Babytrage hat einen integrierten Sitzverkleinerer, allerdings bemängeln manche Kunden die Tatsache, dass bei Neugeborenen die Beine zu sehr gespreizt werden und das Modell deshalb für kleine Babys nicht wirklich geeignet ist.

Am besten ziehst du hierfür eine Trageberaterin heran.

Andere wiederum, die auf das Tragetuch wegen Rückenschmerzen verzichtet haben, sind begeistert davon, dass die Manduca Babytrage das Gewicht auf Hüfte und Schultern verteilt.

Dieses Modell kann von Geburt weg bis ins Kindergartenalter verwendet werden.

Für Ergonomie ist sowohl beim Kind, das von Anfang an in der Anhock-Spreiz-Haltung unterstützt wird, als auch bei den Eltern gesorgt, und zwar durch den anatomisch geformten Hüftgurt mit seinen 140 cm und durch die dreifach verstellbaren Schultergurte.

Das Material ist aus 100 % Bio-Baumwolle und auf Schadstoffe geprüft. Es gibt eine 3-Punkt-Sicherheitsschnalle und laut Hersteller kann man die Trageposition ändern und das Baby sowohl am Rücken als auch auf der Hüfte tragen.

Allerdings lässt sich die Schnalle, welche die Schultergurte zusammenhält, etwas schwer erreichen.

2. Ergobaby 360 Babytrage

Ergobaby 360 Babytrage


Farbe: Starry Sky

Marke: Ergobaby

Pflegeanleitung: Maschinenwäsche

Empfohlenes Mindestgewicht: 5.5 Kilogramm

Empfohlenes maximales Körpergewicht: 20 Kilogramm

Diese Komforttrage ermöglicht das Tragen des Kindes in vier Positionen, nämlich auf dem Bauch mit Blick zum Tragenden oder mit Blick nach vorne (was nicht in den ersten Lebensmonaten, sondern erst, wenn der Tragling etwas älter ist, sinnvoll sein kann), auf der Hüfte und auf dem Bauch.

Ergobaby Trage ab wann – Die Trage ist für Babys ab 5,5 bis 20 kg und mit einem separat erhältlichen Neugeboreneneinsatz auch für Säuglinge ab 3,2 kg geeignet.

Den Taillengurt mit Lordosenstütze kann man höher oder tiefer tragen, damit der untere Rücken während des Tragens besser gestützt wird und für zusätzlichen Tragekomfort sorgen gepolsterte und verstellbare Schultergurte.

Auch das Rückenpanel ist verstellbar und passt sich dem wachsenden Kind an, das in der M-Position unterstützt wird.

Die Trage hat auch eine faltbare und gepolsterte Kopf- und Nackenstütze. Sie ist aus 100 % Baumwolle hergestellt und bei 30 Grad Celsius in der Waschmaschine waschbar.

3. Babybjörn Babytrage One Air

Babybjörn Babytrage One Air

Ergonomisch, weich und bequem

Stufenlose Einstellung von Höhe und Stegbreite

Deckt den gesamten Zeitraum von 0 bis 3 Jahren

Vier Positionen

Ergonomisch geformt

Diese Babytrage ist dem vorgestellten Modell von Ergobaby ähnlich, denn das Kind kann in vier verschiedenen Positionen getragen werden.

Babytrage ab 6 Monate – Laut Hersteller sind Größe, Kopfstütze und Sitzfläche verstellbar, sodass sich die Trage auch für Neugeborene eignet, aber einige Kunden behaupten, dass es auch bei größeren Babys nicht der Fall ist und man ungefähr drei Monate warten muss, um die Trage einsetzen zu können.

Die Besonderheit bei dieser Trage ist vor allem der 3D-Netzstoff, der schnell trocknet und dafür sorgen soll, dass Eltern und Baby nicht ins Schwitzen geraten.

Man kann die Trage in der Waschmaschine reinigen, allerdings ohne Weichspüler, um den Stoff zu schonen.

4. Marsupi Babytrage

Marsupi Babytrage

Besonders leichte und kompakte Bauch- und Hüfttrage für Neugeborene, aus purer Bio-Baumwolle (Gewicht ca. 400 g), überarbeitete Version 2.0

Ruckzuck anzulegen dank einzigartigem Klett-System. Beliebt bei Vätern (und wem das Tragetuch Binden zu lange dauert). Mit Kopfstütze (Sonnen- und Windschutz) zum Hochklappen. Waschmaschinenfest bis 30°

Wenn du weder Fan von Knoten noch von Schnallen bist, dann wird dich diese Hüft- und Bauchtrage von Marsupi begeistern.

Sie hat nämlich ein stabiles und einfaches Klettverschluss-System und lässt sich recht schnell anlegen:

Zuerst schließt man den Bauchgurt, setzt dann das Kind an, zieht den Latz zwischen den Beinchen hoch, wirft die Träger über die Schultern nach hinten, überkreuzt sie auf dem Rücken und fixiert sie vorne beim Kind am Klettverschluss.

Der Steg sorgt für einen orthopädisch korrekten Sitz und ist dank Stegverkleinerer auch für Neugeborene sowie für Babys bis neun Monate geeignet, wobei die Tragehilfe für Babys bis 15 kg Gewicht getestet wurde.

Die Trage hat eine Kopfstütze, die man hochklappen und die auch als Wind- und Sonnenschutz dienen kann.

Sie ist bei 30 Grad Celsius waschmaschinentauglich.

Die Babytrage ist in vier Größen erhältlich, die sich an den Taillenumfang der Tragenden richten soll.

Der Hersteller macht darauf aufmerksam, dass im Zweifelsfall die kleinere Größe ausgesucht werden sollte, damit der Klett nicht übersteht.

5. Bondolino Plus Babytrage

Bondolino Plus Babytrage

Ohne Schnallen, Druckknöpfe oder Schnappverschlüsse ist der BONDOLINO Plus absolut unkompliziert

Der BONDOLINO Plus wächst ohne einen Einsatz für Neugeborenen bis max. 20 kg Gewicht mit

Flexibel einstellbarer Steg sorgt für die korrekte Spreiz-Anhock-Haltung

Diese Komforttrage ist aus einem querelastischen Stoff ähnlich wie ein Tragetuch gewebt und ist für alle, die es unkompliziert mögen und auf Druckknöpfe, Schnappverschlüsse und Schnallen verzichten wollen, eine sehr gute Wahl.

Der Steg ist verstellbar und unterstützt die korrekte Anhock-Spreiz-Haltung.

Die Babytrage wächst zusammen mit dem Kind, da auch die Länge des Rückenpanels auf 48 cm verlängert werden kann. Ein zusätzliche Kletter sorgt dafür, dass die Stegverbreitung besser fixiert werden kann.

Für den Tragekomfort sorgt eine zusätzliche Schlaufe am Brustbereich und ergonomische und gepolsterte Schulter- und Rückengurte.

Die Trage wächst mit deinem Kind und hält ein Gewicht von bis zu 20 kg aus. Am Schultergurt gibt es eine kleine Tasche.

Die Babytrage ist aus verschiedene Materialien hergestellt, wobei der Oberstoff aus

100 % auf Schadstoffe geprüfter Baumwolle, die Wattierung der Beinausschnitte aus 100 % Polyesterwatte, die Gurte aus Polyurethan und die Klettverschlüsse aus 100 % Polyamid bestehen.

Die Babytrage hat eine Einheitsgröße und ist für den Taillenumfang von 65 bis 125 cm geeignet, wobei es eine separat erhältliche Verlängerung bis 155 cm gibt.

Sie lässt sich bei 40 Grad Celsius in der Waschmaschine ohne Einsatz von Weichspüler waschen.

Abschließende Gedanken

Babys sind Traglinge und mittlerweile weiß man, dass es auch für ihre Entwicklung wichtig ist, dass sie getragen werden.

Um die Hände frei und es gemütlicher zu haben, wirst du auf jeden Fall besonders in den ersten Lebensmonaten eine Tragehilfe benötigen, die zu den Baby Must-haves in der Erstausstattung gehört.

In diesem Beitrag habe ich erklärt, was beim Tragen von Babys wichtig ist, nämlich dass besonders Neugeborenen Blickkontakt zu den Eltern ermöglicht werden sollte und dass sie in der Anhock-Spreizhaltung mit einem runden Rücken und gestütztem Kopf und Nacken sitzen müssen.

Da es auf dem Markt ein großes Angebot an Tragehilfen gibt, habe ich für dich recherchiert und die besten und beliebtesten Produkte herausgesucht, um sie dir vorzustellen.

So kannst du bequem über Amazon deinen Einkauf erledigen.

Ich persönlich bin ein Fan von Tragetüchern, aber nicht jeder macht sich gerne Gedanken über das Binden.

Dafür gibt es aber auch einen tollen Kompromiss zwischen Tragetuch und klassischer Babytrage.

Mei Tai Modelle oder auch Halfbuckle Carriers sind in den asiatischen Ländern verbreitet und auch bei uns immer beliebter.

Auch wenn du es lieber klassisch magst und zu einer Babytrage greifen möchtest, habe ich in diesem Beitrag für dich einige Produktempfehlungen.

Auf jeden Fall ist es wichtig, dass sowohl du als auch dein Kind euch beim Tragen wohlfühlt.

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram und Pinterest folgen.

Babytrage – Ab Wann Kommen Ihre Vorteile Zum Tragen Pinterest