Skip to Content

125 tröstende Trauersprüche beim Tod der Mutter

125 tröstende Trauersprüche beim Tod der Mutter

Der Verlust eines geliebten Menschen hinterlässt tiefe Narben, besonders wenn wir unsere Mutter verlieren. Es ist eine schmerzvolle Erfahrung für die ganze Familie, Freunde und Bekannte.

In solch schweren Zeiten bieten gefühlvolle Worte und liebevolle Zeilen einen Hauch von Trost. Deshalb habe ich hier für euch gefühlvolle, tröstende und liebevolle Trauersprüche beim Tod der Mutter zusammengestellt.

Diese Worte werden Trost, spenden und Kraft geben, diese schweren und traurigen Zeiten zu überstehen.

Gefühlvolle und kurze Trauersprüche beim Tod der Mutter

Das Gefühl des Verlustes eines geliebten Menschen lässt sich kaum in Worte fassen. Für die Hinterbliebenen sind dies die tiefsten Wunden.

Deshalb sollte man immer gefühlvoll und aufmerksam die richtigen Worte wählen. Unsere Sprüche über Schutzengel waren euch immer eine große Hilfe in diesen schweren Momenten.

Ich präsentiere euch persönliche und gefühlvolle Trauersprüche, die in diesen traurigen Momenten angemessen sind.

1. „Eine wundervolle Person hat diese Erde verlassen. In unserem Herzen wird sie für immer weiterleben.“
– Lena Lorenz

2. „Wenn ein lieber Mensch von uns geht, dann bleiben tiefe Wunden. Doch die Erinnerung wird für immer in unseren Herzen bleiben.“
– Lena Lorenz

3. „Eine Mutter kann von dieser Erde als Engel in den Himmel aufsteigen, doch im Herzen der Kinder wird sie für immer lebendig sein.“
– Lena Lorenz

4. „Eine Mama ist nie fort, sie wird als Schutzengel wiedergeboren.“
– Lena Lorenz

5. „Die Sterne am Himmel werden die Erinnerung an Mama für immer bewahren. Durch die Sonne wird man ihre Liebe für immer spüren.“
– Lena Lorenz

6. „Jetzt bleiben uns nur die wunderschönen Erinnerungen an dich. Durch diese Erinnerungen wirst du immer bei uns sein.“
– Lena Lorenz

7. „Das Leben dauert nicht die Ewigkeit. Doch eine Ewigkeit wird diese Liebe zu dir andauern.“
– Lena Lorenz

8. „Du gingst von uns, aber nicht aus unseren Herzen! Wir werden dich für immer lieben und nie vergessen.“
– Lena Lorenz

9. „Die Erinnerung an dich wird uns für immer bleiben, um uns durch die Dunkelheit zu führen.“
– Lena Lorenz

10. „Die Erinnerungen an dich werden nie verblassen. Die Liebe zu dir wird für immer bleiben.“
– Lena Lorenz

11. „Deine Liebe aus den Himmelstoren wird unser Kompass durch das Leben sein. Für immer.“
– Lena Lorenz

12. „Du hast unser Leben mit Licht und Liebe erfüllt. Wir lieben dich und du wirst immer in unseren Herzen weiterleben.“
– Lena Lorenz

13. „In unserem Leben hast du Spuren hinterlassen, durch die du für immer bei uns sein wirst.“
– Lena Lorenz

14. „Die Zeit wird diese Lücke nicht füllen können. Doch die Erinnerung an dich wird uns immer Kraft geben.“
– Lena Lorenz

15. „Der Gedanke an dich wird jede Trauer überstrahlen und die Liebe zu dir wird für immer in unseren Herzen brennen wie der hellste Stern am Himmel.“
– Lena Lorenz

16. „Wir haben einen lieben Menschen verloren, den wichtigsten Menschen. Doch die Liebe wird uns für immer bleiben.“
– Lena Lorenz

17. „Kein Wort dieser Welt kann die Trauer in meinem Herzen beschreiben. Du bleibst für immer der wichtigste Mensch in meinem Leben!“
– Lena Lorenz

18. „Die Bilder und die Erinnerungen an dich, spielen sich durch meinen Kopf. Sie geben mir Trost und zeigen mir, dass du immer bei mir sein wirst.“
– Lena Lorenz

19. „Du bist mit den Engeln in die Ewigkeit aufgestiegen. Nach dir bleiben wunderschöne Erinnerungen an eine bedingungslose Liebe der Mutter.“
– Lena Lorenz

20. „Du bist nicht mehr unter uns, doch in unseren Herzen wirst du für immer sein.“
– Lena Lorenz

21. „Du bist nicht mehr da, wo du warst, aber du bist überall, wo wir sind.“
– Unbekannt

22. „Erinnerungen, die unser Herz berühren, gehen niemals verloren.“
– Unbekannt

23. „Jedes Wort – zu viel und doch zu wenig.“
– Unbekannt

24. „Trauern ist liebevolles Erinnern.“
– Unbekannt

25. „Was bleibt, wenn alles Vergängliche geht, ist die Liebe.“
– Unbekannt

26. „Wenn die Zeit endet, beginnt die Ewigkeit.“
– Unbekannt

27. „Das Leben endet, die Liebe nicht.“
– Unbekannt

28. „Der Tod ist die Grenze des Lebens, nicht aber der Liebe.“
– Unbekannt

29. „Die aber am Ziel sind, haben den Frieden.“
– Unbekannt

30. „Mutter: was ein schönes Wort. Man bemerkt es erst richtig, wenn sie für immer fort geht.“
– Unbekannt

31. „Für uns ist es der Sonnenuntergang, für dich aber ein Aufgang.“
– Unbekannt

32. „Nicht gestorben – nur vorangegangen.“
– Unbekannt

33. „Sterben ist nur ein Umziehen in ein schöneres Haus.“
– Elisabeth Kübler-Ross

34. „Wenn die Kraft zu Ende geht, ist Erlösung Gnade.“
– Unbekannt

35. „Von der Erde gegangen – im Herzen geblieben.“
– Unbekannt

Liebevolle Trauersprüche und Zitate zum Tod der Mutter

Liebevolle und gefühlvolle Worte können Trost, Kraft und Liebe spenden – das, was die Hinterbliebenen am meisten benötigen.

Für diese schweren Momente des Lebens sind unsere gefühlvollen Sprüche zum Tod immer ein Trost gewesen. Hier habe ich für euch weitere gefühlvolle und originelle Zeilen zusammengestellt.

1. „Wir können dich nicht mehr mit unseren Augen sehen. Durch unser Herz spüren wir dich für immer.“
– Lena Lorenz

2. „Der Tod kann uns die Liebe zu dir nicht nehmen. Sie wird mit uns weiterleben.“
– Lena Lorenz

3. „Ein wundervoller Mensch hat die Erde verlassen und den Himmel verschönert.“
– Lena Lorenz

4. „Das, was hinter dir bleibt, werden wir mit ganzem Herzen schützen und bewahren. Die Erinnerung an dich wird nie erlöschen.“
– Lena Lorenz

5. „Was uns am Ende bleibt, ist in den Erinnerungen zu leben, bis wir uns wiedersehen.“ – Lena Lorenz

6. „Das Leben ist nur lebenswert, wenn man liebt und geliebt wird. Du hast geliebt und du bist und wirst für immer von uns geliebt werden.“
– Lena Lorenz

7. „Jetzt bist du im Himmel und schaust uns von oben zu. Jetzt bist du der hellste Stern am Himmel, der uns den Weg durch jede Dunkelheit zeigt.“
– Lena Lorenz

8. „Hinter dir bleibt eine schmerzvolle Stille. Eine Stille, die mein Herz zum Weinen bringt. Doch die Erinnerungen an dich, geben mir Hoffnung und Mut diese schwere Zeit zu überstehen.“
– Lena Lorenz

9. „Alle, die dich kannten, wussten, was für ein wunderbarer Mensch du warst. In all diesen Menschen wirst du für immer weiterleben.“
– Lena Lorenz

10. „Der Tod ist nicht das Ende. Man lebt immer weiter, durch die Erinnerungen und die Liebe im Herzen.“
– Lena Lorenz

11. „Wir vergessen nie den Menschen, der unser Herz auf besondere Art und Weise berührt hat. Diese Spuren bleiben für immer.“
– Lena Lorenz

12. „Menschen sterben nie, sie gehen nur fort. Man kann sie nicht sehen, doch man spürt sie jeden Tag im Herzen.“
– Lena Lorenz

13. „Einen besonderen Menschen zu verlieren, ist schmerzhaft. Da bleibt nur die Erinnerung und die Liebe als der größte Trost.“
– Lena Lorenz

14. „Durch diese schweren Zeiten bringt uns die Liebe zu dir, die Hoffnung und den Trost.“
– Lena Lorenz

15. „Ein Mensch, der wahre Mutterliebe gespürt hat, verliert seine Mutter nie. Der Tod kann sie uns nicht wegnehmen, denn sie lebt für immer in unserem Herzen.“
– Lena Lorenz

16. „Augenblicke, Bilder, all die Erinnerungen an dich, sind im Herzen fest verankert! Das kann uns nichts auf der Welt nehmen.“
– Lena Lorenz

17. „Auch wenn der liebste Mensch nicht mehr bei uns ist, spürt man seine Liebe jeden Tag.“
– Lena Lorenz

18. „Wenn ein Mensch uns plötzlich verlässt, dann wird auch ein Teil von uns mit ihm für immer in den Himmel aufsteigen.“
– Lena Lorenz

19. „Dank dir wissen wir, wie sich wahre und bedingungslose Liebe anfühlt. Wir werden dich nie vergessen.“
– Lena Lorenz

20. „Der Himmel hat einen neuen, wunderschönen Engel gewonnen. Der Himmel strahlt heute mit deinem Licht.“
– Lena Lorenz

21. „Erinnerung ist das, was uns von dir bleibt. Diese Erinnerung ist der größte Schatz unseres Herzens.“
– Lena Lorenz

22. „Heute schweigt mein Herz, heute weint meine Seele. In meinen Augen sieht man den Schmerz.“
– Lena Lorenz

23. „Einen Menschen zu verlieren, hinterlässt tiefe Narben. Narben, die uns daran erinnern, jeden Tag mehr zu lieben.“
– Lena Lorenz

24. „Ein Teil von dir bleibt immer bei uns. In unseren Herzen tief verankert.“
– Lena Lorenz

25. „Die Erinnerung besiegt immer den Tod. In der Erinnerung leben Menschen für immer weiter.“
– Lena Lorenz

Schöne Trauersprüche von berühmten und großen Autoren

Die Gefühle in Worte zu fassen in solch schwierigen Zeiten ist für viele Menschen eine unmögliche Aufgabe. Verständlich.

Neben unseren gefühlvollen Seelensprüchen, findet ihr hier Trauersprüche von großen und berühmten Autoren, die euch helfen werden, eure Gefühle in Worte zu fassen.

1. „Wenn ihr mich sucht, sucht in euren Herzen. Habe ich dort eine Bleibe gefunden, lebe ich in euch weiter.“
– Rainer Maria Rilke

2. „Falls der Tod aber gleichsam ein Auswandern ist von hier an einen anderen Ort, und wenn es wahr ist, was man sagt, dass alle, die gestorben sind, sich dort befinden, welch ein größeres Glück gäbe es wohl als dieses?“
– Sokrates

3. „Der Gedanke an die Vergänglichkeit aller irdischen Dinge ist ein Quell unendlichen Leids – und ein Quell unendlichen Trostes.“
– Marie von Ebner-Eschenbach

4. „Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird.“
– Immanuel Kant

5. „Man lebt zweimal: das erste Mal in der Wirklichkeit, das zweite Mal in der Erinnerung.“
– Honoré de Balzac

6. „Tot ist überhaupt nichts: Ich glitt lediglich über in den nächsten Raum. […] Spielt, lächelt, denkt an mich. Leben bedeutet auch jetzt all das, was es auch sonst bedeutet hat. Es hat sich nichts verändert, ich warte auf euch, irgendwo sehr nah bei euch. Alles ist gut.“
– Annette von Droste-Hülshoff

7. „Wer im Gedächtnis seiner Lieben lebt, ist nicht tot. Er ist nur fern. Tot ist nur, wer vergessen wird.“
– Christian von Zedlitz

8. „Verstehen kann man das Leben nur rückwärts, leben muss man es aber vorwärts.“
– Søren Kierkegaard

9. „Man liebt seine Mutter, fast ohne es zu wissen und ohne es zu fühlen, weil es so natürlich wie Leben ist; und man spürt bis zum Augenblick der letzten Trennung nicht, wie tief die Wurzeln dieser Liebe hinabreichen.“
– Guy de Maupassant

10. „Mutterliebe und Sorge hält den Tod auf, sprengt die Gräber und reichet vom Himmel bis zur Erde herab, von der Erde zum Himmel hinauf.“
– Bogumil Goltz

11. „Und was man nicht verstehen kann, bildet eine schmerzhafte Leere, ist ein Stachel, ein dauernder Drang, der Erfüllung fordert.“
– Primo Levi

12. „Jeder Tod hinterlässt eine Schürfwunde und jedes Mal, wenn ein Kind vor Freude lacht, vernarbt sie.“
– Elie Wiesel

13. „Wenn etwas uns fortgenommen wird, womit wir tief und wunderbar zusammenhängen, so ist viel von uns selber mit fortgenommen.“
– Rainer Maria Rilke

14. „Nie erfahren wir unser Leben stärker, als in großer Liebe und tiefer Trauer.“
– Rainer Maria Rilke

15. „Du weißt erst, was Trauer bedeutet, wenn die eigene Mutter stirbt.“
– Sprichwort aus Angola

16. „Die Liebe ist stärker als der Tod und die Schrecken des Todes. Allein die Liebe erhält und bewegt unser Leben.“
– Iwan Turgenjew

17. „Das, was dem Leben Sinn verleiht, gibt auch dem Tod Sinn.“
– Antoine de Saint-Exupéry

18. „Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Lebens.“
– Franz von Assisi

19. „Unsere lieben Toten sind nicht gestorben, sie haben nur aufgehört, sterblich zu sein.“
– Ottokar Kernstock

20. „Ich habe gute Gründe anzunehmen, dass die Dinge mit dem Tod nicht zu Ende sind.“
– Carl Gustav Jung

21. „Ich würde Jahrtausende lang die Sterne durchwandern, in alle Formen mich kleiden,

in alle Sprachen des Lebens, um dir einmal wieder zu begegnen. Aber ich denke, was sich gleich ist, findet sich bald.“
– Friedrich Hölderlin

22. „Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.“
– Jean Paul

23. „Die Hoffnung ist wie ein Sonnenstrahl, der in ein trauriges Herz dringt. Öffne es weit und lass sie hinein.“
– Friedrich Hebbel

24. „Wenn es dir möglich ist, mit nur einem kleinen Funken die Liebe in der Welt zu bereichern, dann hast du nicht umsonst gelebt.“
– Jack London

25. „Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.“
– Johann Wolfgang von Goethe

Gefühlvolle Bibel-Zitate für die Trauerkarte

Viele Menschen nutzen gefühlvolle christliche Trauersprüche in Form von Bibel-Zitaten für die Trauerkarte. Neben unserer Auswahl von himmlischen und gefühlvollen Zitaten aus der Bibel habe ich hier für euch eine weitere Sammlung, die angemessen für diese schweren Zeiten ist.

Schöpft aus diesen Zeilen Kraft und Stärke. Gebt mit diesen Worten den Menschen den Trost, den sie in diesen Momenten am meisten benötigen

1. „Denn der Staub muss wieder zu Erde werden, wie er gewesen ist. Und der Geist wieder zu Gott, der ihn gegeben hat.“
– Prediger 12,7

2. „Die Liebe höret nimmer auf.“
– 1. Korinther 13,8

3. „Er wird alle Tränen von ihren Augen abwischen: Der Tod wird nicht mehr sein, keine Trauer, keine Klage, keine Mühsal. Denn was früher war, ist vergangen.“
– Offenbarung 21,4

4. „Gott spricht: Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!“
– Jesaja 43,1

5. „Haltet mich nicht auf, denn Gott hat Gnade zu meiner Reise gegeben.“
– Mose 24,56

6. „Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.“
– Johannes 11,25

7. „In Deine Hände befehle ich meinen Geist. Du hast mich erlöst, Herr, Du treuer Gott.“
– Psalm 31,6

8. „Jesus spricht: denn ich lebe, und ihr sollt auch leben.“
– Johannes 14,19

9. „Wir sterben des Todes und sind wie Wasser, das auf die Erde gegossen wird und das nicht wieder gesammelt werden kann; aber Gott will nicht das Leben wegnehmen.“
– 2. Samuel 14,14

10. „Christus spricht: Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis bleiben, sondern wird das Licht des Lebens haben.“
– Johannes 8,12

11. „Denn wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir.“
– Hebräer 13,14

12. „Er führte mich hinaus ins Weite, Er befreite mich.“
– Psalm 18,20

13. „Gott, lehre mich doch, dass es ein Ende mit mir haben muss und mein Leben ein Ziel hat und ich davon muss.“
– Psalm 39,5

14. „Gott spricht: Ich lasse dich nicht fallen und verlasse dich nicht.“
– Josua 1,5b

15. „Herr, in deine Hände sei Anfang und Ende, sei alles gelegt.“
– Psalm 90,1

16. „Ihr habt jetzt Trauer, aber ich werde Euch wiedersehen und Euer Herz wird sich freuen.“
– Johannes 16,22

17. „Jesus Christus hat dem Tode die Macht seiner Endgültigkeit genommen.“
– 2. Timotheus 1, 10b

18. „Nun aber bleiben Glaube, Hoffnung, Liebe, diese drei: aber die Liebe ist die größte unter ihnen.“
– 1. Korinther 13,13

19. „Wir wissen aber, so unser irdisch Haus dieser Hütte zerbrochen wird, dass wir einen Bau haben, von Gott erbauet, ein Haus, nicht mit Händen gemacht, das ewig ist, im Himmel.“ – 2. Korinther 5,1

20. „Gelobt sei der Herr täglich. Gott legt uns eine Last auf, aber er hilft uns auch.“ „Wir haben einen Gott, der da hilft, und den Herrn, der vom Tode errettet.“
– Psalm 68, 20-21

Schöne Trauergedichte für verstorbene Mama

Trauergedichte können eine gefühlvolle Art sein, Beileid auszudrücken. In Kombination mit persönlichen Worten, Gefühlen und Erinnerungen sind Trauergedichte passend.

Hier sind die gefühlvollsten Trauergedichte zusammengestellt, die in eure Beileidsbekundung eingebunden werden können.

1. „Heute füllt sich mein Herz,
mit dem tiefsten Schmerz.
Doch ich bin mir sicher,
eines Tages werden wir uns wiedersehen,
wir werden wieder beieinander stehen.“
– Lena Lorenz

2. „In der Stille des himmlischen Lichtes,
sehe ich immer noch, das zarte Lächeln deines Gesichtes.
Diese Bilder geben mir Kraft und Hoffnung,
nehmen den Druck, des schmerzhaften Gewichtes.“
– Lena Lorenz

3. „Du gingst von uns fort,
mit leisem Schritt und ohne ein Wort.
Der Tod kann dich nicht nehmen,
du wirst immer in unseren Herzen weiterleben.“
– Lena Lorenz

4. „Was uns bleibt, sind Bilder und Andenken,
die uns Mut und Hoffnung schenken.“
– Lena Lorenz

5. „Das Ende einer Reise,
du gingst von uns fort, so still und leise.

Erinnerungen, Bilder und die Liebe zu dir,
bleiben für immer im Herzen, bei uns hier.“
– Lena Lorenz

6. „Ganz still und leise, ohne ein Wort,
gingst du von deinen Lieben fort.
Du hast ein gutes Herz besessen,
nun ruht es still, doch unvergessen.
Es ist so schwer, es zu verstehen,
dass wir dich niemals wiedersehen.“
– Unbekannt

7. „Wer treu gewirkt,
bis ihm das Auge bricht,
und liebend stirbt,
Ja, den vergisst man nicht.“
– Unbekannt

8. „Und meine Seele spannte
weit ihre Flügel aus,
flog durch die stillen Lande,
als flöge sie nach Haus.“
– Joseph von Eichendorff

9. „Ich bin nicht tot,
ich tausche nur die Räume, ich leb‘ in euch
und geh‘ durch eure Träume.“
– Michelangelo Buonarroti

10. „So wie du warst, bleibst du hier.
So wie du warst, bist du immer bei mir.
So wie du warst, erzählt die Zeit.
So wie du warst, bleibt so viel von dir hier.”
– Unheilig im Lied „So wie du warst“

11. „Und am Ende meiner Reise
hält der Ewige die Hände
und er winkt und lächelt leise
und die Reise ist zu Ende.“
– Matthias Claudius

12. „Zwei Engel mögen dich begleiten,
in unser großes Sternenzelt.
Dort wirst du ruhn für alle Zeiten,
bis wir uns einmal wiedersehen.“
– H. Wilmenroth

13. „Mich lässt der Gedanke an den Tod in völliger Ruhe.
Ist es doch so wie mit der Sonne:
Wir sehen sie am Horizont untergehen,
aber wissen, dass sie ‚drüben‘ weiter scheint.“
– Johann Wolfgang von Goethe

14. „Wir gehen, wie wir kamen,
mit nichts als uns allein.
Die Welt – das sind nur Namen,
ein Wunder bleibt das Sein.“
– Unbekannt

15. „Es ist eine Ferne,
die war, von der wir kommen.
Es ist eine Ferne,
die sein wird, zu der wir gehen.“
– Johann Wolfgang von Goethe

16. „Die Erinnerung ist ein Fenster,
durch das ich dich sehen kann,
wann immer ich will.“
– Unbekannt

17. „Irgendwo blüht die Blume des Abschieds
und streut immerfort Blütenstaub,
denn wir atmen, herüber;
auch noch im kommensten Winter
atmen wir Abschied.“
– Rainer Maria Rilke

18. „Wenn du bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein, als lachten alle Sterne,
weil ich auf einem von ihnen wohne,
weil ich auf einem von ihnen lache.“
– Antoine de Saint-Exupéry

19. „Oft fragte ich mich – wo wirst du sein,
nachdem du diese Welt verlassen hast.
In der Stille meiner Gedanken fand ich
in meinem Herzen die Antwort darauf.“
– Rebell

20. „Ein Stern, der nicht mehr leuchtet,
die dunklen Tage der Trauer.

Aber in Erinnerung dein Licht und dein Lachen,
das uns immer wieder erhellt.“
– André Kilan

Abschließende Gedanken

In dunklen Zeiten, wenn wir einen geliebten Menschen verlieren, bricht unser Herz in tausend Stücke. Gerade in solchen Momenten brauchen wir Kraft und Hoffnung.

Ich hoffe, dass euch diese Trauersprüche beim Tod der Mutter geholfen haben und euch die nötige Stärke und Hoffnung vermittelt haben, um diese schwere Zeit zu überstehen.

Besucht auch unsere Sammlung liebevoller Gedanken an verstorbene Mutter und schöpft daraus die Kraft und Hoffnung, die ihr jetzt braucht.

бнанс рестраця для США

Saturday 18th of May 2024

Your point of view caught my eye and was very interesting. Thanks. I have a question for you.

Mama Sprüche Zum Weinen - Weil Mama Die Beste Ist!

Friday 28th of April 2023

[…] gibt es auch Trauersprüche für Beileidskarten und Mama Sprüche zum Weinen, denn die Bezugsperson Nummer eins zu verlieren, ist für […]

إنشاء حساب مجاني

Sunday 23rd of April 2023

The point of view of your article has taught me a lot, and I already know how to improve the paper on gate.oi, thank you.

Ich Vermisse Meine Mama - Über Einen Außergewöhnlichen Verlust

Friday 11th of February 2022

[…] Gibt es so etwas wie einen angemessenen Abschied? […]

Trauersprüche für Angehörige – Tröstende Worte für Beileidskarten

Friday 11th of February 2022

[…] wenn du mehr als „mein Beileid“ sagen möchtest, dann lese einige Trauersprüche durch und finde tröstende Sätze, die vielleicht genau das ausdrücken, was du deiner trauernden Freundin, deinem Freund oder […]