Skip to Content

Laufrad ab 2 – Kaum zu bremsen auf diesen 14 Modellen

Laufrad ab 2 – Kaum zu bremsen auf diesen 14 Modellen

Nun kann’s mit dem Laufradfahren richtig losgehen, denn ein Laufrad ab 2 Jahren findest du ohne Schwierigkeiten, nur muss es natürlich das Richtige sein!

Schließlich ist die motorische Entwicklung der Kleinen ab dem zweiten Lebensjahr bereits so fortgeschritten, dass sie sich gut und sicher auf Laufrädern bewegen können. Sie sind keine Babys mehr, können gut laufen und sind darum bemüht, die Umgebung zu entdecken.

Laufräder sind eine tolle Möglichkeit, die Motorik und den Gleichgewichtssinn der Kleinen anzuregen sowie Ausdauer und Kraft zu trainieren, während sie einfach Spaß an der Bewegung haben und auch mal längere Strecken mit Mama und Papa zurücklegen können.

Es gibt eine Menge Produkte, die für dieses Alter angeboten werden. Da die Nutzung des Laufrads Einfluss auf die Entwicklung deines Kindes haben wird, solltest du an das Produkt hohe Anforderungen stellen.

Welche sind die besten Laufräder für Zweijährige? Gibt es vielleicht Tests, denen Laufräder unterzogen wurden? Und was sollte man beim Kauf eines Laufrads beachten?

In diesem Beitrag findest du die Antworten. Außerdem stelle ich dir 14 Modelle vor, die sich bewährt haben.

Laufrad ab 2 – Auf welche Angaben beim Kauf geachtet werden sollte

Baby Junge lernt auf einem ersten Fahrrad zu fahren

Kinderlaufräder für Zweijährige sind die kleinsten vollwertigen Laufräder mit zwei Reifen. Laufräder für Kinder ab einem Jahr haben in der Regel vier oder drei Räder, während manche Lauflernräder mit zwei Reifen von einigen Herstellern bereits ab 1,5 Jahren empfohlen werden, was aber eher die Ausnahme ist.

Auch wenn Lauflernräder für Zweijährige ausschließlich zwei Räder haben, sind es noch Anfängerräder, denn Kinder in diesem Alter haben immer noch wenig Kraft, weshalb ganz andere Anforderungen an solche Modelle bestehen, als es bei Laufrädern für Dreijährige zum Beispiel der Fall ist.

Die richtige Größe des Laufrads

Was die passende Größe des Laufrads angeht, so ist die Zoll-Größe eigentlich egal, weil sie nur den Durchmesser der Räder beschreibt.

Also ist es nicht so wichtig, ob das Laufrad 8, 10 oder 12 Zoll hat, sondern die Sattelhöhe des Laufrads und die Schrittlänge des Kindes entscheiden darüber, ob es passt oder nicht.

Die Sitzhöhe bestimmt nicht nur Fahrkomfort deines Kindes, sondern auch die Fahrtsicherheit, denn wenn der Sattel zu hoch ist, kommt dein Kind nur schwer mit den Füßen auf den Boden, ist deshalb unsicher und hat keinen Spaß beim Fahren.

Optimal ist eine um 2 cm niedrigere Sitzhöhe als es die Schrittlänge des Kindes ist.

Andererseits ist es auch nicht gut, wenn der Sitz zu niedrig ist (das kennen auch wir Erwachsene beim Fahrradfahren gut!), denn dann kann sich das Kind nicht gut vom Boden abstoßen, weshalb die Fahrt auch keinen Spaß macht.

Gute Modelle haben deshalb Sattel und Lenker, die höhenverstellbar sind und so auf die Körpergröße des Kindes angepasst werden können.

Achte also immer zuerst auf die Schrittlänge des Kindes und die Sattelhöhe des Laufrads, bevor du dich für ein Modell entscheidest.

Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren und bei einer Körpergröße von 85 bis 95 cm haben im Durchschnitt eine Schrittlänge von 32 bis 38 cm, wobei eine Sattelhöhe von 30 bis 36 cm passend ist.

Es sei vermerkt, dass das Erfahrungswerte sind, die nicht auf alle Kinder zutreffen, schließlich ist jedes Kind anders und es lassen sich demnach natürlich nicht alle Angaben vereinen.

Falls die Angaben bei deinem Kind deutlich abweichen, solltest du der Schrittlänge Priorität geben, denn sie entscheidet maßgeblich darüber, ob die Sattelhöhe des Laufrads passend für dein Kind ist. Auch ist die Körpergröße wichtiger als das Alter, das nur ein Richtwert ist.

Denk dran: Verschiedene Kinder können bei gleicher Körpergröße unterschiedlich lange Beine haben und unterschiedlich alte Kinder können dieselbe Körpergröße haben. Also immer die Schrittlänge im Blick behalten!

Das passende Gewicht des Laufrads

Neben der Größe solltest du auch auf das Gewicht des Laufrads achten, denn auch wenn das Kinderlaufrad von der Größe her passt, könnte es fürs Kind zu schwer sein.

Ein schweres Laufrad mag das Kind vielleicht nicht während der Fahrt stören, aber das Auf- und Absteigen, das Losfahren und Anhalten sowie das Heben und Abstellen könnten Schwierigkeiten bereiten.

Natürlich sollte das Laufrad umso leichter sein, falls dein Kind zierlich ist, aber auch kräftigere Kinder mögen Laufräder mit geringerem Gewicht (so wie wir Erwachsene leichtere Fahrräder mögen).

Das Gewicht des Laufrads sollte aber auf jeden Fall in einem angemessenen Verhältnis zur Kraft des Kindes stehen.

Laufrad ab 2 – Der Testsieger bei Stiftung Warentest 2018

Kleiner Junge auf einem Laufrad

Vor einigen Jahren hat Stiftung Warentest 15 Laufräder unter die Lupe genommen.

Vier Kriterien wurden dabei unterschiedlich gewichtet, nämlich Fahren mit 55 %, Haltbarkeit und Sicherheit mit 25 %, Schadstoffe mit 5 % und Handhabung mit 15 %.

Laufrad ab 2 Jahren Test – Sogar 11 von den 15 getesteten Kinderlaufrädern sind als mangelhaft durchgefallen, da sie erhebliche Schadstoffbelastungen in Reifen, Griffen und Satteln aufwiesen.

Nur drei Laufräder erhielten die Note Gut, darunter das Speedy 10 von Kettler und Run Ride 100 von B’Twin neben dem Testsieger LR1 von Puky.

Die Tester fanden bei den durchgefallenen Modellen polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK), die unter Verdacht stehen, Krebs erzeugen und das Erbgut schädigen zu können, und das Flammschutzmittel TCPP.

Die gefundenen Mengen dieser Schadstoffe sind nicht als giftig einzustufen, könnten aber auf Dauer die Gesundheit schädigen, wenn Kinder sie langfristig über die Haut aufnehmen.

Es gibt übrigens keine eigene Norm für Laufräder, wie die Stiftung Warentest erklärt, und alle getesteten Laufräder erfüllen alle gesetzlichen Bestimmungen.

Die Stiftung Warentest hat bei den Tests jedoch die Grenzwerte in Betracht gezogen, die für Kinderspielzeug gelten sowie das gesetzlich geregelte, aber freiwillige GS-Zeichen.

Die Hersteller der als mangelhaft bewerteten Laufräder wurden von der Stiftung Warentest um eine Lösung bzw. eine Stellungnahme gebeten. Kokua, Strider und Hudora boten ihren Kunden den Austausch belasteter Teile an und Bikestar machte mit den Kunden individuell aus, ob nur Teile oder das gesamte Laufrad getauscht werden sollen.

Early Rider, Cube, Project Sports und Kellys Bicycles begründeten, dass ihre Laufräder nicht die gesetzlichen Grenzwerte überschreiten und ausreichend kontrolliert sind, also gab es keinen Umtausch oder Austausch.

Die Hersteller S’Cool und Specialized gaben an, die Ergebnisse von Stiftung Warentest selbst nochmal überprüfen zu wollen, bevor sie irgendwelche Schritte einleiten.

Und Puky gab an, die belasteten Reifen bei anderen Modellen (nicht beim Testsieger, der wies schon damals keine Schadstoffe auf) austauschen zu wollen, die die rechtlichen Grenzwerte überschritten hatten.

Hier sei noch erwähnt, dass es im Jahr 2008 vom Puky-Geschäftsführer Rolf Kuchenbecker eine Stellungnahme zu den damaligen Testergebnissen von der Stiftung Warentest gab, die argumentiert zu verstehen gab, dass die Tester sogar fahrlässige Verbraucherverunsicherung betrieben. Damals schrieb Kuchenbecker:

“Bei den von der Stiftung Warentest benannten Quellen der Schadstoffe handelt es sich auch nicht um „minderwertige oder verunreinigte Rohstoffe“, sondern um verfahrensbedingte Spurenelemente im Herstellprozess, die nicht „null“ sein können, wenn das Produkt eine entsprechende Langlebigkeit und Dauerstandfestigkeit sicherstellen soll.

Genau deshalb haben auch alle Reifen in Spurenelementen PAKs, seien es Autoreifen, Fahrradreifen, Luftbereifung bei Kinderwagen usw. […] Auch kommt es nicht zu einem ständigen Haut- oder Augenkontakt, einer Inhalation oder gar zu einer oralen Aufnahme, die zu einer Migration und zu einer Gefährdung der Kinder führen könnte.

Genau deswegen sind PAKs in Reifen nicht verboten, sondern es gibt sinnvolle Grenzwerte, die selbstredend auch einzuhalten sind.”

Kuchenbeckers Argumentation ist sinnvoll und sollte Eltern zu verstehen geben, dass aufgeklärte Verbraucherinnen und Verbraucher eben eigene Recherchearbeit leisten und selbst abwägen müssen, um zu möglichst objektiven Schlussfolgerungen zu kommen.

Exkurs: Dank REACH die Giftfrage stellen

2 Jahre altes Kind lernt auf seinem ersten Fahrrad zu fahren

Man sollte sich nicht verrückt machen lassen, aber auch die richtigen Fragen an die Hersteller stellen, um Näheres zu erfahren. Dafür muss man nicht darauf warten, dass Stiftung Warentest oder ein anderes Testinstitut Produkte untersucht.

Seit 2008 haben Verbraucherinnen und Verbraucher dank der europäischen Chemikalienverordnung REACH die Möglichkeit, bei den Herstellern nachzufragen, ob in einem Produkt gefährliche Chemikalien eingesetzt wurden.

Die Hersteller sind dazu verpflichtet, innerhalb von 45 Tagen Auskunft darüber zu geben, ob ein von der EU als besorgniserregend eingestufter Stoff sich im Produkt befindet, was auch für importierte Produkte gilt.

Es gibt eine Kandidatenliste, auf der um die 200 Chemikalien verzeichnet sind, über die Hersteller Auskunft geben müssen.

Verbraucherinnen und Verbraucher müssen nur eine kurze schriftliche Anfrage an die Hersteller stellen, um diese Auskunft zu erhalten.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. hat eine App entwickelt, die anhand des Barcodes des Produkts meldet, ob es in der REACH Datenbank verzeichnet ist und eine Gift-Anfrage an den Hersteller schickt.

So triffst du informierte Entscheidungen nicht nur beim Kauf von einem Laufrad, sondern von vielen anderen Produkten und signalisierst den Herstellern, dass keine Schadstoffe toleriert werden.

Besonders im Falle von Spielzeug (Laufräder, Fahrräder, Taucherbrillen, Masken usw. werden übrigens nicht als Spielzeug angesehen, obwohl Kinder häufigen Kontakt damit haben) sollte auch so direkt von den Verbraucherinnen Druck auf die Hersteller ausgeübt werden, gefährliche Stoffe durch unbedenkliche Alternativen zu ersetzen.

Wenn du also nach Geschenken oder Spielsachen für Zweijährige suchst, kannst du ja die App zurate ziehen, bevor du ein Produkt erwirbst. Zum Geburtstag gibt es dann hier die passenden Glückwünsche zu finden.

Testsieger LR1 von Puky

LR1 von Puky

• Marke: Puky

• Farbe: Rot (500)

• Artikelgewicht: 4.8 Kilogramm

Der absolute Testsieger bei Stiftung Warentest im Jahr 2018 war mit der Note Gut (2,2) das LR1 Laufrad von Puky.

Das Stahllaufrad ist 4,5 kg schwer und hat neben guten Fahreigenschaften einen Rahmen zu bieten, der einen niedrigen Einstieg für kurze Kinderbeine ermöglicht, sodass das Kind leicht aufs Rad kommt.

Die Reifen aus Kunststoff verfügen über eine gute Federung, rutschen aber bei glatten und nassen Böden, was ein Manko ist. Die Einschlagbegrenzung des Lenkers empfanden die Kinder im Test nicht als Einschränkung, sondern als Erleichterung.

Toll an dem Puky LR1 Modell ist, dass es ein Trittbrett hat, sodass das Kind bei schnellerer Fahrt die Füße hochstellen kann. Ein weiterer Pluspunkt ist, vor allem für die Eltern, der integrierte Seitenständer, der ein bequemes Abstellen ermöglicht.

Laufrad ab 2 – Weitere Laufräder von Puky

Da wir schon dabei sind: Puky ist nicht nur ein Klassiker unter den Laufrädern, sondern auch klasse und das wissen viele Eltern und Kinder bereits seit Generationen.

1. Puky LR 1L Laufrad Standard

Puky LR 1L Laufrad Standard
85,67€

• Marke: Puky

• Artikelgewicht: 4.9 Kilogramm

11/12/2021 11:51 am GMT

Das Puky LR 1L Laufrad Standard Modell hat Luftbereifung zu bieten, könnte aber für manche Kinder zu groß sein. Die Altersempfehlung des Herstellers ist jedenfalls ab 2,5 Jahren für eine Körpergröße von 90 bis 115 cm und eine Schritthöhe von 34 bis 47 cm.

Es hält eine Belastung von höchstens 25 kg aus, kann aber bestimmt aufgrund der hohen Qualität wiederverkauft werden. Die Luftreifen waren auch bei getesteten Modellen von Puky mit Schadstoffen kontaminiert, aber der Hersteller hatte sich dazu verpflichtet, diese Teile auszutauschen.

2. Puky Laufrad LR M

Puky Laufrad LR M
59,95€

• Altersspektrum (Beschreibung): 2 Jahre to 8 Jahre

• Marke: Puky

• Farbe: Blau Fußball

• Artikelgewicht: 3.5 Kilogramm

11/12/2021 11:50 am GMT

Ein weiteres empfehlenswertes Modell ist das Puky LR M, das durch seine sehr gute Verarbeitung äußerst robust ist. Es ist auch optisch überzeugend, da es sowohl am Rahmen als auch beim Zubehör auf Schnickschnack und Spielereien verzichtet.

Da will der Hersteller wohl sagen, dass das Fahrerlebnis ganz im Mittelpunkt steht und alleine zählt. Das LR M hat wie die meisten Modelle für Zweijährige keine Bremse, was gut so ist. Schließlich sitzen die meisten Kinder ab zwei Jahren das erste Mal auf einem Laufrad und könnten durch die Bremse, die sie nicht zu bedienen wissen, in Unfälle stürzen.

Die lange und bequeme Sattelstütze und der höhenverstellbare Lenker sorgen dafür, dass das Kind mit dem Laufrad lange seinen Spaß hat. Die Reifen sind aus Vollgummi und federn zwar nicht so gut wie Luftreifen, sind aber dafür vor Platten sicher.

Bereits bei der Montage zeigt sich die hochwertige Qualität. Die Befestigungen am Lenker und am Sattel sind durchdacht und verzichten auf unnötige Verschraubungen. Auch scharfe Kanten gibt es keine.

Puky Laufrad ab 2 Jahren – Ein Einsteigermodell also, mit dem man nichts falsch machen kann!

Laufrad ab 2 – Besonders leichte Laufräder

Nicht nur für Kinder ist das Gewicht des Laufrades wichtig und bei manchen Kindern sogar entscheidend für ein gutes Fahrerlebnis.

Bei den ersten Touren mit dem Laufrad kann es öfter vorkommen, dass der Nachwuchs nach einigen Metern keine Lust mehr aufs Fahren hat oder aus anderen Gründen absteigt und Mama und Papa dann anpacken und das Rad tragen müssen.

Da sind sie natürlich über jedes Leichtgewicht froh. Hier stelle ich einige leichtere Modelle vor, die sich bei Kunden bewährt haben.

1. BIKESTAR Kinderlaufrad

BIKESTAR Kinderlaufrad
48,99€

• Marke: BIKESTAR

• Radgröße: 10 Zoll

• Aufhängungstyp: Keine Federung

11/12/2021 11:50 am GMT

Dieses Lauflernrad ist mit seinen 3 kg Gewicht eines der leichtesten Modelle auf dem Markt. Die Sattelhöhe lässt sich von 28 bis 36 cm einstellen und die maximale Lenkerhöhe beträgt 46 cm.

Das Laufrad wächst mit dem Kind, da der speziell konstruierte, drehbare Rahmen auf zwei verschiedene Arten montiert und mit wenigen Handgriffen umgebaut werden kann. Für einen tiefen Einstieg kann also gesorgt werden.

Die Lenkung ist leichtgängig und hochwertige Kugellager sorgen für wenig Rollwiederstand, sodass kleine Kinder wenig Kraft brauchen, um vorwärts zu kommen.

Der Stahlrahmen ist mehrfach mit schlagfestem Lack beschichtet, während die giftfreien Lenkergriffe für Prallschutz sorgen. Die 10 Zoll Räder bestehen aus Schaumreifen.

Übrigens lässt sich der Lenker nicht vollständig drehen, sodass das Kind ihn nicht zu weit rumreißen kann, was mit einem Sturz enden könnte. Die Lenkung könnte für manche Kinder aber zu schwergängig sein, also am besten ausprobieren lassen.

Der Hersteller bietet 60 Tage Zeit, das Laufrad zu testen und zurückschicken zu lassen, falls es nicht das Richtige sein sollte.

2. Kinderkraft Laufrad 2WAY NEXT

Kinderkraft Laufrad 2WAY NEXT
34,99€

• Marke: Kk Kinderkraft

• Aufhängungstyp: Rigid

• Größe: 1 Stück (1er Pack)

• Farbe: Grün2

11/12/2021 11:49 am GMT

Dieses Modell hat ein Gewicht von 3,1 kg. Sowohl der Laufradsattel ist von 32 bis 40 cm verstellbar als auch der Lenker, und zwar von 52 bis 59 cm. Das Laufrad eignet sich für Kinder ab einer Körpergröße von 80 cm und für ein Gewicht bis zu 35 kg.

Die Herstellung aus solidem Stahl sorgt dafür, dass das Laufrad lange genutzt werden kann. Die Reifen sind aus Schaumstoff mit Speichen und Kugellagern gefertigt, sodass sie nicht aufgepumpt werden müssen und plattensicher sind.

Der Lenkeinschlag ist auch bei diesem Modell begrenzt, damit ein unkontrolliertes Abbiegen nicht zum Sturz führt, bietet aber dennoch viel Freiraum zum Lenken. Die Handgriffe sind rutschfest.

Für den günstigen Preis ist es für manche Kunden eine Übergangslösung gewesen, die nicht enttäuscht hat.

3. Leichtes Chillafish Charlie-Laufrad

Leichtes Chillafish Charlie-Laufrad
54,99€

• Marke: Chillafish

• Farbe: Schwarz

• Artikelgewicht: 3140 Gramm

11/12/2021 11:49 am GMT

Dieses 10 Zoll Laufrad ist für Kinder ab 1,5 Jahren geeignet. Der Sitz ist ergonomisch, aber nicht gepolstert und kann von 28 auf 37 cm verstellt werden, während der Lenker von 47,6 bis 50,4 cm höhenverstellbar ist und eine Einschlagbegrenzung hat.

Durch den leichten Metallrahmen ist das Laufrad nur 2,5 kg schwer und einfach zu handhaben, wobei auch das Kind mit anpacken kann. Der integrierte Tragegriff ermöglicht einen bequemen Transport.

Die EVA-Reifen sind schlauch- und pannenfrei, rutschen aber auf bestimmten Oberflächen.

Außerdem sei hier noch vermerkt, dass das Laufrad recht klein ist und wahrscheinlich nicht sehr lange als Begleiter taugt, wenn das Kind ab dem zweiten Lebensjahr in die Höhe schießt.

Aber preiswert und leichtgewichtig wie es ist, könnte es für dein Kind vielleicht zum Einstieg das Richtige sein.

4. Bandits & Angels Laufrad (Mint)

Bandits & Angels Laufrad (Mint)
54,95€

• Marke: Bandits & Angels

• Radgröße: 10 Zoll

• Farbe: Mint

• Rahmenmaterial: Stahl

11/12/2021 11:49 am GMT

Dieses Unisex-Laufrad im Retro-Look ist für Kinder ab zwei Jahren geeignet und mit seinen 3,5 kg ein ziemliches Leichtgewicht. Der Laufradsattel lässt sich von 29 auf 39 cm Höhe verstellen und der Lenker ist von 49 bis 55 cm ebenso höhenverstellbar.

Der Rahmen ermöglicht einen tiefen Einstieg und das Trittbrett sorgt dafür, dass das Kind die Füße bei schnellerer Fahrt abstellen kann.

Die 10 Zoll Räder bestehen aus wartungsfreien PU-Reifen. Am Hinterreifen gibt es ein fest verankertes Schutzblech, das nicht extra montiert werden muss. Die Montageanleitung ist verwirrend und für den Aufbau braucht man Zeit.

Separat kann ein kleiner Korb erworben werden, der sich am Lenker befestigen lässt.

Laufrad ab 2 – Laufräder aus Holz

Wenn du großen Wert auf Nachhaltigkeit legst, dann ist ein Laufrad aus Holz vielleicht die richtige Wahl. Schließlich ist Holz optisch und haptisch ansprechend und hat Sympathiewert.

Holzlaufräder werden größtenteils aus Holz gefertigt, sind in der Regel robust und chic und bestehen meistens auch den Fahrtest. Der Nachteil ist aber oft das hohe Gewicht und die Wendigkeit, die eingeschränkter ist, als bei Stahl und Alu-Rädern.

Allerdings gibt es auch leichtgewichtige Modelle, wie zum Beispiel das Bikestar Holzlaufrad.

1. BIKESTAR Kinderlaufrad Holzlaufrad

BIKESTAR Kinderlaufrad Holzlaufrad

• Marke: BIKESTAR

• Radgröße: 10 Zoll

• Aufhängungstyp: Keine Federung

Holz ist ein tolles Material und viele Eltern sind überzeugt davon, dass vor allem Sachen für Kinder aus Holz gefertigt sein sollten. Aber ein Laufrad aus Holz, wie macht sich das? Richtig gut, finden Kunden beim Modell aus Holz von Bikestar.

Ab einer Körpergröße von 84 cm ist das Holzlaufrad für Kinder ab zwei Jahren geeignet und überzeugt mit einem superleichten Gewicht von nur 1,9 kg. Die Sattelhöhe lässt sich von 29 bis 36 cm einstellen, doch der Lenker ist auf die Höhe von 45 cm fixiert.

Der stabile Holzrahmen verfügt über eine schlagfeste Lackierung. Die Handgriffe sind schadstofffrei gefertigt und bieten Prallschutz, während der Lenker eine Lenkeinschlagsbegrenzung hat.

Die 10 Zoll Räder sind aus EVA-Schaumstoff gefertigt und somit nahezu unmöglich kaputtzukriegen. Ein Griff im Rahmen sorgt für einen angenehmen Transport, wenn nötig.

2. Pinolino Laufrad Jojo

Pinolino Laufrad Jojo
64,84€

• Marke: Pinolino

• Größe: 1 Stück (1er Pack)

• Farbe: Rot

• Artikelgewicht: 2.2 Pfund

11/12/2021 11:48 am GMT

Dieses Lauflernrad ist aus massiver Birke hergestellt und hat dementsprechend auch ein höheres Gewicht, nämlich 4 kg. Es lässt sich dank des sogar 8-fach höhenverstellbaren Sattels vom Chopper (31 bis 37 cm) bis zum Laufrad (38 bis 44 cm) montieren.

Die Räder sind aus unplattbarer EVA-Bereifung gefertigt und der Lenkeinschlag ist begrenzt. Die Handgriffe aus Gummi sind rutschfest. Allerdings ist der Sattel nur wenig gepolstert, was manche Kinder stören könnte und der Umbau erfordert einiges an Geschick und Zeit.

Wer aber auf Holz Wert legt, bekommt mit diesem Pinolino ein sehr lauffreudiges Laufrad, das mit dem Kind wachsen kann.

3. 2in1 Laufrad von Geuther

2in1 Laufrad von Geuther

• Marke: Geuther

• Aufhängungstyp: Keine Federung

• Größe: 2-5 Jahre

• Farbe: Natur-Holz

Dieses Holzlaufrad lässt sich auch zum Dreirad umbauen. Wenn du also über Stützräder nachdenkst, weil es sonst zu wackelig fürs Kind ist, ist dieses Modell vielleicht das Richtige. So kann sich das Kleine vom Dreirad langsam ans Zweirad herantasten.

Der lange, schmale und breite Sattel lässt sich in seiner Höhe gut verstellen (von 29 bis 41 cm) und der Lenker verfügt über eine Einschlagbegrenzung, die bei einer Lenkung von bereits 30 Grad stoppt.

Die 13 Zoll Gummiluftreifen, die sich über Autoventile aufpumpen lassen, sorgen für ein gutes Fahrgefühl auch über Stock und Stein und der Rahmen ist aus Birken-Multiplex-Holz gefertigt. Die Verarbeitung ist hochwertig, rund und stimmig.

In wenigen Handgriffen ist das Produkt vom Dreirad zum Zweirad umgebaut und hält auch bei Nässe und Regen stand. Für den Einsteig also keine schlechte Wahl.

Laufrad ab 2 – Laufrad 12 Zoll Räder

Vielleicht suchst du ja gezielt nach 12 Zoll Laufrädern mit Luftbereifung? Das Fahrerlebnis ist besser und ähnelt mehr einem richtigen Fahrraderlebnis. Wenn das ein wichtiges Kriterium ist, dann kommt vielleicht eines der folgenden Modelle infrage.

1. Clamaro ‘Roadstar’ 12

Clamaro 'Roadstar' 12
89,00€

• Marke: CLAMARO

• Größe: 12 Zoll

• Farbe: Schwarz/braun

• Rahmenmaterial: Aluminium

• Artikelgewicht: 20 Kilogramm

11/12/2021 11:44 am GMT

Dieses 12 Zoll Laufrad ist speziell für Kleinkinder ab einem Jahr entwickelt. Da es auch leicht sein soll, ist der Rahmen aus einer Magnesium-Aluminium Legierung gefertigt und verfügt über eine kindgerechte Ergonomie, die einen tiefen Einstieg ermöglicht. Das Laufrad ist gerade mal 3,6 kg schwer.

Der Sattel ist von 34 bis 42 cm und der Lenker von 50 bis 56 cm höhenverstellbar und das Laufrad bis zu 20 kg belastbar. Er eignet sich ab einer Körpergröße von 87 cm. Der Sattel ist mit Schaumstoff gepolstert, ergonomisch geformt und mit Kunstleder bezogen.

Die Handgriffe sind rutschfest und haben Prallschutz, aber der Lenker lässt sich nicht feststellen und ist komplett drehbar.

2. besrey Laufrad

besrey Laufrad
59,99€

• Marke: Besrey

• Farbe: Schwarz

• Rahmenmaterial: Kohlenstoffstahl

• Artikelgewicht: 4.5 Kilogramm

11/12/2021 11:44 am GMT

Für Kinder ab zwei bis sechs Jahren kommt vielleicht dieses 12 Zoll Laufrad mit Luftbereifung mit Felgen aus Leichtmetall und Speichen aus Edelstahl infrage. Das Laufrad hat ein Gesamtgewicht von 4,5 kg.

Der Sattel ist gepolstert und von 38 bis 45 cm höhenverstellbar und auch der Lenker lässt sich in der Höhe von 60 auf 65 cm verstellen. Gummigriffe am Lenker sorgen für den nötigen Halt. Bei der Lenkung können die Finger des Kindes nicht gequetscht werden.

Es gibt auch eine integrierte Stoßdämpfung, die dabei hilft, Unebenheiten auf dem Weg abzudämpfen.

3. Lionelo Bart Laufrad ab 2 Jahre

Lionelo Bart Laufrad ab 2 Jahre
55,70€

• Marke: Lionelo

• Größe: 2+ 30kg

• Farbe: Rosa

• Artikelgewicht: 3.8 Kilogramm

11/12/2021 11:43 am GMT

Mit diesem Modell wird das Kind längere Zeit seinen Spaß haben, denn der Sattel lässt sich von 35 bis 43 cm und das Lenkrad von 50 bis 57 cm in der Höhe verstellen. Das Laufrad ist bis 30 kg belastbar. Das Gewicht von nur 3,8 kg ist dem Rahmen aus Magnesium zu verdanken.

Die Lenkergriffe sind rutschfest und der Lenker verfügt über eine Gummiabdeckung, die im Falle eines Sturzes das Kind schützt. Außerdem hat der Lenker auch eine Einschlagbegrenzung, die verhindern soll, dass das Kind unkontrolliert manövriert und so umfällt.

Die wartungsfreien 12 Zoll Räder sind bei den Lionelo Bart Modellen aus EVA-Schaum gefertigt. Falls Luftreifen bevorzugt werden sollten, die Stöße besser abfangen, dann gibt es die Modelle “Bart Air” in Schwarz und Orange.

Der Laufradrahmen ist so geprägt, dass er dem Kind als Fußstütze dienen kann und hat auch einen Tragegriff für einen komfortablen Transport.

4. EARLY RIDER Lauflernrad Classic

EARLY RIDER Lauflernrad Classic
149,99€

• Empfohlenes Alter: 2 - 4,5 Jahre

• Lenkung einstellbar zwischen anschlagfrei und begrenzt

• Sitzhöhe: min. 31,5cm, Verstellbereich 8,5cm in 4 Positionen einstellbar

• Gewicht: 4.25kg


09/24/2021 10:34 am GMT

Dieses teure Laufrad ist aus wetterfestem und FSC zertifiziertem Birkenschichtholz hergestellt und hat ein Gewicht von 4,2 kg. Es ist für Kinder ab zwei bis höchstens 4,5 Jahren geeignet.

Die Sitzhöhe lässt sich in vier Positionen um 8,5 cm ab einer Mindesthöhe von 31,5 cm verstellen. Das Besondere an diesem Laufrad ist, dass man die Lenkung zwischen begrenzt und anschlagfrei einstellen kann. Die Luftreifen haben Speichen aus Stahl und Naben aus Aluminium.

Wenn du auf stilvolle Qualität Wert legst, dann kannst du mit der Marke aus Großbritannien nichts falsch machen.

Laufrad ab 2 – Beste Vorbereitung fürs Fahrradfahren

Glückliches Kleinkind Kind Junge, das Fahrrad ohne Pedale fährt

Experten und Kinderärzte raten, dass Kinder nicht zu früh aufs Laufrad steigen sollten und meinen, dass zwei Jahre in vielen Fällen das am meisten geeignete Alter des Kindes ist. Schließlich sollten Kinder bereits sicher und gut gehen können, bevor sie auf Rädern losrollen.

Und das Laufrad sollte nicht allzu oft in Gebrauch sein, das Kind sollte auch oft laufen, damit das Fußgewölbe richtig beansprucht wird und sich gut entwickeln kann.

Laufräder gibt es sehr viele auf dem Markt. Die Zahl ist schier unüberschaubar. Außerdem sind manche Modelle eher für die kleineren Fahrerinnen und Fahrer geeignet und andere für etwas größere oder ältere.

Laufräder für Zweijährige haben gemeinsam, dass sie keine Handbremse oder Klingel haben. Das hat den einfachen Grund, dass Kinder mit zwei Jahren mit ihren immer noch kleinen Händen nicht gleichzeitig den Lenker greifen und bremsen oder klingeln können.

Mama und Papa sollten also am Anfang zur Seite stehen und Hilfe leisten und Geduld zeigen, bis das Kind den Dreh raus hat. In der Regel passiert das schneller, als man denkt. Manche Kinder steigen bereits mit drei oder vier Jahre zum Kinderfahrrad mit Pedale um.

Abschließende Gedanken

Es gibt so viele Laufräder auf dem Markt, dass es für Eltern unübersichtlich und verwirrend sein kann, das Richtige fürs Kind zu finden. Modelle gibt es für Anfängerinnen und Fortgeschrittene, für verschiedene Untergründe und mit unterschiedlichem Gewicht.

Die Rahmen sind aus Magnesium, Alu oder Stahl oder aber aus Holz gefertigt und die Räder sind Vollgummi- oder Plastik- oder Luftreifen. Die Auswahl ist also riesig.

In diesem Beitrag habe ich dir deshalb einige Modelle vorgestellt, die sich für Zweijährige eignen und bei Kunden bewährt haben. Alle kannst du über Amazon bestellen.

Darunter ist auch der Testsieger beim 2018 durchgeführten Test von Stiftung Warentest.

Mit diesem Beitrag wollte ich auch darüber aufklären, dass Laufräder, obwohl Kinder in stetem Kontakt mit ihnen sind, nicht als Spielzeug angesehen werden und dementsprechend die rechtlichen Grenzwerte für Schadstoffe anders ausfallen.

Um informierte und aufgeklärte Kaufentscheidungen zu treffen, kannst du nicht nur bei Laufrädern und Spielzeug, sondern bei vielen weiteren Produkten eine App vom BUND zurate ziehen und Gebrauch von deinem Auskunftsrecht über Giftstoffe in Produkten machen.

Bedenke bitte, dass Laufräder keine Gehilfen sind und dass dein Kind das gewählte Modell auch ausgiebig ausprobieren sollte, bevor feststeht, ob es passt oder nicht.

Ist dein Kind noch nicht zwei Jahre alt, aber in der Entwicklung so fortgeschritten, dass es sicher laufen kann, dann findest du hier Modelle für Kinder ab einem Jahr.

Ich wünsche Ausdauer und Vernunft bei der Wahl des geeigneten Laufrads und den Kleinen viel Spaß beim Flitzen!

Gefällt dir dieser Post? Bitte teile ihn oder pinne ihn für später. Du kannst auch am Laufenden bleiben und uns auf Instagram, Facebook und Pinterest folgen.

Laufrad ab 2 – Kaum zu bremsen auf diesen 14 Modellen Pinterest