Skip to Content

Ist das Kind wichtiger als neuer Partner? Wenn man hin- und hergerissen ist

Ist das Kind wichtiger als neuer Partner? Wenn man hin- und hergerissen ist

Viele betonen, dass man einen neuen Partner an die erste Stelle setzen muss. Doch wie sieht das in der Praxis aus?

Ist das Kind wichtiger als ein neuer Partner oder wie kann man Grenzen setzen, ohne das Kind dabei zu verletzen?

Wenn du Kinder hast, dann weißt du, dass das Daten nicht die einfachste Sache der Welt ist.

Du hast einen vollen Terminkalender, kümmerst dich trotzdem, so gut es geht, um die Kinder und manchmal kann es unglaublich schwer sein, diese beiden Beziehungen unter einen Hut zu bringen.

Weiterhin ist es auch kein Kinderspiel, den neuen Partner in das Leben deiner Kinder einzuführen – vorwiegend dann, wenn die Kinder etwas größer sind.

Wie kann man mit dem neuen Freund dann eine gute Beziehung führen und sogar zusammenziehen, wenn Kinder involviert sind?

Gibt es denn Möglichkeiten, es für die Kinder zu einem reibungslosen Erlebnis zu machen?

Gibt es Dinge, die zu beachten sind?

Es gibt weltweit so viele Patchworkfamilien, die all diese Übergangszeiten durchgemacht haben und die es geschafft haben, die Paarbeziehung so wie die Eltern-Kind-Beziehung aufrechtzuerhalten.

Klar braucht es etwas mehr an Organisation und Planung, damit eine solche Familie erfolgreich funktioniert und dass alle Angehörigen glücklich und zufrieden sind, doch es ist nicht unmöglich.

Das Schlimmste, was man tun kann, ist den ganzen Prozess zu beschleunigen, besonders dann, wenn mehr Menschen daran beteiligt sind.

Es ist schwer, auf einmal als Ex-Frau dazustehen, während man versucht, die Familie in Gang zu halten.

Nach einer Trennung haben es kinderlose Paare wesentlich einfacher, wieder in das eigene Leben zurückzufinden.

Doch, wenn man ein gemeinsames Kind hat, ist die Trennung um einiges komplizierter.

Du musst für dein Kind stark sein, egal, wie alt es ist, du musst dich zusammenreißen, auch wenn es schwer ist, und du musst immer wieder zurückstecken, um Beteiligte nicht zu verletzen.

Mutter küsst ihr Kind im Bett

Doch muss das nun ein Leben lang so bleiben? Nein, es ist völlig in Ordnung, wenn dein Ex-Freund oder Mann eine neue Partnerin hat und für dich muss eine Trennung auch nicht bedeuten, dass du ewig allein bleiben musst.

Doch was du sowie dein ehemaliger Partner wissen solltet, ist, dass es mildere Wege gibt, die Kinder in das neue Leben zu integrieren.

Du hast die Verantwortung, auf deine Kinder achtzugeben und ihnen einen guten und sanfteren Übergang in das „Neue“ zu ermöglichen.

Auch, wenn sie momentan zerschmettert ist und du noch immer die Trümmer aufsammelst, muss deine eigene Familie die Nummer eins sein und bleiben.

Obwohl du dich vielleicht schon nach einem neuen Freund umschaust und dich nach einer Beziehung sehnst.

Es ist vollkommen okay, dass du früheren Beziehungen nicht nachtrauerst und dich wieder umschaust, es ist auch okay, wenn du nun für längere Zeit allein bleiben möchtest.

Es gibt kein richtig und kein falsch, denn dies entscheidet jeder für sich.

Doch, um einen neuen Menschen in das Leben der eigenen Kinder einzuführen, braucht es etwas Fingerspitzengefühl, denn immerhin wird es ja ein Ersatz-Elternteil für die jeweiligen Kinder sein.

Und da möchtest du bestimmt nicht, dass etwas schiefgeht.

Damit es nicht dazu kommt, dass du dein Kind nicht ertragen kannst, weil du das Gefühl hast, dass es dir im Wege steht, um wieder glücklich zu sein oder deine eigenen Kinder dich als toxisch oder egoistisch empfinden, gibt es hier einige Tipps.

Hier findest du Ratschläge, wie du und dein neuer Partner den Übergang oder sogar vielleicht das Zusammenziehen für die Kinder erleichterst.

Deine Kinder in die neue Beziehung mit einbeziehen

Familie beim Frühstück zu Hause

Wenn du jemanden findest, der dir wichtig ist und der ein gewisses Zukunftspotenzial für dich zu haben scheint, möchtest du bestimmt deine eigenen Kinder gut in die neue Situation integrieren.

Natürlich möchtest du, dass dein neuer Freund bereits weiß, dass du Kinder hast.

Andernfalls kann es zu einer sehr heiklen Situation führen, denn nicht jeder Mann ist in der Lage, kleine Kinder zu akzeptieren, die er als zu einem anderen Mann gehörend wahrnimmt.

Manche Männer haben sogar Angst vor der Verantwortung, die Kinder darstellen und unterdrücken den Kinderwunsch jahrelang.

Sobald du dich offiziell verabredest oder einen geeigneten Moment findest, um es zu erwähnen, solltest du das Thema Kinder ansprechen, denn du möchtest dich nicht mit einem Mann einlassen, der negative Gefühle gegenüber Kindern hat.

Alle Männer werden eine Reaktion haben, die ein wenig seltsam erscheinen mag, aber das ist nicht dasselbe, als wenn sie sagen, dass sie Stiefkinder hassen und sie nie zu Hause haben würden.

Auch dein Ex-Mann sollte behutsam damit umgehen, eine neue Freundin mit ins Bild zu bringen.

Neue Partnerinnen neigen oft dazu, die Ex-Frau, in diesem Fall dich, als Konkurrenz anzusehen und haben Schwierigkeiten, die Kinder, des neuen Partners, aus der früheren Beziehung anzunehmen.

Bereite dich auf Widerstand vor

Das kleine Mädchen sitzt auf der Couch und redet nicht mit Mama und fühlt sich beleidigt

Deine Kinder werden früher oder später herausfinden, dass du eine Beziehung mit jemandem hast – wahrscheinlich lange bevor du bereit sein wirst, deinen neuen Freund und deine Kinder zusammenzubringen.

Egal, wie viel Jahre alt deine Kinder sind, sich an eine neue Familienkonstruktion zu gewöhnen, ist nicht einfach.

Während jüngeren Kindern, diese Umstände leichter fallen werden, können ältere Kinder die größten Schwierigkeiten damit haben, eine neue Person in euer vertrautes Zusammenleben zu integrieren.

Sie würden dich oft lieber ganz für sich allein haben wollen, weil sie die lebendigste Erinnerung an das Leben haben, das du mit ihrem Vater hattest.

Obwohl sie wissen, dass die Beziehung vorbei ist, wird es ihnen schwerfallen, dich mit einem anderen Mann zu visualisieren. Es wird eine Frage der Loyalität.

Dem einen oder anderen Kind fällt es auch schwer, neue Geschwister anzunehmen, denn sie haben das Gefühl, dass sie die eigene Mutter dadurch verlieren werden.

Bei erneutem Kinderwunsch mit dem neuen Partner ist es am besten, dass ihr vorher mit den Kindern aus der früheren Beziehung darüber offen und ehrlich redet.

Das einfachste Beispiel, was man in vielen Familien sehen kann, wenn das erste Kind das Geschwisterkind nicht akzeptieren möchte, aus Angst die Eltern zu verlieren, stell dir vor, wie es dann ist, wenn ein fremder Erwachsener in ihren intimen Bereich hereinspaziert.

Vorzeitige Bindungsgefahr

kleines Mädchen umarmt Mamas Partner zu Hause

Vor allem bei jüngeren Kindern besteht die Gefahr, dass sie sofort eine Bindung mit dem neuen Partner eingehen.

Aus diesem Grund möchtest du dir ziemlich sicher sein, dass deine Beziehung ein gewisses Potenzial hat, bevor du deinen jüngeren Kindern erlaubst, sich neu zu binden.

Auch wenn du den Ausgang einer Beziehung nicht immer vorhersagen kannst, ist es für ein Kind einfacher, nicht zu viele unnötige Verluste erleiden zu müssen.

Was mit anderen Worten bedeutet, dass du den neuen Partner nicht gleich mit nach Hause nehmen solltest und schon das zweite Wochenende eurer Bekanntschaft zusammen als „Familie“ verbringt.

Ermögliche einen reibungslosen Übergang

Mann und Junge schütteln sich im Park die Hände

Sobald du deinen neuen Freund deinen Kindern vorgestellt hast, solltest du nicht sofort eine Ersatzfamilie gründen.

Die Liebe ist ein besonderes und unbeschreibliches Gefühl, doch trotzdem musst du behutsam mit der Situation umgehen und anstatt den ganzen Tag und Nacht mit dem neuen Partner zu verbringen, sollten deine Kinder dich ebenfalls haben.

Für den Anfang sollten keine Übernachtungsbesuche stattfinden, bis die Kinder sich mit der neuen Begebenheit vertraut gemacht haben, dass dein neuer Freund jemand ist, der hier bleiben könnte.

Du kannst natürlich aussuchen, was für dich angenehmer ist, aber wenn du dies langsam angehst, verringerst du das Risiko einer emotionalen Gegenreaktion deiner Kinder, während sie sich an ihr neues Leben, die neuen Gegebenheiten usw. gewöhnen.

Behalte im Hinterkopf, dass sich deine Kinder bedroht fühlen und Angst haben könnten, dich an diesen neuen Verehrer zu verlieren oder dass der neue Freund die Regeln der Familie ändert.

Dasselbe sollte auch für deinen Ex-Mann und seine neue Frau gelten.

Denn auch, wenn du und dein Partner euch getrennt habt, der gemeinsame Sohn oder Tochter, ihr Wohlbefinden, Bedürfnisse und Gefühle sollten Anfangs immer Vorrang haben.

Alleinzeit mit den Kindern haben

Mutter geht mit Tochter, die Eis isst

Du möchtest diesen neuen Mann in deinem Leben auch zunächst nicht in zu viele deiner Familientage einbeziehen.

Du entwickelst eine Beziehung, die eine starke Bindung zwischen dir und deinem neuen Mann haben muss.

Wenn du möchtest, dass ihr eine Familieneinheit werdet, wirst du nicht in der Lage sein, die Dinge im Gleichgewicht zu halten.

Möglicherweise wirst du gezwungen sein, einige wichtige Phasen deiner neuen Beziehung zu überspringen.

Doch gleichzeitig wirst du nun als alleinerziehende Mutter mit deinen Kindern eine ganz neue Familie gründen.

Auch du verdienst erstmals Aufmerksamkeit und Zeit, während du die Veränderungen in deinem Leben durcharbeitest, die die Scheidung/Trennung mit sich gebracht hat.

Du solltest nichts überstürzen

Tochter und Mutter unterhalten sich auf dem Bett liegend

Du musst nichts überstürzen. Du kannst dir Zeit nehmen, damit sich alle aneinander gewöhnen und du entscheiden kannst, ob du wirklich eine neue Familie gründen möchtest.

Wenn du irgendwelche Zweifel haben solltest, dann vertraue auf deine Intuition und warte, bis sich die Gefühle gelöst haben und du klar überlegen kannst.

Dies ist deine Chance auf ein neues und glückliches Leben und wenn wichtige Aspekte fehlen, warte lieber darauf, bis sich eine andere Situation ergibt, anstatt dich in etwas hineinzusteigern, was von Anbeginn keinen Erfolg verspricht.

Du hast alle Zeit der Welt, obwohl du momentan denkst, dass du für immer alleine bleiben und nie die Gelegenheit mehr bekommen wirst, jemanden zu lieben und geliebt zu werden.

Berücksichtige die Reaktionen deiner Kinder

kleiner Junge ignoriert den Mann, der mit ihm redet und beiseite schaut

Die Reaktionen deiner Kinder auf deinen neuen Partner sind manchmal ein guter Wegweiser.

Kinder haben oft ihre eigene Art, eine Beziehung einzuschätzen und sie werden vielleicht etwas sehen, was du nicht siehst, aber sehen solltest.

Obwohl du dir sicher bist, den richtigen Mann kennengelernt zu haben, solltest du deinen Kindern Zeit geben, den neuen Partner unter eigenen Bedingungen einzuschätzen und kennenzulernen.

Gib deinen Kindern genügend Freiraum, um deinem neuen Freund näherzukommen.

Sie werden so die Möglichkeit haben, aus eigenen Erfahrungen sich ein Bild über deinen neuen Partner zu machen.

Du solltest nicht darauf bestehen, dass deine Kinder etwas tun, was für sie unangenehm sein könnte, wie zum Beispiel ein Gute-Nacht-Kuss oder eine Umarmung.

Denn Kinder wollen manchmal nicht einmal den eigenen Papa umarmen, was ganz normal ist.

Niemand kann dir bestätigen, ob der neue Partner der richtige für dich und deine Kinder ist, doch hier sind ein paar Warnzeichen, die darauf deuten können, dass dieser neue Mann in deinem Leben vielleicht doch nicht der Richtige ist:

• Deine Kinder rennen schreiend zu den Nachbarn, wenn er ankommt.

• Er hat keine Vergangenheit und erwähnt nie etwas aus seinem Leben.

• Dein Hund hat keine Ruhe, wenn er im Zimmer ist.

• Immer, wenn es an der Tür klingelt, wird er nervös.

Wenn eins dieser Warnzeichen zutrifft und wenn es nur vorübergehend ist, dann solltest du der ganzen Situation noch ein wenig Zeit geben, sodass sich alle aneinander gewöhnen.

Doch wenn alle diese Punkte mit deiner Situation übereinstimmen, dann solltest du vielleicht einen Schlussstrich ziehen, bevor du nicht noch mehr enttäuscht wirst.

Abschließende Gedanken

Mutter und Tochter umarmen sich zu Hause

Liebe Mama, ich hoffe, dass dir mein Beitrag geholfen hat, manches einzusehen, woran du vielleicht gar nicht gedacht hast.

Dein Kind ist wichtiger als dein neuer Partner, weil dein Kind deine Verantwortung ist und du seine Bezugsperson Nummer eins bist.

Während dich viele neue und aufregende Abenteuer im neuen Lebensabschnitt erwarten, denke daran, wie wichtig es ist, deinen Kindern ständig zu versichern, dass du sie immer noch liebst und dass keine neue Beziehung je etwas daran ändern wird.

Wenn du neue Entscheidungen triffst, die das Familienklima verändern und die Auswirkungen auf alle Angehörige haben werden, dann bitte deine Kinder um ihre Meinung und involviere sie in diesen Prozess.

Denn je mehr sich deine Kinder als ein Teil der Dinge und Geschehnisse fühlen, desto weniger Angst werden sie vor Veränderungen haben.

Gib deinen Kindern das Gefühl, ein Teil zu sein und biete ihnen genügend Freiraum, um selbst mit den neuen Umständen klarzukommen und du wirst überrascht sein.

Denn wenn dein neuer Freund, der richtige Mann für dich ist, dann werden deine Kinder und du davon profitieren und sich gleichfalls freuen.

Ich wünsche dir viel Glück und Spaß bei all den neuen Abenteuern, die dich erwarten.

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram, Facebook und Pinterest folgen.

Ist das Kind wichtiger als neuer Partner Wenn man hin- und hergerissen ist Pinterest